Platten- und Fliesenleger

Beruf Platten- und Fliesenleger

Quelle: Shutterstock.com , Bildnummer:181728092, Urheberrecht: Dmitry Kalinovsky

Platten- und Fliesenleger / Platten- und Fliesenlegerinnen verlegen Platten und Fliesen und bearbeiten diese. Sie verwenden Keramik, Naturstein, Beton und Kunststein als Boden- oder Wandbelag für Wohnbauten, Industriegebäude, öffentliche Gebäude uvm. Bei ihrer Tätigkeit haben Platten- und Fliesenleger / Platten- und Fliesenlegerinnen Handwerkzeuge wie Hammer, Spachtel, Kelle und Glasschneider in Verwendung, außerdem kommen Fliesenschneidemaschinen zum Einsatz. Gearbeitet wird auf Baustellen sowie direkt vor Ort bei KundInnen. Als Platten- und Fliesenleger / Platten- und Fliesenlegerin bist du in Klein- und Mittelbetrieben tätig, wo du mit BerufskollegInnen, Vorgesetzten und anderen Fach- sowie Hilfskräften gemeinsam arbeitest. Zusätzlich stehst du in Kontakt mit AuftraggeberInnen und LieferantInnen.

 

Aufgaben als Platten- und Fliesenleger

  • KundInnen beraten und informieren
  • Besprechung der Aufträge mit KundInnen
  • Ausmessen der Räume
  • Kostenvoranschläge erstellen
  • Berechnung des Materialbedarfes
  • Anfertigung von Plänen und Skizzen
  • Vorbehandlung, Reinigung und Glättung des Untergrundes
  • Einbau von Dämmstoffen (Wärme-, Kälte-, Brand- und Schallschutz)
  • Herstellung des Mörtelbettes, Auftragen der Klebemasse
  • Verlegen von Fliesen, Mosaiken oder Platten
  • Fliesen zuschneiden (für Randabschlüsse), reinigen, verfugen
  • Verkleidung von Treppen, Säulen usw.
  • chemisch beständige Beläge herstellen (z.B. für Labors)
  • Durchführung von Instandhaltungs- und Sanierungsarbeiten

Voraussetzungen für den Lehrberuf Platten- und Fliesenleger

Du bist beweglich und fingerfertig, in guter körperlicher Verfassung und verfügst über körperliche Kraft? Toll! Du bringst bereits einige der wesentlichen Voraussetzungen für diesen Lehrberuf mit. Weiters besitzt du gestalterische Fähigkeiten und gutes Augenmaß. Außerdem bist du handwerklich geschickt, flexibel und arbeitest konzentriert. Ebenfalls notwendig als Platten- und Fliesenleger / Platten- und Fliesenlegerin: Mobilität und Kommunikationsfähigkeit. Wenn du auch über Kundenorientierung verfügst, bist du für die Tätigkeit eines Platten- und Fliesenlegers / einer Platten- und Fliesenlegerin geeignet. Natürlich sind Eigenschaften wie Pünktlichkeit, Genauigkeit und Teamfähigkeit in diesem Beruf – wie in der Arbeitswelt generell – für eine erfolgreiche Berufsausübung vorteilhaft.

 

Berufsaussichten als Platten- und Fliesenleger

Platten- und Fliesenleger / Platten- und Fliesenlegerinnen sind vorrangig in kleinen und mittleren Betrieben des Platten- und Fliesenlegergewerbes tätig. Vor allem qualifizierte Fachkräfte mit Kenntnissen in Spezialverfliesungen haben sehr gute Beschäftigungsmöglichkeiten – und Lehrlinge werden ebenfalls benötigt. Die Nachfrage nach Arbeitskräften ist allerdings stark saisonabhängig: In den Sommermonaten besteht zwar großer Bedarf an Fachkräften, in den Wintermonaten steigt die Zahl der Arbeitssuchenden aber an. In diesem Beruf sind nur wenige Frauen tätig, was nicht nur mit hohen körperlichen Anforderungen zu tun hat, sondern möglicherweise auch mit traditionellen Vorurteilen; der Beruf gilt als „typischer Männerberuf“.

  • Berufsbereich: Bau, Baunebengewerbe und Holz
  • Lehrdauer: 3 Jahre
  • Ausbildungsvorschriften:

    II 198/2009

  • Prüfungsordnung:

    II 198/2009

Neben vielen anderen Punkten ist das Gehalt während und nach der Lehrzeit ein wichtiger Faktor bei der Berufswahl.
Dieses Thema ist aber sehr komplex. Anhand der folgenden Beispiele erklären wir dir gerne die Höhe deiner Lehrlingsentschädigung als Platten- und Fliesenleger / Platten- und Fliesenlegerin in der Lehrzeit und nach deiner Ausbildung.

 

Gehalt als Platten- und Fliesenleger

Dein Gehalt als Lehrling nennt sich Lehrlingsentschädigung. Wie hoch dein Lehrlings-Gehalt ist, wird durch den Kollektivvertrag geregelt. Die Höhe deiner Lehrlingsentschädigung ist aber zusätzlich von folgenden Punkten abhängig:

  • In welchem Bundesland befindet sich dein Lehrbetrieb?
  • Welcher Branche ist er zugehörig?
  • Welcher Kollektivvertrag wird für deinen Lehrbetrieb angewandt?

Die kollektivvertraglichen Mindestsätze sehen wie folgt aus.

  • 1. Lehrjahr: 399 – 853 € (brutto)
  • 2. Lehrjahr: 498 – 1.095 € (brutto)
  • 3. Lehrjahr: 658 – 1.396 € (brutto)

Quelle: Gehaltskompass des AMS (http://www.gehaltskompass.at/)

Beispiel:
Als Platten- und Fliesenleger / Platten- und Fliesenlegerin Lehrling verdienst du in einem Betrieb aus dem Hafner-, Platten- und Fliesenlegergewerbe als Arbeiter / Arbeiterin mit Ausnahme von Kärnten im 1. Lehrjahr 568€,  im 2. Lehrjahr 793€,  im 3. Lehrjahr 966€.

In Kärnten verdienst du in einem solchen Betrieb im 1. Lehrjahr 553€,  im 2. Lehrjahr 775€,  im 3. Lehrjahr 996€.

Für Lehrlinge mit Matura gelten Sonderregelungen.

 

Was verdiene ich als Platten- und Fliesenleger, wenn ich ausgelernt bin?

Nach abgeschlossener Lehre zum Platten- und Fliesenleger / zur Platten- und Fliesenlegerin liegt das Einstiegsgehalt bei 1.900€ bis 2.110€ (brutto).

Wie auch bei der Lehrlingsentschädigung gibt es nach der Lehrzeit Faktoren, die deinen Verdienst als Platten- und Fliesenleger / Platten- und Fliesenlegerin beeinflussen, der wichtigste Faktor ist auch hier der Kollektivvertrag. Sofern dein Betrieb an einen Kollektivvertrag gebunden ist, regelt dieser die Beschäftigungsgruppen und dein Mindestgehalt. Jedem Unternehmen steht natürlich frei, einem ausgelernten Platten- und Fliesenleger / einer ausgelernten Platten- und Fliesenlegerin gemäß der Qualifikation auch mehr zu bezahlen.

 

Welche Aufstiegsmöglichkeiten gibt es als Platten- und Fliesenleger?

Platten- und Fliesenleger / Platten- und Fliesenlegerinnen können zu MeisterInnen und ÜbergeherInnen aufsteigen. ÜbergeherInnen sind für Arbeitsanweisungen und Materialzuweisungen zuständig. Generell sind die Aufstiegsmöglichkeiten vom jeweiligen Betrieb abhängig. Auch in diesem Beruf ist die Bereitschaft zur Weiterbildung und die Offenheit für Neuerungen für eine erfolgreiche Berufsausübung vorteilhaft.

Selbstständig kannst du diesen Beruf als GewerbeinhaberIn, GeschäftsführerIn oder PächterIn in den Handwerken “Platten- und Fliesenleger” sowie “Hafner” ausüben. Erforderlich dafür ist der entsprechende Befähigungsnachweis.

In unserem Reiter “Bewerben” findest du neben der Vorlage für ein Bewerbungsschreiben als Platten- und Fliesenleger / Platten- und Fliesenlegerin auch Hinweise und Tipps, worauf du bei deiner schriftlichen Bewerbung für deinen Lehrberuf achten sollst.

In unseren Tipps und Infos erklären wir dir Schritt für Schritt, wie du eine Bewerbung erstellst.
Neben dem Bewerbungsschreiben gehören Lebenslauf, Zeugnisse und ein Foto zur Bewerbung.

Im Berufsbild “Platten- und Fliesenleger / Platten- und Fliesenlegerin” erhältst du wichtige Informationen über den Lehrberuf, welche du in deinem Bewerbungsschreiben einbauen kannst. Die Karriereseite des Lehrbetriebs liefert dir wichtige Informationen zum Unternehmen, achte darauf, dass du diese in das Bewerbungsschreiben einbaust, so zeigst du dem Personalverantwortlichen, dass du dich gut vorbereitet hast.

Bewerbungsschreiben Platten- und Fliesenleger

Hier siehst du ein Beispiel für die Bewerbung zum Platten- und Fliesenleger / zur Platten- und Fliesenlegerin.


 

Sehr geehrter Herr Mustermann,

mit großem Interesse habe ich mich über die von Ihnen auf Lehrlingsportal.at ausgeschriebene Lehrstelle zum Platten- und Fliesenleger informiert und bewerbe mich nun um diesen Ausbildungsplatz.

Die tägliche Arbeit eines Platten- und Fliesenlegers ist anstrengend, aber auch spannend und abwechslungsreich, weil man vor immer wieder neue Herausforderungen und Aufgaben gestellt wird. Der gestalterische Aspekt dieser Arbeit ist für mich besonders ansprechend, weil ich mich als kreativen Handwerker sehe. Natürlich ist aber auch körperliche Kraft und Wendigkeit in diesem Beruf notwendig. Ich bringe die genannten Anforderungen mit und bin darüber hinaus ein Mensch, der genau und konzentriert arbeitet. Ich komme gut mit mir selbst zurecht, bin aber auch teamfähig und kommuniziere gerne. Kundengespräche oder Kundenberatung kann ich mir ebenfalls gut für mich vorstellen. Arbeitsort und Arbeitszeit betreffend bin ich sehr flexibel. Ich würde mich freuen, meine Fähigkeiten als Lehrling in Ihren Betrieb einbringen zu können. Letztes Jahr im Sommer hatte ich bereits Gelegenheit, in einem zweiwöchigen Praktikum in die Tätigkeit eines Platten- und Fliesenlegers hineinzuschnuppern. Dieses Praktikum hat mir sehr viel Spaß gemacht und ich konnte einiges über diesen Beruf erfahren.

Im Moment bin ich Schüler der NMS2 Mistelbach und werde diese im Sommer abschließen. In meiner Freizeit treffe ich mich gern mit Freunden zum gemeinsamen Sport im Fitnesscenter oder im Freien, wobei ich hier vorrangig am Laufsport interessiert bin. Wenn ich Zeit habe, gehe ich auch gern in Kino.

Ich möchte meine Lehre in Ihrem Unternehmen absolvieren, weil Sie Ihren Lehrlingen neben einer spannenden Ausbildung auch die Möglichkeit der Teilnahme an einem vielfältigen Sportprogramm und die ÖBB-Jahreskarte für den Arbeitsweg bieten.

Gerne erzähle ich Ihnen persönlich mehr über mich und freue mich auf eine Einladung zum Vorstellungsgespräch.

Mit freundlichen Grüßen

Martin Meier


Wichtiger Hinweis:
Nutze die oben angeführte Mustervorlage als Anregung. Unternehmen erkennen sofort, wenn du deine Bewerbung nur kopiert oder eine Vorlage verwendet hast. Gehe in deinem Bewerbungsschreiben auf das Unternehmen und seine Tätigkeit ein, um dein Interesse zu zeigen.

Offene Lehrstellen

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen