Pharmazeutisch-kaufmännischer Assistent

Beruf Pharmazeutisch-kaufmännischer Assistent

Stockfoto-ID: 135106187; Tyler Olson

Pharmazeutisch-kaufmännische Assistenten / Pharmazeutisch-kaufmännische Assistentinnen (Abkürzung: “PKA”) arbeiten in Apotheken, wo sie für vorrangig kaufmännische und organisatorische Aufgaben zuständig sind und ApothekerInnen unterstützen. Sie überprüfen die Bestände des Warenlagers und bestellen fehlende Waren über den Großhandel nach. Außerdem bearbeiten sie die entsprechenden Rechnungen und Lieferscheine. Bei der betrieblichen Buchführung, Preiskalkulation und Kostenrechnung arbeiten sie ebenfalls mit. Da Pharmazeutisch-kaufmännische Assistenten / Pharmazeutisch-kaufmännische Assistentinnen Statistiken, Karteien und Dateien anlegen, benötigst du in diesem Beruf gute EDV-Kenntnisse. Du arbeitest aber auch im Verkauf mit, wo du KundInnen betreust, hilfst bei der Herstellung von Arzneimitteln mit und reinigst die verwendeten Gefäße und Werkzeuge. Auch die Gestaltung der Auslagen und die Produktplatzierung im Verkaufsraum zählt zu deinen Aufgaben. Je nach Arbeitsplatz bist du gemeinsam mit BerufskollegInnen sowie mit anderen Fachkräften (z.B. ApothekerInnen, ÄrztInnen, PharmareferentInnen) tätig.

 

Aufgaben als Pharmazeutisch-kaufmännischer Assistent

Bereich Warenverkauf und KundInnenberatung:

  • Unterstützung der ApothekerInnen beim Verkauf von Arzneimitteln
  • Eigenständiger Verkauf nicht-rezeptpflichtiger Waren (z.B. Tees, Körperpflegemittel usw.)
  • KundInnen beraten und informieren
  • Gestaltung von Schaufenstern und Verkaufsräumen

Bereich Labor:

  • Assistenz beim Zubereiten von Arzneien (z.B: Teemischungen, Salben, Tinkturen herstellen)
  • Reinigung und Desinfektion der pharmazeutischen Werkzeuge, Behälter, Flaschen usw.
  • Einstellen und Kontrollieren der Messgeräte (z.B. Apothekerwaage)
  • Bereich Wareneinkauf und Lagerung:
  • Ermittlung des Warenbedarfes des Betriebes
  • Einholung von Angeboten bei LieferantInnen
  • Bestellung der Waren im Großhandel
  • Kontrolle der Lieferungen und Rechnungen
  • Abwicklung von Zahlungen
  • Waren auf Mängel überprüfen
  • Einlagerung der Arzneiwaren gemäß den Lagerungsvorschriften

Bereich Büro/Vertrieb und Rechnungswesen:

  • Durchführung von Telefon-, Mail- und Schriftverkehr
  • Buchungsunterlagen prüfen und ordnen (Rechnungen, Lieferscheine usw.)
  • Verrechnen der Rezepte mit den Krankenversicherungsträgern
  • Zahlungsverkehr durchführen
  • Mitwirkung bei der Kalkulation der Verkaufspreise
  • Durchführung regelmäßiger Inventuren

 

Voraussetzungen für den Lehrberuf Pharmazeutisch-kaufmännischer Assistent

Du bist in guter körperlicher Verfassung und langes Stehen macht dir nichts aus? Du besitzt außerdem kaufmännisches und medizinisches Verständnis? Toll! Du bringst bereits wesentliche Voraussetzungen für diesen Lehrberuf mit. Darüber hinaus verfügst du über Koordinationsfähigkeit und ein gutes Gedächtnis. Weiters hast du Verständnis für Zahlen, bist hilfsbereit, aufgeschlossen und flexibel. Zusätzlich in diesem Beruf erforderlich: Planungsfähigkeit, gutes Augenmaß und interkulturelle Kompetenz. Als Pharmazeutisch-kaufmännischer Assistent / Pharmazeutisch-kaufmännische Assistentin benötigst du darüber hinaus Gesundheitsbewusstsein und Selbstvertrauen. Wenn du auch über Freundlichkeit, Kundenorientierung und ein gepflegtes Erscheinungsbild verfügst, bist du für diesen Beruf geeignet. Natürlich sind Eigenschaften wie Pünktlichkeit, Flexibilität und Genauigkeit auch als Pharmazeutisch-kaufmännischer Assistent / Pharmazeutisch-kaufmännische Assistentin – wie generell in der Arbeitswelt – für eine erfolgreiche Berufsausübung vorteilhaft.

 

Berufsaussichten als Pharmazeutisch-kaufmännischer Assistent

Beschäftigungsmöglichkeiten bestehen in Apotheken, in Einrichtungen des öffentlichen Gesundheitswesens, teilweise auch im Drogerie-, Reformwaren- und Kosmetikhandel. Betriebe des pharmazeutischen Großhandels bieten ebenfalls Stellen für Pharmazeutisch-kaufmännische Assistenten / Pharmazeutisch-kaufmännische Assistentinnen an. Apotheken sind kaum von größeren wirtschaftlichen Schwankungen betroffen, weshalb die Beschäftigungsaussichten stabil bleiben werden. Dieser Lehrberuf wird vorrangig von Frauen ausgeübt und erlernt.

  • Berufsbereich: Handel und Verkauf
    Gesundheit und Medizin
  • Lehrdauer: 3 Jahre
  • Ausbildungsvorschriften:

    II 137/2014

  • Prüfungsordnung:

    II 137/2014

Neben vielen anderen Punkten ist das Gehalt während und nach der Lehrzeit ein wichtiger Faktor bei der Berufswahl.
Dieses Thema ist aber sehr komplex. Anhand der folgenden Beispiele erklären wir dir gerne die Höhe deiner Lehrlingsentschädigung als Pharmazeutisch-kaufmännischer Assistent / Pharmazeutisch-kaufmännische Assistentin in der Lehrzeit und nach deiner Ausbildung.

 

Gehalt als Pharmazeutisch-kaufmännischer Assistent

Dein Gehalt als Lehrling nennt sich Lehrlingsentschädigung. Wie hoch dein Lehrlings-Gehalt ist, wird durch den Kollektivvertrag geregelt. Die Höhe deiner Lehrlingsentschädigung ist aber zusätzlich von folgenden Punkten abhängig:

  • In welchem Bundesland befindet sich dein Lehrbetrieb?
  • Welcher Branche ist er zugehörig?
  • Welcher Kollektivvertrag wird für deinen Lehrbetrieb angewandt?

Die kollektivvertraglichen Mindestsätze sehen wie folgt aus.

  • 1. Lehrjahr: 399 – 853 € (brutto)
  • 2. Lehrjahr: 498 – 1.095 € (brutto)
  • 3. Lehrjahr: 658 – 1.396 € (brutto)

Quelle: Gehaltskompass des AMS (http://www.gehaltskompass.at/)

Beispiel:
Als Pharmazeutisch-kaufmännischer Assistent / Pharmazeutisch-kaufmännische Assistentin Lehrling verdienst du in einer Apotheke als Angestellter / Angestellte  im 1. Lehrjahr 652€,  im 2. Lehrjahr 789€,  im 3. Lehrjahr 1.076€.

Der pharmazeutische Großhandel bezahlt dir als Angestellter / Angestellte  im 1. Lehrjahr 590€,  im 2. Lehrjahr 745€,  im 3. Lehrjahr 1.055€.

Für Lehrlinge mit Matura gelten Sonderregelungen.

 

Was verdiene ich als Pharmazeutisch-kaufmännischer Assistent, wenn ich ausgelernt bin?

Nach abgeschlossener Lehre zum Pharmazeutisch-kaufmännischen Assistenten / zur Pharmazeutisch-kaufmännischen Assistentin liegt das Einstiegsgehalt bei 1.620€ bis 1.790€ (brutto).

Wie auch bei der Lehrlingsentschädigung gibt es nach der Lehrzeit Faktoren, die deinen Verdienst als Pharmazeutisch-kaufmännischer Assistent / Pharmazeutisch-kaufmännische Assistentin beeinflussen, der wichtigste Faktor ist auch hier der Kollektivvertrag. Sofern dein Betrieb an einen Kollektivvertrag gebunden ist, regelt dieser die Beschäftigungsgruppen und dein Mindestgehalt. Jedem Unternehmen steht natürlich frei, einem ausgelernten Pharmazeutisch-kaufmännischen Assistenten / einer ausgelernten Pharmazeutisch-kaufmännischen Assistentin gemäß der Qualifikation auch mehr zu bezahlen.

 

Welche Aufstiegsmöglichkeiten gibt es als Pharmazeutisch-kaufmännischer Assistent?

Generell sind die Aufstiegsmöglichkeiten vom jeweiligen Betrieb abhängig. Auch in diesem Beruf ist die Bereitschaft zur Weiterbildung und die Offenheit für Neuerungen für eine erfolgreiche Berufsausübung vorteilhaft.
Selbstständig kannst du diesen Beruf als GewerbeinhaberIn, GeschäftsführerIn oder PächterIn im Gewerbe “Drogist” ausüben. Dafür musst du einen Befähigungsnachweis erbringen. Außerdem kannst du im Handelsgewerbe selbstständig arbeiten. Da dies ein freies Gewerbe ist, ist kein Befähigungsnachweis nötig.

In unserem Reiter “Bewerben” findest du neben der Vorlage für ein Bewerbungsschreiben als Pharmazeutisch-kaufmännischer Assistent / Pharmazeutisch-kaufmännische Assistentin auch Hinweise und Tipps, worauf du bei deiner schriftlichen Bewerbung für deinen Lehrberuf achten sollst.

In unseren Tipps und Infos erklären wir dir Schritt für Schritt, wie du eine Bewerbung erstellst.
Neben dem Bewerbungsschreiben gehören Lebenslauf, Zeugnisse und ein Foto zur Bewerbung.

Im Berufsbild “Pharmazeutisch-kaufmännischer Assistent / Pharmazeutisch-kaufmännische Assistentin” erhältst du wichtige Informationen über den Lehrberuf, welche du in deinem Bewerbungsschreiben einbauen kannst. Die Karriereseite des Lehrbetriebs liefert dir wichtige Informationen zum Unternehmen, achte darauf, dass du diese in das Bewerbungsschreiben einbaust, so zeigst du dem Personalverantwortlichen, dass du dich gut vorbereitet hast.

Bewerbungsschreiben Pharmazeutisch-kaufmännischer Assistent

Hier siehst du ein Beispiel für die Bewerbung zum Pharmazeutisch-kaufmännischen Assistenten / zur Pharmazeutisch-kaufmännischen Assistentin.


Sehr geehrter Herr Mustermann,

mit großem Interesse habe ich mich über die von Ihnen auf Lehrlingsportal.at ausgeschriebene Lehrstelle zum Pharmazeutisch-kaufmännischen Assistenten informiert und bewerbe mich nun um diesen Ausbildungsplatz.

Die tägliche Arbeit eines Pharmazeutisch-kaufmännischen Assistenten ist sowohl abwechslungsreich als auch verantwortungsvoll. Es ist wichtig, sowohl kaufmännisches als auch medizinisches Interesse und Verständnis zu haben, aufmerksam zu sein und konzentriert zu arbeiten. Darüber hinaus ist Verständnis für Zahlen, Koordinations- und Planungsfähigkeit als Pharmazeutisch-kaufmännischer Assistent wichtig. Ich bringe alle genannten Voraussetzungen mit. Zusätzlich bin ich aufgeschlossen, hilfsbereit und kommunikationsfreudig. Ich finde es wichtig, Kunden und Kundinnen kompetent zu beraten und auf ihre Fragen einzugehen. Es würde mich sehr freuen, Teil Ihres Teams zu werden und meine Fähigkeiten als Lehrling in Ihren Betrieb einbringen zu können. Ein Praktikum habe ich noch nicht absolviert, denke aber, aufgrund meiner Lernfreudigkeit und schnellen Auffassungsgabe, rasch alle Anforderungen erfüllen zu können, die an mich gestellt werden.

Im Moment bin ich Schüler der Mittelschule Müllerstraße in Innsbruck und werde diese im Sommer abschließen. In meiner Freizeit spiele ich Tennis und trainiere mehrmals in der Woche. Wenn mein Schulalltag Zeit dafür lässt, betreibe ich auch einen eigenen Blog zum Thema Sport und Gesundheit.

Ich möchte meine Lehre gerne in Ihrem Unternehmen absolvieren, weil Sie Ihren Lehrlingen neben einer spannenden Ausbildung auch die Möglichkeit der Teilnahme an einem vielfältigen Sportprogramm und die ÖBB-Jahreskarte für den Arbeitsweg bieten.

Gerne erzähle ich Ihnen persönlich mehr über mich und freue mich auf eine Einladung zum Vorstellungsgespräch.

Mit freundlichen Grüßen

Martin Meier


Wichtiger Hinweis:
Nutze die oben angeführte Mustervorlage als Anregung. Unternehmen erkennen sofort, wenn du deine Bewerbung nur kopiert oder eine Vorlage verwendet hast. Gehe in deinem Bewerbungsschreiben auf das Unternehmen und seine Tätigkeit ein, um dein Interesse zu zeigen.

Offene Lehrstellen

Aktuell gibt es keine offenen Lehrstellen für den Lehrberuf Pharmazeutisch-kaufmännischer Assistent!

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen