Die besten Gründe für eine Ausbildung im Handwerk

Bild von free stock photos from www.picjumbo.com auf Pixabay

Bild von free stock photos from www.picjumbo.com auf Pixabay

Veröffentlicht am 27. Mai 2021 in Allgemein

Die Schule geht zu Ende und was nun? Obwohl Du in der Schule schon einige Informationen über die verschiedenen Berufszweige, die man ergreifen kann, erhalten hast, weißt Du noch nicht richtig, welche Ausbildung Du machen sollst? Den richtigen Weg ins Berufsleben zu finden ist für viele junge Schulabgänger nicht leicht. Einer der Gründe hierfür ist die Vielzahl an Berufen, die es gibt. Ein anderer Grund ist, dass junge Menschen sich ihrer möglichen Stärken und Interessen nicht sicher sind. Aber es gibt gute Anlaufstellen, die bei der Berufswahl helfen können und Informationen über die unterschiedlichen Berufe bereitstellen.

Welche Ausbildung passt zu mir?

In der Schule ist alles vorgegeben, die Fächer, die Abschlüsse und die Mitarbeit. Es wird klar vorgeschrieben, was man machen muss, um die Erwartungen in der Schule zu erfüllen. Was dabei aber auf der Strecke bleibt, ist das Wissen um die eigenen Interessen und Stärken. Genau dieses Wissen ist aber absolut notwendig, wenn man die passende Berufswahl sucht.
Ein Berufsfeld, das sehr viele Möglichkeiten, Interessen und Fähigkeiten abdeckt und noch dazu gute Aufstiegschancen bietet, ist das Handwerk. Heute gibt es derartig viele Handwerksberufe, die zudem noch sehr gute Weiterbildungsmöglichkeiten bieten, dass Du auch weniger bekannte Berufe finden kannst, die aber sehr genau zu Deinen Interessen passen. Daher hab Mut, Dich mit den verschiedenen Zweigen der Handwerksberufe auseinanderzusetzen. Auch die alte Sichtweise auf „männliche“ und „weibliche“ Berufe ist nicht mehr angebracht. Unter den 290 Lehrberufen, die es gibt, gibt es kaum welche, die nur für Männer oder nur für Frauen geeignet wären. Im Handwerk gibt es mehr als 130 Ausbildungsberufe, da ist für jeden der passende Beruf dabei. Das Handwerk ist auch krisensicher, denn eine Ausbildung gibt es nur in den Berufen, für die es einen wirklichen Bedarf an Facharbeitern gibt.

Dazu kommt, dass die meisten Ausbildungsbetriebe im Handwerk ihre Auszubildenden übernehmen. Das bedeutet, dass Du direkt nach Deiner Ausbildung in Dein Berufsleben starten kannst und das in dem Betrieb, in dem Du die Arbeitsabläufe und die Kollegen schon genau kennst. Wer sich nicht gerne weit von seinem Heimatort entfernt, der findet auch viele Handwerkerausschreibungen von Handwerksbetrieben vor Ort oder zumindest in der Nähe.

Diese Gründe sprechen alle für eine Ausbildung im Handwerk:

  • Das Handwerk bietet sehr gute und krisensichere Zukunftsperspektiven
  • Der Einstieg in die Ausbildung ist sehr leicht ist
  • Es gibt viele freie Stellen für eine Ausbildung in allen Handwerksberufen
  • Eine Ausbildung im Handwerk bietet gute Karrierechancen
  • Viele Weiterbildungen sind möglich bis hin zum Aufbaustudium
  • Es besteht die Möglichkeit, später seinen eigenen Betrieb zu gründen und selbständig zu arbeiten

Grundsätzlich gibt es sehr viele Handwerksbetriebe, die regelmäßig Auszubildende suchen, denn viele Schulabgänger zieht es in die Universitäten. Das Handwerk bietet jedoch Berufsmöglichkeiten mit jedem Schulabschluss. Wer sich regelmäßig weiterbildet und die Karriereleiter nach oben klettern möchte, der kann dies auch tun, denn bis hin zur eigenen Betriebsgründung sind alle Möglichkeiten offen. Ein Denkfehler ist es zu glauben, dass ein Studium ausgeschlossen ist, wenn man ein Handwerk lernt. Dem ist nicht so, denn viele duale Studiengänge verbinden die Ausbildung schon mit einem Studium, ein anderer Weg ist das berufsbegleitende Studium. Übrigens berechtigt auch eine Ausbildung zu einem Hochschulstudium, denn die Ausbildung ist anerkannt als Hochschulzugangsberechtigung.

Empfohlene Beiträge

BOYS‘ DAY

Veröffentlicht am 28. Oktober 2016 in Allgemein, Veranstaltung

Boys aufgepasst! Im Rahmen des österreichweiten BOYS‘ DAY am 10. November 2016 werden den Jungs soziale Berufe vorgestellt. Dabei tauchen sie in eine alternative Berufswelt mit Kindern, Kranken oder alten Menschen ein und erkennen, dass diese Jobs nicht nur für Mädels geeignet sind. Neue Wege […]

Integrative Berufsausbildung

Veröffentlicht am 16. Oktober 2015 in Allgemein, Integrative Berufsaubildung, Lehrstelle

Trotz Lernschwierigkeiten eine Lehre meistern! Lernen fällt nicht jedem leicht. Eine Lehre mit Lernschwierigkeiten und/oder einer Behinderung zu absolvieren ist eine Meisterleistung und eine persönliche Spitzenleistung für jeden einzelnen. Wer in Österreich sozial benachteiligt ist, unter Lernschwierigkeiten leidet oder eine Beeinträchtigung hat, bekommt in Österreich […]

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen