Hotel- und Gastgewerbeassistent

Beruf Hotel- und Gastgewerbeassistent

Quelle: Shutterstock.com , Bildnummer:188073137, Urheberrecht: Dmitry Kalinovsky

Hotel- und Gastgewerbeassistenten / Hotel- und Gastgewerbeassistentinnen sind in der Organisation und Verwaltung eines Hotels oder Gastgewerbebetriebes tätig, wobei sie sowohl im kaufmännischen Bereich als auch am Empfang beschäftigt sind. Zu ihren Tätigkeiten zählt der Schriftverkehr ebenso wie der Umgang mit dem Zimmerplan oder die Lagerhaltung. Auch Verkauf, Buchhaltung und Kassaführung fällt in den Aufgabenbereich eines Hotel- und Gastgewerbeassistenten / einer Hotel- und Gastgewerbeassistentin. Weiters sind Fachkräfte in diesem Bereich auch am Front-Office sowie mit verschiedenen organisatorischen Tätigkeiten in Küche, Service und Housekeeping beschäftigt. Auch die Gästebetreuung (z.B. Besorgen von Theaterkarten, Vermitteln von Stadtrundfahrten uvm.) fällt in den Aufgabenbereich eines Hotel- und Gastgewerbeassistenten / einer Hotel- und Gastgewerbeassistentin. Je nach Art und Größe des Betriebes arbeitest du in diesem Beruf mit KollegInnen und anderen Fach- sowie Hilfskräften zusammen. Außerdem hast du unmittelbaren Kontakt zu Gästen.

 

Aufgaben als Hotel- und Gastgewerbeassistent

  • Koordination der verschiedenen Bereich des Hotels bzw. Gastgewerbebetriebes
  • Führen der Hotelkassa
  • Angebote einholen und vergleichen
  • Bestellung der benötigten Waren (z.B. Lebensmittel, Getränke)
  • Überwachung der Liefertermine
  • Planung der Zimmerbelegung
  • Vornehmen von Stornierungen und Reservierungen
  • Gäste empfangen und verabschieden
  • Erstellen von Hotelrechnungen
  • Karteien und Konten führen
  • Preiskalkulationen durchführen
  • Menüplanung erledigen
  • Erstellung von Getränke- und Speisekarten
  • Vorbereitung von Frühstücksbuffets
  • Dekorieren und Eindecken von Tischen
  • Bestellungen von Gästen aufnehmen und weiterleiten
  • Behandeln von ReklamationenInformation und Beratung der Gäste

 

Voraussetzungen für den Lehrberuf Hotel- und Gastgewerbeassistent

Du verfügst über gute körperliche Verfassung, bist belastbar und hast kaufmännisches Verständnis? Koordinationsfähigkeit zählt zu deinen Stärken? Deine EDV-Kenntnisse sind gut, ebenso deine Fremdsprachenkenntnisse? Toll! Du bringst bereits wesentliche Voraussetzungen für diesen Lehrberuf mit. Du besitzt weiters Organisations-, Planungs- und Problemlösungsfähigkeit, Geduld und Einfühlungsvermögen. Außerdem bist du aufmerksam, freundlich und belastbar. Zusätzlich in diesem Beruf erforderlich: interkulturelle Kompetenz, Kommunikationsfähigkeit und Kundenorientierung. Wenn du auch Konfliktfähigkeit, Selbstbewusstsein und gepflegtes Erscheinungsbild mit in die Lehre bringst, eignest du dich für diesen Beruf. Natürlich sind Eigenschaften wie Zuverlässigkeit und Flexibilität auch als Hotel- und Gastgewerbeassistent / Hotel- und Gastgewerbeassistentin – wie im Arbeitsleben generell – für eine erfolgreiche Berufsausübung günstig.

 

Berufsaussichten als Hotel- und Gastgewerbeassistent

Beschäftigungsmöglichkeiten gibt es grundsätzlich in allen Sparten des Hotel- und Gastgewerbes, denn im Tourismusland Österreich sind qualifizierte Fachkräfte in Betrieben des Fremdenverkehrs immer gefragt. Hotel- und Gastgewerbeassistenten / Hotel- und Gastgewerbeassistentinnen stehen beruflich allerdings in Konkurrenz mit AbsolventInnen von Fachschulen und höheren Schulen des Fremdenverkehrs. Die meisten Hotel- und Gastgewerbeassistenten / Hotel- und Gastgewerbeassistentinnen sind Frauen, obwohl der Lehrberuf Männern und Frauen gleichermaßen offen steht.

 

 

Neben vielen anderen Punkten ist das Gehalt während und nach der Lehrzeit ein wichtiger Faktor bei der Berufswahl.
Dieses Thema ist aber sehr komplex. Anhand der folgenden Beispiele erklären wir dir gerne die Höhe deiner Lehrlingsentschädigung als Hotel- und Gastgewerbeassistent / Hotel- und Gastgewerbeassistentin in der Lehrzeit und nach deiner Ausbildung.

Gehalt als Hotel- und Gastgewerbeassistent

Dein Gehalt als Lehrling nennt sich Lehrlingsentschädigung. Wie hoch dein Lehrlings-Gehalt ist, wird durch den Kollektivvertrag geregelt. Die Höhe deiner Lehrlingsentschädigung ist aber zusätzlich von folgenden Punkten abhängig:

  • In welchem Bundesland befindet sich dein Lehrbetrieb?
  • Welcher Branche ist er zugehörig?
  • Welcher Kollektivvertrag wird für deinen Lehrbetrieb angewandt?

Die kollektivvertraglichen Mindestsätze sehen wie folgt aus.

  • 1. Lehrjahr: 399 – 853 € (brutto)
  • 2. Lehrjahr: 498 – 1.095 € (brutto)
  • 3. Lehrjahr: 658 – 1.396 € (brutto)

Quelle: Gehaltskompass des AMS (http://www.gehaltskompass.at/)

Beispiel:
Als Hotel- und Gastgewerbeassistent / Hotel- und Gastgewerbeassistentin Lehrling verdienst du in einem Betrieb aus dem Hotel- und Gastgewerbe als Angestellter / Angestellte  im 1. Lehrjahr 720€,  im 2. Lehrjahr 825€,  im 3. Lehrjahr 930€.

Für Lehrlinge mit Matura gelten Sonderregelungen.

Was verdiene ich als Hotel- und Gastgewerbeassistent, wenn ich ausgelernt bin?

Nach abgeschlossener Lehre zum Hotel- und Gastgewerbeassistent / zur Hotel- und Gastgewerbeassistentin liegt das Einstiegsgehalt bei 1.400€ bis 1.560€ (brutto).

Wie auch bei der Lehrlingsentschädigung gibt es nach der Lehrzeit Faktoren, die deinen Verdienst als Hotel- und Gastgewerbeassistent / Hotel- und Gastgewerbeassistentin beeinflussen, der wichtigste Faktor ist auch hier der Kollektivvertrag. Sofern dein Betrieb an einen Kollektivvertrag gebunden ist, regelt dieser die Beschäftigungsgruppen und dein Mindestgehalt. Jedem Unternehmen steht natürlich frei, einem ausgelernten Hotel- und Gastgewerbeassistent / einer ausgelernten Hotel- und Gastgewerbeassistentin gemäß der Qualifikation auch mehr zu bezahlen.

Welche Aufstiegsmöglichkeiten gibt es als Hotel- und Gastgewerbeassistent?

Hotel- und Gastgewerbeassistenten / Hotel- und Gastgewerbeassistentinnen können beispielsweise zu HoteldirektorInnen, ChefrezeptionistInnen oder OberkellnerInnen aufsteigen. Generell sind die Aufstiegsmöglichkeiten vom jeweiligen Betrieb abhängig. Auch in diesem Beruf ist die Bereitschaft zur Weiterbildung und die Offenheit für Neuerungen für eine erfolgreiche Berufsausübung vorteilhaft.

Selbstständig kannst du diesen Beruf als GewerbeinhaberIn, GeschäftsführerIn oder PächterIn im reglementierten Gewerbe “Gastgewerbe” ausüben. Voraussetzung dafür ist die Erbringung eines Befähigungsnachweises. Außerdem kannst du in freien Gastgewerbe-Betriebsarten (z.B. Schutzhütten) selbstständig tätig sein. Für ein freies Gewerbe benötigst du keinen Befähigungsnachweis.

 

ff

Offene Lehrstellen

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen