Labortechniker – Hauptmodul Chemie

Beruf Labortechniker – Hauptmodul Chemie

Quelle: Shutterstock.com , Bildnummer:150591119 , Urheberrecht: anyaivanova

Ältere Berufsbezeichnungen: Chemielabortechniker, Chemielaborant

  • Hauptmodule: Biochemie, Chemie, Lack- und Anstrichmittel
  • Spezialmodul: Laborautomatisation

Kombinationsmöglichkeiten zwischen diesen Modulen (Lehrzeit: 4 Jahre):

  • Biochemie + Chemie oder Laborautomatisation
  • Chemie + Biochemie oder Lack- und Anstrichmittel oder Laborautomatisation
  • Lack- und Anstrichmittel + Chemie oder Laborautomatisation

Der Lehrberuf  “Labortechniker – Hauptmodul Chemie” gehört zum MODUL-Lehrberuf „Labortechnik“, der insgesamt 3 Hauptmodule und ein Spezialmodul hat.

Labortechniker / Labortechnikerinnen – Hauptmodul Chemie führen chemische, physikalisch-chemische, biochemische und biotechnologische Untersuchungen und Versuche an verschiedensten Stoffen in Chemielabors durch. Sie untersuchen vor allem Zusammensetzung, Beschaffenheit, Reinheit und Verwendbarkeit dieser Stoffe. Zusätzlich sind sie bei anderen Arbeiten im Labor beteiligt, z.B. beim Aufbau der Versuchs- und Untersuchungsapparaturen. Für die Untersuchungen wird eine große Anzahl an Laborgeräten und -apparaten benötigt. Die Einhaltung der Sicherheitsmaßnahmen ist für die Arbeit im Labor bedeutsam, z.B. das Tragen von Schutzkleidung.

  • Hauptmodul Chemie

Das Hauptmodul “Chemie” umfasst Fertigkeiten und Kenntnisse, die allgemein in Chemielabors erforderlich sind – ohne Spezialisierung auf ein besonderes Teilgebiet der Chemie.

  • Spezialmodul Laborautomatisation

In chemischen Labors ist man zunehmend mit Automatisierung der Untersuchungs- und Testmethoden konfrontiert. Die Kenntnisse und Fertigkeiten für die Bedienung und Wartung der Laborsysteme werden in diesem Spezialmodul innerhalb eines halben Jahres vermittelt.

 

Aufgaben als Labortechniker – Hauptmodul Chemie

  • Lesen und Anwenden von technischen Unterlagen wie Analysevorschriften, Rezepturen, Diagrammen usw.
  • Handhabung, Instandhaltung und Instandsetzung der Laborgeräte, -apparate und -einrichtungen sowie Handhabung der Chemikalien
  • Durchführung von Probenvor- und -aufbereitungen sowie von Probennahmen sowie von Trennverfahren für Flüssig-Feststoffgemische
  • Durchführung von Reinigungs- und Aufkonzentrierungsverfahren (z.B. Destillieren, Extrahieren)
  • Bestimmung physikalischer Größen und Konstanten (z.B. Dichte, ph-Wert)
  • Anwendung maßanalytischer und gravimetrischer sowie instrumenteller und elektroanalytischer Methoden
  • Protokollieren und graphisches Auswerten der Arbeitsergebnisse
  • Dokumentation unter Anwendung von EDV und Methoden der Statistik
  • Ausführung der Arbeiten unter Berücksichtigung der einschlägigen Normen, Qualitäts-, Sicherheits- und Umweltstandards

Voraussetzungen für den Lehrberuf  Labortechniker – Hauptmodul Chemie

Du verfügst über Handgeschicklichkeit, Fingerfertigkeit und Genauigkeit? Dein Geruchssinn ist sehr gut, ebenso dein Geschmackssinn und dein Sehvermögen? Dann verfügst du bereits über wesentliche Voraussetzungen für den Lehrberuf Labortechniker / Labortechnikerin – Hauptmodul Chemie. Du besitzt außerdem mathematisch-rechnerische Fähigkeiten und technisches Verständnis. Zusätzlich hast du Organisationstalent und die Fähigkeit zur Zusammenarbeit. Zu deinen weiteren Stärken zählen: logisch-analytisches Denken, Reaktions- und Merkfähigkeit sowie Innovationsfähigkeit. Weiters kannst du dich gut schriftlich ausdrücken, bist lernfähig und selbstständig.

 

Berufsaussichten als Labortechniker – Hauptmodul Chemie

Die Berufsaussichten für Labortechniker / Labortechnikerinnen – Hauptmodul Chemie sind gut, da ständiger Personalbedarf besteht, der zukünftig noch zunehmen könnte, da die Laborarbeit in manchen Bereichen noch wächst (z.B. im Umweltschutz oder in der Forschung). Labortechniker  / Labortechnikerinnen – Hauptmodul Chemie sind vorrangig in Chemielabors von großen Betrieben unterschiedlicher Wirtschaftsbranchen tätig (v.a. in der Chemieindustrie, der Pharmazeutischen Industrie, der Lebensmittel- und Getränkeindustrie), aber auch in den Labors von Forschungsinstituten sowie in Universitäten, Untersuchungseinrichtungen  und medizinischen Labors. Frauen und Männer sind in diesem Beruf gleich häufig anzutreffen.

Neben vielen anderen Punkten ist das Gehalt während und nach der Lehrzeit ein wichtiger Faktor bei der Berufswahl.
Dieses Thema ist aber sehr komplex. Anhand der folgenden Beispiele erklären wir dir gerne die Höhe deiner Lehrlingsentschädigung als Labortechniker / Labortechnikerin – Hauptmodul Chemie in der Lehrzeit und nach deiner Ausbildung.

 

Gehalt als Labortechniker – Hauptmodul Chemie

Dein Gehalt als Lehrling nennt sich Lehrlingsentschädigung. Wie hoch dein Lehrlings-Gehalt ist, wird durch den Kollektivvertrag geregelt. Die Höhe deiner Lehrlingsentschädigung ist aber zusätzlich von folgenden Punkten abhängig:

  • In welchem Bundesland befindet sich dein Lehrbetrieb?
  • Welcher Branche ist er zugehörig?
  • Welcher Kollektivvertrag wird für deinen Lehrbetrieb angewandt?

Die kollektivvertraglichen Mindestsätze sehen wie folgt aus.

  • 1. Lehrjahr: 399 – 853 € (brutto)
  • 2. Lehrjahr: 498 – 1.095 € (brutto)
  • 3. Lehrjahr: 658 – 1.396 € (brutto)

Quelle: Gehaltskompass des AMS (http://www.gehaltskompass.at/)

Beispiel:
Als Labortechniker / Labortechnikerin – Hauptmodul Chemie Lehrling verdienst du in einem Betrieb aus dem Chemischen Gewerbe als Arbeiter / Arbeiterin im 1. Lehrjahr 512€,  im 2. Lehrjahr 805€,  im 3. Lehrjahr 1.098€ und im 4. Lehrjahr 1.390€.

Die Chemische, Kunststoff verarbeitende und Pharmazeutische Industrie bezahlt dir als Arbeiter / Arbeiterin im 1. Lehrjahr 898€,  im 2. Lehrjahr 1.123€,  im 3. Lehrjahr 1.347€ und im 4. Lehrjahr 1.572€.

Die Gemeinde Wien bezahlt dir gemäß Dienstvorschrift für Lehrlinge inkl. Pauschale für Gemeindebedienstete im 1. Lehrjahr 898€,  im 2. Lehrjahr 1.173€,  im 3. Lehrjahr 1.449€ und im 4. Lehrjahr 1.707€.

Für Lehrlinge mit Matura gelten Sonderregelungen.

 

Was verdiene ich als Labortechniker – Hauptmodul Chemie, wenn ich ausgelernt bin?

Nach abgeschlossener Lehre zum Labortechniker / zur Labortechnikerin  – Hauptmodul Chemie liegt das Einstiegsgehalt bei 1.730€ bis 1.920€ (brutto).

Wie auch bei der Lehrlingsentschädigung gibt es nach der Lehrzeit Faktoren, die deinen Verdienst als Labortechniker / Labortechnikerin – Hauptmodul Chemie beeinflussen, der wichtigste Faktor ist auch hier der Kollektivvertrag. Sofern dein Betrieb an einen Kollektivvertrag gebunden ist, regelt dieser die Beschäftigungsgruppen und dein Mindestgehalt. Jedem Unternehmen steht natürlich frei, einem ausgelernten Labortechniker / einer ausgelernten Labortechnikerin – Hauptmodul Chemie gemäß der Qualifikation auch mehr zu bezahlen.

 

Welche Aufstiegsmöglichkeiten gibt es für  Labortechniker – Hauptmodul Chemie?

Generell sind die Aufstiegsmöglichkeiten vom jeweiligen Betrieb abhängig. Auch in diesem Beruf ist die Bereitschaft zur Weiterbildung und die Offenheit für Neuerungen für eine erfolgreiche Berufsausübung vorteilhaft.

Selbstständig kannst du diesen Beruf beispielsweise im Gewerbe “Ingenieurbüros” und “Unternehmensberatung einschließlich der Unternehmensorganisation” ausüben. Voraussetzung dafür sind die entsprechenden Befähigungsnachweise und die Gewerbeberechtigung.

In unserem Reiter “Bewerben” findest du neben der Vorlage für ein Bewerbungsschreiben als Labortechniker / Labortechnikerin – Hauptmodul Chemie auch Hinweise und Tipps, worauf du bei deiner schriftlichen Bewerbung für deinen Lehrberuf achten sollst.

In unseren Tipps und Infos erklären wir dir Schritt für Schritt, wie du eine Bewerbung erstellst.
Neben dem Bewerbungsschreiben gehören Lebenslauf, Zeugnisse und ein Foto zur Bewerbung.

Im Berufsbild “Labortechniker / Labortechnikerin – Hauptmodul Chemie” erhältst du wichtige Informationen über den Lehrberuf, welche du in deinem Bewerbungsschreiben einbauen kannst. Die Karriereseite des Lehrbetriebs liefert dir wichtige Informationen zum Unternehmen, achte darauf, dass du diese in das Bewerbungsschreiben einbaust, so zeigst du dem Personalverantwortlichen, dass du dich gut vorbereitet hast.

Bewerbungsschreiben Labortechniker – Hauptmodul Chemie

Hier siehst du ein Beispiel für die Bewerbung zum Labortechniker – Hauptmodul Chemie / zur Labortechnikerin – Hauptmodul Chemie.


Sehr geehrter Herr Mustermann,

mit großem Interesse habe ich mich über die von Ihnen auf Lehrlingsportal.at ausgeschriebene Lehrstelle zum Labortechniker – Hauptmodul Chemie informiert und bewerbe mich nun um diesen Ausbildungsplatz.

Die tägliche Arbeit eines Labortechnikers in diesem Bereich stelle ich mir als sehr interessant vor, wenn man sich für Proben und deren Analyse interessiert, eine Vorliebe für Chemie und Technik mitbringt und gerne genau und konzentriert arbeitet. All diese Punkte treffen auf mich zu. Darüber hinaus gehe ich bei meinen Tätigkeiten systematisch vor, habe gute Sehfähigkeit und bin geduldig. Meine Fähigkeiten würde ich gern in Ihr Unternehmen einbringen würde. Chemie und Physik interessieren mich schon seit meiner Kindheit, ebenso der Umgang mit Messinstrumenten. Mein Vater war selbst in einem Labor tätig und hat mich durch seine Erzählungen schon früh für seine Tätigkeit begeistert.

Im Moment bin ich Schüler der NMS Grünbach am Schneeberg und werde diese im Sommer abschließen. Ich kann noch auf keine praktische Erfahrung im Laborbereich verweisen, bin aber sehr daran interessiert, das zu ändern. Es wäre sehr interessant für  mich, im Rahmen eines Praktikums Einblicke in den Arbeitsalltag zu bekommen. In meiner Freizeit bin ich gerne mit meinem Hund unterwegs, wobei es mich vor allem in die Berge zieht. Ich betätige mich gerne körperlich und hole mir beim Sport außerdem neue Energie. In den Sommerferien konnte ich einige Male an Technik-Workshops speziell für Jugendliche teilnehmen und ging bei einem Chemie-Wettbewerb vor zwei Jahren als Sieger hervor.

Ich möchte meine Lehre gerne in Ihrem Unternehmen absolvieren, weil Sie Ihren Lehrlingen neben einer spannenden Ausbildung auch die Möglichkeit der Teilnahme an einem vielfältigen Sportprogramm und die ÖBB-Jahreskarte für den Arbeitsweg bieten.

Gerne erzähle ich Ihnen persönlich mehr über mich und freue mich auf eine Einladung zum Vorstellungsgespräch.

Mit freundlichen Grüßen

Martin Meier


 

Wichtiger Hinweis:
Nutze die oben angeführte Mustervorlage als Anregung. Unternehmen erkennen sofort, wenn du deine Bewerbung nur kopiert oder eine Vorlage verwendet hast. Gehe in deinem Bewerbungsschreiben auf das Unternehmen und seine Tätigkeit ein, um dein Interesse zu zeigen.

Offene Lehrstellen

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen