Elektrotechniker (mit MODULEN)

Beruf Elektrotechniker (mit MODULEN)

Quelle: Shutterstock.com , Bildnummer:198664448, Urheberrecht: Andrey_Popov

Elektrotechniker / Elektrotechnikerinnen (mit Modulen) sind in unterschiedlichen Bereichen in Industrie- und Gewerbebetrieben, auf Baustellen und in privaten Haushalten tätig. Sie sind mit der Planung, Montage, Reparatur, Wartung und Installation von verschiedenen elektrischen und elektronischen Geräten und Anlagen beschäftigt. Je nach Aufgabengebiet arbeiten sie dabei mit BerufskollegInnen, Fach- und Hilfskräften zusammen und haben Kontakt zu KundInnen.

Die Ausbildung in diesem Lehrberuf besteht aus einem Grundmodul und mindestens einem Hauptmodul (Gesamtdauer: 3,5 Jahre). Als Hauptmodul kommen dabei in Frage: Elektro- und Gebäudetechnik, Energietechnik, Anlagen- und Betriebstechnik, Automatisierungs- und Prozessleittechnik. Zusätzlich kann entweder ein weiteres Hauptmodul oder ein Spezialmodul (0,5 Jahre) absolviert werden. Als Spezialmodule stehen zur Auswahl: Gebäudeleittechnik, Gebäudetechnik-Service, Sicherheitsanlagentechnik, Erneuerbare Energien, Netzwerk- und Kommunikationstechnik, Eisenbahnelektrotechnik, Eisenbahnsicherungstechnik, Eisenbahnfahrzeugtechnik, Eisenbahntransporttechnik, Eisenbahnfahrzeuginstandhaltungstechnik und Eisenbahnbetriebstechnik.

Aufgaben als Elektrotechniker (mit Modulen)

  • elektrische und elektronische Maschinen und Anlagen zusammenbauen, rüsten, in Betrieb nehmen, reparieren, warten
  • Kabel und Leitungen verlegen, prüfen, in Betrieb nehmen
  • elektrische Anlagen und Steuerungssysteme einrichten
  • Schalt- und Montagepläne lesen, teilweise selbst anfertigen
  • Materiallisten erstellen, Hilfsmittel (Kabel, Schalter, Klemmen etc.) zusammenstellen
  • Steuerungen (elektronisch, elektrisch, pneumatisch, hydraulisch) anschließen
  • Kontroll- und Steuerungseinrichtungen montieren und anschließen
  • Anlagen zur Energie- und Signalübertragung, Rufanlagen, Alarmanlagen, Brandmeldeanlagen zusammenbauen, installieren, in Betrieb nehmen
  • Computersteuerungsprogramme installieren
  • Schutzmaßnahmen (z.B. elektrische Schutzschalter) montieren
  • Mess- und Prüfgeräte bedienen
  • Fehler, Störungen, Mängel suchen, analysieren und beheben
  • technische Unterlagen und Dokumentationen führen

 

Voraussetzungen für den Lehrberuf Elektrotechniker (mit Modulen)

Du bist handwerklich geschickt, reagierst schnell und bist außerdem in guter körperlicher Verfassung? Dein technisches Verständnis ist darüber hinaus sehr gut ausgeprägt und dein Denken ist logisch-analytisch? Wunderbar! Du bringst bereits wesentliche Voraussetzungen für diesen Lehrberuf mit. Weiters bist du fingerfertig, genau und konzentriert. In deiner Arbeit gehst du zusätzlich systematisch vor, hast eine gute Auge-Hand-Koordination und ausgezeichnetes Sicherheitsbewusstsein. In diesem Beruf ebenfalls erforderlich: Geduld, EDV-Kenntnisse und Kundenorientierung. Da man als Elektrotechniker / Elektrotechnikerin (mit Modulen) wechselnde Arbeitsorte haben kann (z.B. bei Montagearbeiten), ist Mobilität und Flexibilität für eine erfolgreiche Berufsausübung ebenfalls notwendig.

 

Berufsaussichten als Elektrotechniker (mit Modulen)

Die Chancen auf Beschäftigung stehen gut für Elektrotechniker / Elektrotechnikerinnen (mit Modulen), da Fachkräfte mit hoher Qualifikation auch bei schlechter Wirtschaftslage gefragt sind. Die Kenntnis neuer Technologien (z.B. Hydraulik, CNC-Maschinen, industrielle Elektronik uvm.) wird von vielen Betrieben gern gesehen. Der Anteil der Mädchen in dieser Lehre steigt seit ein paar Jahren langsam an, dennoch findet man nach wie vor größtenteils Männer in diesem Beruf. Die meisten Jobchancen bestehen derzeit übrigens im städtischen Raum.

  • Berufsbereich: Elektrotechnik, Elektronik und Telekommunikation
  • Lehrdauer: 3.5 Jahre
  • Ausbildungsvorschriften:

    II 195/2010

  • Prüfungsordnung:

    II 195/2010

Neben vielen anderen Punkten ist das Gehalt während und nach der Lehrzeit ein wichtiger Faktor bei der Berufswahl.
Dieses Thema ist aber sehr komplex. Anhand der folgenden Beispiele erklären wir dir gerne die Höhe deiner Lehrlingsentschädigung als Elektrotechniker / Elektrotechnikerin (mit Modulen) in der Lehrzeit und nach deiner Ausbildung.

 

Gehalt als Elektrotechniker (mit Modulen)

Dein Gehalt als Lehrling nennt sich Lehrlingsentschädigung. Wie hoch dein Lehrlings-Gehalt ist, wird durch den Kollektivvertrag geregelt. Die Höhe deiner Lehrlingsentschädigung ist aber zusätzlich von folgenden Punkten abhängig:

  • In welchem Bundesland befindet sich dein Lehrbetrieb?
  • Welcher Branche ist er zugehörig?
  • Welcher Kollektivvertrag wird für deinen Lehrbetrieb angewandt?

Die kollektivvertraglichen Mindestsätze sehen wie folgt aus.

  • 1. Lehrjahr: 399 – 853 € (brutto)
  • 2. Lehrjahr: 498 – 1.095 € (brutto)
  • 3. Lehrjahr: 658 – 1.396 € (brutto)

Quelle: Gehaltskompass des AMS (http://www.gehaltskompass.at/)

Beispiel:
Als Elektrotechniker / Elektrotechnikerin Lehrling verdienst du beispielsweise in einem Betrieb aus dem Metall- und Elektrogewerbe als Arbeiter / Arbeiterin im 1. Lehrjahr 675€,  im 2. Lehrjahr 850€,  im 3. Lehrjahr 1.120€ und im 4. Lehrjahr 1.490€.

Für Lehrlinge mit Matura gelten Sonderregelungen.

Was verdiene ich als Elektrotechniker (mit Modulen), wenn ich ausgelernt bin?

Nach abgeschlossener Lehre zum Elektrotechniker / zur Elektrotechnikerin (mit Modulen) liegt das Einstiegsgehalt bei 1.960€ bis 2.180€ (brutto).

Wie auch bei der Lehrlingsentschädigung gibt es nach der Lehrzeit Faktoren, die deinen Verdienst als Elektrotechniker / Elektrotechnikerin (mit Modulen) beeinflussen, der wichtigste Faktor ist auch hier der Kollektivvertrag. Sofern dein Betrieb an einen Kollektivvertrag gebunden ist, regelt dieser die Beschäftigungsgruppen und dein Mindestgehalt. Jedem Unternehmen steht natürlich frei, einem ausgelernten Elektrotechniker / einer ausgelernten Elektrotechnikerin (mit Modulen) gemäß der Qualifikation auch mehr zu bezahlen.

Welche Aufstiegsmöglichkeiten gibt es als Elektrotechniker (mit Modulen)?

Elektrotechniker / Elektrotechnikerinnen (mit Modulen) können beispielsweise zu VorarbeiterInnen, MontageleiterInnen, ServicetechnikerInnen oder WerkmeisterInnen aufsteigen. Generell sind die Aufstiegsmöglichkeiten vom jeweiligen Betrieb abhängig. Auch in diesem Beruf ist die Bereitschaft zur Weiterbildung und die Offenheit für Neuerungen für eine erfolgreiche Berufsausübung vorteilhaft.

Selbstständig kannst du diesen Beruf als GewerbeinhaberIn, GeschäftsführerIn oder PächterIn beispielsweise im Gewerbe “Elektrotechnik” sowie in den Handwerken “Kälte- und Klimatechnik” oder “Kommunikationselektronik” ausüben. Voraussetzung dafür ist die Befähigungsprüfung.

In unserem Reiter “Bewerben” findest du neben der Vorlage für ein Bewerbungsschreiben als Elektrotechniker / Elektrotechnikerin (mit Modulen) auch Hinweise und Tipps, worauf du bei deiner schriftlichen Bewerbung für deinen Lehrberuf achten sollst.

In unseren Tipps und Infos erklären wir dir Schritt für Schritt, wie du eine Bewerbung erstellst.
Neben dem Bewerbungsschreiben gehören Lebenslauf, Zeugnisse und ein Foto zur Bewerbung.

Im Berufsbild “Elektrotechniker / Elektrotechnikerin (mit Modulen)” erhältst du wichtige Informationen über den Lehrberuf, welche du in deinem Bewerbungsschreiben einbauen kannst. Die Karriereseite des Lehrbetriebs liefert dir wichtige Informationen zum Unternehmen, achte darauf, dass du diese in das Bewerbungsschreiben einbaust, so zeigst du dem Personalverantwortlichen, dass du dich gut vorbereitet hast.

 

Bewerbungsschreiben Elektrotechniker (mit Modulen)

Hier siehst du ein Beispiel für die Bewerbung zum Elektrotechniker / zur Elektrotechnikerin (mit Modulen).


Sehr geehrter Herr Mustermann,

mit großem Interesse habe ich mich über die von Ihnen auf Lehrlingsportal.at ausgeschriebene Lehrstelle zum Elektrotechniker (mit Modulen) informiert und bewerbe mich nun um diesen Ausbildungsplatz.

Die tägliche Arbeit eines Elektrotechnikers stelle ich mir spannend und abwechslungsreich vor. Ich löse gerne Probleme, habe großes technisches Interesse und unterstütze Menschen gerne, wenn sie vor Schwierigkeiten stehen. Zu meinen Stärken zählen Fingerfertigkeit, handwerkliches Geschick und Zahlenverständnis. Ich bin kommunikativ, geduldig und arbeite aufmerksam. Zusätzlich bin ich sicherheits- und umweltbewusst. Es würde mich sehr freuen, Ihr Team als Lehrling unterstützen zu dürfen. Leider kann ich auf keine praktische Erfahrung in einem Betrieb verweisen, durfte aber meinen Vater im Rahmen von Schnuppertagen schon zwei Mal in seine Arbeitsstätte begleiten. Dieses Hineinschnuppern in den Beruf des Elektrotechnikers, den mein Vater eben schon seit vielen Jahren ausübt, hat meinen Berufswunsch noch bekräftigt.

Im Moment bin ich Schüler der HAK in Innsbruck und werde diese im Sommer abschließen. In meiner Freizeit gehe ich dem Modellfliegen nach. Gemeinsam mit Freunden bin ich mit dem Modellflugzeug unterwegs und repariere dieses natürlich auch, wenn es notwendig ist. Hier kommt mir mein technisches Geschick und Verständnis ebenfalls sehr zugute. Wenn mir neben dem Schulalltag noch Zeit bleibt, spiele ich auch gerne Tennis.

Ich möchte meine Lehre gerne in Ihrem Unternehmen absolvieren, weil Sie Ihren Lehrlingen neben einer spannenden Ausbildung auch die Möglichkeit der Teilnahme an einem vielfältigen Sportprogramm und die ÖBB-Jahreskarte für den Arbeitsweg bieten.

Gerne erzähle ich Ihnen persönlich mehr über mich und freue mich auf eine Einladung zum Vorstellungsgespräch.

Mit freundlichen Grüßen

Martin Meier


 

Wichtiger Hinweis:
Nutze die oben angeführte Mustervorlage als Anregung. Unternehmen erkennen sofort, wenn du deine Bewerbung nur kopiert oder eine Vorlage verwendet hast. Gehe in deinem Bewerbungsschreiben auf das Unternehmen und seine Tätigkeit ein, um dein Interesse zu zeigen.

Offene Lehrstellen

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen