Friseur und Perückenmacher (Stylist)

Beruf Friseur und Perückenmacher (Stylist)

Stockfoto-ID: 108510275; Margarita Borodina

Friseure und Perückenmacher / Friseurinnen und Perückenmacherinnen schneiden und pflegen die Haare von Erwachsenen und Kindern. Im Herrenservice pflegen sie darüber hinaus auch Bärte. Zusätzlich beraten Sie ihre KundInnen über Trends, Haarpflegeprodukte und typgerechte Frisuren. In den Aufgabenbereich der Friseure und Perückenmacher / Friseurinnen und Perückenmacherinnen fällt auch das Schminken und sowie diverse kosmetische Tätigkeiten. Für eine Beschäftigung am Theater (Maskenbildnerei) oder beim Film muss eine Zusatzausbildung absolviert werden.

Die Gestaltungsmöglichkeiten in diesem beliebten Lehrberuf nehmen durch neue Färbe- und Pflegetechniken, durch Schnittformen und viele technische Hilfsmittel ständig zu. Deshalb ist es wichtig, dass du als Friseur und Perückenmacher / Friseurin und Perückenmacherin den jeweils aktuellen Modetrends folgst und diese mit deiner eigenen Kreativität umsetzt. Kommunikation und guter Austausch mit den KundInnen ist besonders wichtig, um die genauen Wünsche und Vorstellungen zu kennen und gegebenenfalls auch Grenzen der Machbarkeit aufzuzeigen. Friseure und Perückenmacher / Friseurinnen und Perückenmacherinnen sind meist mit BerufskollegInnen in Frisiersalons beschäftigt.

 

Aufgaben als Friseur und Perückenmacher (Stylist)

  • Beratung von KundInnen (Farb- und Typberatung)
  • Frisuren von Damen, Herren, Kindern gestalten
  • Durchführung von Haardiagnosen
  • Empfehlungen zur richtigen Haarpflege abgeben
  • Haare waschen und schneiden
  • Anwendung unterschiedlicher Einlege- und Föntechniken
  • Bärte rasieren, färben, trimmen
  • Durchführung von Haar-, Haut- und Nagelpflege
  • Augenbrauen und Wimpern färben, Schminkarbeiten durchführen
  • Verkauf von haarkosmetischen Produkten (Shampoos, Balsam usw.)
  • Anfertigung von Haarersatzteilen wie z.B.Perücken und Haarverlängerungen (Extensions)
  • Werkzeuge, Schneidmesser, Apparate reinigen und desinfizieren
  • Verwaltung von KundInnenkarteien
  • Terminanfragen entgegennehmen und koordinieren

 

 

Voraussetzungen für den Lehrberuf Friseur und Perückenmacher (Stylist)

Du bist kommunikativ und kundenorientiert? Gegenüber chemischen Stoffen und Gerüchen bist du außerdem unempfindlich?  Deine gestalterische Fähigkeit ist weiters gut, ebenso deine Fingerfertigkeit? Toll! Du bringst wesentliche Voraussetzungen für diesen Lehrberuf mit. Du arbeitest außerdem konzentriert und aufmerksam, bist handwerklich geschickt und hast Farbensinn. Weitere wichtige Anforderungen für diesen Lehrberuf: Kritikfähigkeit, Einfühlungsvermögen, Überzeugungsfähigkeit und Freundlichkeit. Wenn du auch Modebewusstsein und Interesse für Trends mit in die Lehre bringst, bist du für diesen Beruf geeignet. Natürlich sind Eigenschaften wie Zuverlässigkeit und Pünktlichkeit auch als Friseur und Perückenmacher / Friseurin und Perückenmacherin – wie in der Arbeitswelt generell – für eine erfolgreiche Berufsausübung vorteilhaft.

Berufsaussichten als Friseur und Perückenmacher (Stylist)

Dieser Lehrberuf wird häufig erlernt und gilt als typischer Frauenberuf. Grundsätzlich steht er aber Männern und Frauen gleichermaßen offen. Friseure und Perückenmacher / Friseurinnen und Perückenmacherinnen sind meistens in kleinen und mittleren Betrieben des Friseurgewerbes tätig. Für AbsolventInnen mit guter Ausbildung und der Bereitschaft zur kontinuierlichen Weiterbildung bestehen gute Jobaussichten. Neue Modetrends und Techniken sollen beachtet und umgesetzt werden.

  • Berufsbereich: Körper- und Schönheitspflege
  • Lehrdauer: 3 Jahre
  • Ausbildungsvorschriften:

    II 135/2014

  • Prüfungsordnung:

    II 135/2014

Neben vielen anderen Punkten ist das Gehalt während und nach der Lehrzeit ein wichtiger Faktor bei der Berufswahl.
Dieses Thema ist aber sehr komplex. Anhand der folgenden Beispiele erklären wir dir gerne die Höhe deiner Lehrlingsentschädigung als Friseur und Perückenmacher / Friseurin und Perückenmacherin in der Lehrzeit und nach deiner Ausbildung.

Gehalt als Friseur und Perückenmacher (Stylist)

Dein Gehalt als Lehrling nennt sich Lehrlingsentschädigung. Wie hoch dein Lehrlings-Gehalt ist, wird durch den Kollektivvertrag geregelt. Die Höhe deiner Lehrlingsentschädigung ist aber zusätzlich von folgenden Punkten abhängig:

  • In welchem Bundesland befindet sich dein Lehrbetrieb?
  • Welcher Branche ist er zugehörig?
  • Welcher Kollektivvertrag wird für deinen Lehrbetrieb angewandt?

Die kollektivvertraglichen Mindestsätze sehen wie folgt aus.

  • 1. Lehrjahr: 399 – 853 € (brutto)
  • 2. Lehrjahr: 498 – 1.095 € (brutto)
  • 3. Lehrjahr: 658 – 1.396 € (brutto)

Quelle: Gehaltskompass des AMS (http://www.gehaltskompass.at/)

Beispiel:
Als Friseur und Perückenmacher / Friseurin und Perückenmacherin Lehrling verdienst du in einem Betrieb aus dem Friseurgewerbe als Arbeiter / Arbeiterin im 1. Lehrjahr 490€,  im 2. Lehrjahr 592€,  im 3. Lehrjahr 799€.

Für Lehrlinge mit Matura gelten Sonderregelungen.

Was verdiene ich als Friseur und Perückenmacher (Stylist), wenn ich ausgelernt bin?

Nach abgeschlossener Lehre zum Friseur und Perückenmacher / zur Friseurin und Perückenmacherin liegt das Einstiegsgehalt bei 1.325€ bis 1.700€ (brutto).

Wie auch bei der Lehrlingsentschädigung gibt es nach der Lehrzeit Faktoren, die deinen Verdienst als Friseur und Perückenmacher / Friseurin und Perückenmacherin beeinflussen, der wichtigste Faktor ist auch hier der Kollektivvertrag. Sofern dein Betrieb an einen Kollektivvertrag gebunden ist, regelt dieser die Beschäftigungsgruppen und dein Mindestgehalt. Jedem Unternehmen steht natürlich frei, einem ausgelernten Friseur und Perückenmacher / einer ausgelernten Friseurin und Perückenmacherin gemäß der Qualifikation auch mehr zu bezahlen.

Welche Aufstiegsmöglichkeiten gibt es als Friseur und Perückenmacher (Stylist)?

Friseure und Perückenmacher / Friseurinnen und Perückenmacherinnen können beispielsweise zu FriseurmeisterInnen oder Top-StylistInnen aufsteigen. Generell sind die Aufstiegsmöglichkeiten vom jeweiligen Betrieb abhängig. Auch in diesem Beruf ist die Bereitschaft zur Weiterbildung und die Offenheit für Neuerungen für eine erfolgreiche Berufsausübung vorteilhaft.

Selbstständig kannst du diesen Beruf als GewerbeinhaberIn, GeschäftsführerIn oder PächterIn im Handwerk “Friseur und Perückenmacher (Stylist)” ausüben. Voraussetzung dafür ist die Erbringung eines Befähigungsnachweises. Außerdem kannst du im freien Gewerbe “Modellieren von Fingernägeln (Nagelstudio)” selbstständig tätig sein. Für ein freies Gewerbe ist kein Befähigungsnachweis erforderlich.

ff

Offene Lehrstellen

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen