Medizinproduktekaufmann

Beruf Medizinproduktekaufmann

Quelle: Shutterstock.com , Bildnummer:284215004, Urheberrecht: Gts

Dieser Beruf kann ab 01.01.2016 erlernt werden und wurde als befristeter Ausbildungsversuch bis 30.06.2020 eingerichtet.

Als Medizinproduktekaufmann /-frau bist du vorrangig mit dem Verkauf von medizinischen Geräten, Heilbehelfen und Anlagen (z.B. orthopädische Geräte, technische Hilfen für behinderte Menschen, Röntgen, Krankenhausinventar) beschäftigt. Dabei ist die KundInneninformation, –beratung und –einschulung ist ein wesentlicher Punkt in deinem beruflichen Alltag. Medizinproduktekaufleute sind im Team mit BerufskollegInnen tätig und haben Kontakt zu anderen Fachkräften aus dem medizinischen Bereich. Zusammenfassend kann man sagen, dass du in diesem Beruf viel direkten Kontakt mit Menschen haben wirst.

 

Aufgaben als Medizinproduktekaufmann

  • Ermittlung des Bedarfes an Waren und deren Beschaffung (Einkauf unter Berücksichtigung des Internethandels)
  • Kontrolle der Wareneingänge
  • Setzen von Maßnahmen bei Lieferverzug, Nichtlieferung, Fehllieferung
  • Lagerung und Pflege der Waren unter Rücksichtnahme auf Hygiene
  • Vorbereitung und Bereitstellung des betrieblichen Warensortiments
  • verkaufsgerechte Präsentation der Waren
  • Hantieren mit unterschiedlichen medizinischen Geräten
  • KundInnen über Waren, ihre Eigenschaften und Verwendungsmöglichkeiten informieren
  • KundInnen in Verwendungsmöglichkeiten einschulen
  • Führen von Verkaufsgesprächen
  • Behandlung von Reklamationen
  • Anbieten von Serviceleistungen
  • Organisation von Transporten (z.B. für Gefahrengüter)
  • administrative Tätigkeiten
  • Entgegennahme von Bestellungen und Aufträgen inkl. Abwicklung und Rechnungslegung
  • Verwendung verschiedener Kassensysteme, Bestell- und Lagersysteme
  • Vorstellung von Produkten im Außendienst (Krankenhäuser, Arztpraxen, Wellnesseinrichtungen, Rehabilitationszentren usw.)
  • Wartung und Reparatur von Geräten im Außendienst

Voraussetzungen für den Lehrberuf Medizinproduktekaufmann

Du besitzt organisatorische Fähigkeiten und kaufmännisches Verständnis? Du würdest dich selbst als Verkaufstalent bezeichnen?  Kommunikationsfähigkeit und Kundenorientierung zählen zu deinen Stärken? Und du interessierst dich für Medizin und Technik? Dann bringst du schon einmal einige wichtige Voraussetzungen für den Lehrberuf Medizinproduktekaufmann / -frau mit. Ebenfalls wichtig sind gute Deutschkenntnisse und systematische Arbeitsweise. Medizinisches und mathematisches Verständnis brauchst du unbedingt, auch IT-Anwenderkenntnisse sind vorteilhaft. Außerdem solltest du eine Person sein, die gutes Beurteilungsvermögen und große Entscheidungsfähigkeit besitzt. Flexibilität und Mobilität sind in diesem Beruf von Vorteil, weil es zu Reisetätigkeit bzw. zu wechselnden Einsatzorten kommen kann. Wenn du auch noch selbstbewusst, kontaktfreudig und belastbar bist, ist der Beruf Medizinproduktekaufmann / -frau auf jeden Fall für dich geeignet. Da du in diesem Beruf viel persönlichen Kontakt zu Menschen hast, ist ein gepflegtes Erscheinungsbild notwendig.

 

Berufsaussichten als Medizinproduktekaufmann

Job- und Ausbildungsmöglichkeiten bieten Betriebe des Medizinproduktgewerbes. Dieses befasst sich in erster Linie mit dem Handel von Medizinprodukten, aber auch mit der Vermietung, Herstellung und Aufbereitung dieser. Medizinproduktekaufleute sind zusätzlich im Außendienst bei KundInnen vor Ort tätig, besuchen Pflegeheime, Krankenhäuser, Labors, Wellnesseinrichtungen und Facharztpraxen. Der Bedarf an qualifiziertem Verkaufspersonal im Medizinprodukte-Handel ist generell relativ groß, weil ein immer größeres Angebot an Produkten immer mehr Beratung und Service notwendig macht. Somit sind die Berufsaussichten generell gut.

Abschließend ist zu sagen, dass der Lehrberuf für Mädchen und Burschen gleichermaßen geeignet ist.

  • Berufsbereich: Handel und Verkauf
  • Lehrdauer: 3 Jahre
  • Ausbildungsvorschriften:

    II 121/2015

  • Prüfungsordnung:

    II 121/2015

Neben vielen anderen Punkten ist das Gehalt während und nach der Lehrzeit ein wichtiger Faktor bei der Berufswahl.
Dieses Thema ist aber sehr komplex. Anhand der folgenden Beispiele erklären wir dir gerne die Höhe deiner Lehrlingsentschädigung als Medizinproduktekaufmann / -frau in der Lehrzeit und nach deiner Ausbildung.

 

Gehalt als Medizinproduktekaufmann

Dein Gehalt als Lehrling nennt sich Lehrlingsentschädigung. Wie hoch dein Lehrlings-Gehalt ist, wird durch den Kollektivvertrag geregelt. Die Höhe deiner Lehrlingsentschädigung ist aber zusätzlich von folgenden Punkten abhängig:

  • In welchem Bundesland befindet sich dein Lehrbetrieb?
  • Welcher Branche ist er zugehörig?
  • Welcher Kollektivvertrag wird für deinen Lehrbetrieb angewandt?

Die kollektivvertraglichen Mindestsätze sehen wie folgt aus.

1. Lehrjahr: 399 – 853 € (brutto)
2. Lehrjahr: 498 – 1.095 € (brutto)
3. Lehrjahr: 658 – 1.396 € (brutto)
Quelle: Gehaltskompass des AMS (http://www.gehaltskompass.at/)

Beispiel:
Als Medizinproduktekaufmann / -frau Lehrling verdienst du in einem Betrieb aus dem Handelsgewerbe als Angestellter / Angestellte im 1. Lehrjahr 590€,  im 2. Lehrjahr 745€,  im 3. Lehrjahr 1.055€.

Für Lehrlinge mit Matura gelten Sonderregelungen.

 

Was verdiene ich als Medizinproduktekaufmann, wenn ich ausgelernt bin?

Nach abgeschlossener Lehre zum Medizinproduktekaufmann / zur Medizinproduktekauffrau liegt das Einstiegsgehalt bei 1.500€ bis 1.660€ (brutto).

Wie auch bei der Lehrlingsentschädigung gibt es nach der Lehrzeit Faktoren, die deinen Verdienst als Medizinproduktekaufmann / -frau beeinflussen, der wichtigste Faktor ist auch hier der Kollektivvertrag. Sofern dein Betrieb an einen Kollektivvertrag gebunden ist, regelt dieser die Beschäftigungsgruppen und dein Mindestgehalt. Jedem Unternehmen steht natürlich frei, einem ausgelernten Medizinproduktekaufmann / einer ausgelernten Medizinproduktekauffrau gemäß der Qualifikation auch mehr zu bezahlen.

 

Welche Aufstiegsmöglichkeiten gibt es für  Medizinproduktekaufmänner?

Vor allem Großhändler und Handelsketten bieten Möglichkeiten des Aufstiegs zu Filial-, Abteilungs- oder BereichsleiterInnen. Dafür ist aber die Teilnahme an Fort- und Weiterbildungskursen notwendig. Generell sind die Aufstiegsmöglichkeiten vom jeweiligen Betrieb abhängig. Die Bereitschaft zur Weiterbildung und die Offenheit für Neuerungen sind auch in diesem Beruf für eine erfolgreiche Berufsausübung notwendig. Gerade im Bereich des Medizinproduktegesetzes, der Medizin und Anatomie wird immer wieder eine Aktualisierung des eigenen Wissens erforderlich sein.

Selbstständig kannst du diesen Beruf entweder im reglementierten Gewerbe “Handel mit Medizinprodukten” mit den entsprechenden Ausbildungs- und Berechtigungsnachweisen oder im freien Gewerbe “Handelsgewerbe” ausüben.

In unserem Reiter “Bewerben” findest du neben der Vorlage für ein Bewerbungsschreiben als Medizinproduktekaufmann / -frau auch Hinweise und Tipps, worauf du bei deiner schriftlichen Bewerbung für deinen Lehrberuf achten sollst.

In unseren Tipps und Infos erklären wir dir Schritt für Schritt, wie du eine Bewerbung erstellst.
Neben dem Bewerbungsschreiben gehören Lebenslauf, Zeugnisse und ein Foto zur Bewerbung.

Im Berufsbild “Medizinproduktekaufmann – Medizinproduktekauffrau” erhältst du wichtige Informationen über den Lehrberuf, welche du in deinem Bewerbungsschreiben einbauen kannst. Die Karriereseite des Lehrbetriebs liefert dir wichtige Informationen zum Unternehmen, achte darauf, dass du diese in das Bewerbungsschreiben einbaust, so zeigst du dem Personalverantwortlichen, dass du dich gut vorbereitet hast.

 

Bewerbungsschreiben Medizinproduktekaufmann

Hier siehst du ein Beispiel für die Bewerbung zum Medizinproduktekaufmann / zur Medizinproduktekauffrau.


Sehr geehrter Herr Mustermann,

mit großem Interesse habe ich mich über die von Ihnen auf Lehrlingsportal.at ausgeschriebene Lehrstelle zur Medizinproduktekauffrau informiert und bewerbe mich nun um diesen Ausbildungsplatz.

Die tägliche Arbeit einer Medizinproduktekauffrau ist sowohl abwechslungsreich als auch verantwortungsvoll, weil man mit Menschen zu tun hat, die Unterstützung im Bereich Medizintechnik benötigen. Man muss selbstbewusst auftreten und mit seinen Worten überzeugen können. Technisches und medizinisches Wissen ist dafür unbedingt notwendig. Ein Basiswissen zur menschlichen Anatomie ist sicher ebenfalls erforderlich. Natürlich muss man in diesem Beruf auch über Sicherheitsbewusstsein verfügen und sehr kundenorientiert agieren. Da eine Vielzahl unterschiedlicher Begabungen und Fähigkeiten als Medizinproduktekauffrau notwendig ist, freut es mich besonders, die erforderlichen Voraussetzungen mitzubringen. Ich bin ein offener Mensch, der gerne kommuniziert und überzeugend auftritt. Technik und Medizin haben mich immer schon interessiert, ebenso wie die menschliche Anatomie. Gerne würde ich mein Wissen und Interesse als Mitarbeiterin in Ihr Unternehmen einbringen.

Im Moment bin ich Schülerin der HAK Neunkirchen und werde diese im Sommer abschließen. Ich kann bereits auf ein Praktikum im Medizinprodukthandel zurückblicken, das ich im Rahmen meiner Schulpraktika im Einzelhandel geleistet habe. Der direkte Kundenkontakt und der Umgang mit unterschiedlichen medizinischen Geräten haben mich dabei sehr interessiert. Ich habe gerne Kontakt mit Menschen und würde mich selbst durchaus als Verkaufstalent bezeichnen. Auch Organisation und Administration liegt mir. In meiner Freizeit gebe ich Klavierunterricht. Hier ist es ebenfalls wichtig, gut organisiert zu sein und mit Menschen zu kommunizieren. Der Umgang mit meinen Schülern und Schülerinnen macht mir Spaß.

Ich möchte meine Lehre gerne in Ihrem Unternehmen absolvieren, weil Sie Ihren Lehrlingen neben einer spannenden Ausbildung auch die Möglichkeit der Teilnahme an einem vielfältigen Konzertprogramm und die ÖBB-Jahreskarte für den Arbeitsweg bieten.

Gerne erzähle ich Ihnen persönlich mehr über mich und freue mich auf eine Einladung zum Vorstellungsgespräch.

Mit freundlichen Grüßen

Martina Meier


 

Wichtiger Hinweis:
Nutze die oben angeführte Mustervorlage als Anregung. Unternehmen erkennen sofort, wenn du deine Bewerbung nur kopiert oder eine Vorlage verwendet hast. Gehe in deinem Bewerbungsschreiben auf das Unternehmen und seine Tätigkeit ein, um dein Interesse zu zeigen.

Offene Lehrstellen

Aktuell gibt es keine offenen Lehrstellen für den Lehrberuf Medizinproduktekaufmann!

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen