Skibautechniker

Beruf Skibautechniker

Quelle: Shutterstock.com, Bildnummer: 245642350, Urheberrecht: MrGarry

Dieser Lehrberuf kann seit 01.06.2016 erlernt werden und ersetzt den Lehrberuf „Skierzeuger“.

Skibautechniker / Skibautechnikerinnen sind in der industriellen Produktion von Skiern und ähnlichen Wintersportartikeln tätig. Sie stellen vorrangig Alpinski, Sprungski, Langlaufski, Rennski und Tourenski her und verwenden dabei unterschiedliche Materialien: Holz, Carbon, Titanal (Aluminiumlegierung), Stahl, Glasfaser, aber auch Kunststoffe und Kunstharze. Für die Herstellung der Skier wenden Skibautechniker / Skibautechnikerinnen verschiedene Verfahren an.

 

Aufgaben als Skibautechniker

  • Vorbereitung der benötigten Materialien und Zwischenprodukte
  • Einlegen der Zwischenprodukte in Bestückungswagen und Pressformen
  • Vorbereiten der Pressung
  • Bedienung sowie Überwachung der Produktionsmaschinen und -anlagen
  • Instandhaltung und Wartung der Maschinen und Anlagen
  • Bedrucken der Skier
  • Montage der Skispitzen
  • Endkontrolle und Verpacken der Produkte
  • Qualitätssicherung
  • Skireparatur und -wartungsarbeiten
  • Montage und Einstellung von Skibindungen
  • Reparatur beschädigter Bindungen
  • Ausführen aller Arbeiten unter Berücksichtigung der einschlägigen Sicherheitsvorschriften, Normen und Umweltstandards

Voraussetzungen für den Lehrberuf Skibautechniker

Du bist körperlich belastbar, hast darüber hinaus einen kräftigen Körperbau und bist beim Arbeiten mit den Händen geschickt? Lärmunempfindlich bist du auch? Dann könntest du für den Lehrberuf eines Skibautechnikers / einer Skibautechnikerin geeignet sein. Außerdem ist dein Sehvermögen gut und deine Haut unempfindlich. Zusätzlich verfügst du über räumliches Vorstellungsvermögen und gutes technisches Verständnis. Auch IT-Anwenderkenntnisse sind auf jeden Fall vorteilhaft. Entscheidungsfähigkeit, systematische Arbeitsweise und Kommunikationsfähigkeit sind für diesen Beruf ebenfalls notwendig. Darüber hinaus solltest du psychisch belastbar sein, denn dann bist du auch für Akkord- und Schichtarbeit geeignet.

 

Berufsaussichten als Skibautechniker

Skibautechniker / Skibautechnikerinnen sind größtenteils in Betrieben der Skiindustrie tätig. Diese befinden sich in Oberösterreich, Salzburg, Tirol und Vorarlberg. Vereinzelt arbeiten sie auch in kleinen Gewerbebetrieben, die Skier teilweise noch in Handarbeit herstellen. Beschäftigungsmöglichkeiten gibt es zusätzlich auch im Reparatur- und Servicebereich. Betriebe, die auf Ski- und Sportgeräteservice spezialisiert sind, findet man vorrangig in Wintersportgebieten, aber auch in größeren Städten.

Die Nachfrage nach Skibautechnikern /Skibautechnikerinnen ist in den letzten Jahren gestiegen, weil die Forschung, Entwicklung und Produktion verstärkt Fachkräfte einsetzt. Dafür verantwortlich ist die laufende Qualitätssteigerung bei den Geräten. Die Berufsaussichten hängen aber letztlich von der Auftragslage seitens der Exportländer ab, da die österreichische Skiindustrie stark exportorientiert ist.

In den letzten Jahren wurden auch zunehmend weibliche Lehrlinge in diesem Beruf ausgebildet. Es ist mit einer weiteren Zunahme des Frauenanteils zu rechnen, da die körperlichen Anforderungen durch die technische Entwicklung zurückgegangen sind. Somit ist der Beruf des Skibautechnikers / der Skibautechnikerin für Frauen und Männer gleichermaßen geeignet.

  • Berufsbereich: Chemie, Kunststoff, Rohstoffe und Bergbau
  • Lehrdauer: 3 Jahre
  • Ausbildungsvorschriften:

    II 130/2016

  • Prüfungsordnung:

    II 130/2016

Neben vielen anderen Punkten ist das Gehalt während und nach der Lehrzeit ein wichtiger Faktor bei der Berufswahl.
Dieses Thema ist aber sehr komplex. Anhand der folgenden Beispiele erklären wir dir gerne die Höhe deiner Lehrlingsentschädigung als Skibautechniker / Skibautechnikerin in der Lehrzeit und nach deiner Ausbildung.

 

Gehalt als Skibautechniker

Dein Gehalt als Lehrling nennt sich Lehrlingsentschädigung. Wie hoch dein Lehrlings-Gehalt ist, wird durch den Kollektivvertrag geregelt. Die Höhe deiner Lehrlingsentschädigung ist aber zusätzlich von folgenden Punkten abhängig:

  • In welchem Bundesland befindet sich dein Lehrbetrieb?
  • Welcher Branche ist er zugehörig?
  • Welcher Kollektivvertrag wird für deinen Lehrbetrieb angewandt?

Die kollektivvertraglichen Mindestsätze sehen wie folgt aus.

  • 1. Lehrjahr: 399 – 853 € (brutto)
  • 2. Lehrjahr: 498 – 1.095 € (brutto)
  • 3. Lehrjahr: 658 – 1.396 € (brutto)

Quelle: Gehaltskompass des AMS (http://www.gehaltskompass.at/)

Beispiel:
Als Skibautechniker / Skibautechnikerin Lehrling verdienst du in einem Betrieb aus dem Holz und Kunststoff verarbeitenden Gewerbe unter Anwendung des Lohnschemas für das Kunststoff verarbeitende Gewerbe  im 1. Lehrjahr 629€,  im 2. Lehrjahr 843€,  im 3. Lehrjahr 1.015€.

In einem Betrieb der Holz verarbeitenden Industrie (Faser- und Spanplattenindustrie, Möbelindustrie, Sägeindustrie) verdienst du als Arbeiter / Arbeiterin im 1. Lehrjahr 692€,  im 2. Lehrjahr 1.038€,  im 3. Lehrjahr 1.384€.

Für Lehrlinge mit Matura gelten Sonderregelungen.

 

Was verdiene ich als Skibautechniker, wenn ich ausgelernt bin?

Nach abgeschlossener Lehre zum Skibautechniker / zur Skibautechnikerin liegt das Einstiegsgehalt bei 1.730€ bis 1.920€ (brutto).
Wie auch bei der Lehrlingsentschädigung gibt es nach der Lehrzeit Faktoren, die deinen Verdienst als Skibautechniker / Skibautechnikerin beeinflussen, der wichtigste Faktor ist auch hier der Kollektivvertrag. Sofern dein Betrieb an einen Kollektivvertrag gebunden ist, regelt dieser die Beschäftigungsgruppen und dein Mindestgehalt. Jedem Unternehmen steht natürlich frei, einem ausgelernten Skibautechniker / einer ausgelernten Skibautechnikerin gemäß der Qualifikation auch mehr zu bezahlen.

 

Welche Aufstiegsmöglichkeiten gibt es für  Skibautechniker?

In Großbetrieben der Skiindustrie können Skibautechniker / Skibautechnikerinnen zu PartieführerInnen und AbteilungsleiterInnen aufsteigen. In Gewerbebetrieben ist der Aufstieg zu WerkstättenleiterInnen möglich. Generell sind die Aufstiegsmöglichkeiten vom jeweiligen Betrieb abhängig. Auch in diesem Beruf ist die Bereitschaft zur Weiterbildung und die Offenheit für Neuerungen für eine erfolgreiche Berufsausübung vorteilhaft.

Der Beruf kann grundsätzlich auch selbstständig ausgeübt werden, wofür nur die Gewerbeanmeldung bei der Gewerbebehörde nötig ist, weil es sich bei der Skierzeugung um ein freies Gewerbe handelt. Du benötigst dafür also keinen Befähigungsnachweis. Heutzutage findet die Skierzeugung allerdings nur in industriellen Großbetrieben statt.

Es gibt aber noch andere Möglichkeiten für die Selbstständigkeit im Beruf Skibautechniker / Skibautechnikerin. Du kannst als GewerbeinhaberIn, GeschäftsführerIn oder PächterIn in den Handwerken “Bootbauer”, “Mechatroniker für Maschinen- und Fertigungstechnik”, “Kunststoffverarbeitung” oder “Metalltechnik für Metall- und Maschinenbau” (Voraussetzung: Meisterprüfung) tätig sein. Auch das freie Gewerbe “Wagner” steht dir offen. Als Skibautechniker / Skibautechnikerin kannst du auch folgende Teilgewerbe ausüben, für die du als Voraussetzung die Lehrabschlussprüfung brauchst: “Anfertigung von Schlüsseln mittels Kopierfräsmaschinen”, “Nähmaschinentechnik”, “Schleifen von Schneidwaren” und “Fahrradtechnik”.

In unserem Reiter “Bewerben” findest du neben der Vorlage für ein Bewerbungsschreiben als Skibautechniker / Skibautechnikerin auch Hinweise und Tipps, worauf du bei deiner schriftlichen Bewerbung für deinen Lehrberuf achten sollst.

In unseren Tipps und Infos erklären wir dir Schritt für Schritt, wie du eine Bewerbung erstellst.
Neben dem Bewerbungsschreiben gehören Lebenslauf, Zeugnisse und ein Foto zur Bewerbung.

Im Berufsbild “Skibautechniker – Skibautechnikerin” erhältst du wichtige Informationen über den Lehrberuf, welche du in deinem Bewerbungsschreiben einbauen kannst. Die Karriereseite des Lehrbetriebs liefert dir wichtige Informationen zum Unternehmen, achte darauf, dass du diese in das Bewerbungsschreiben einbaust, so zeigst du dem Personalverantwortlichen, dass du dich gut vorbereitet hast.

 

Bewerbungsschreiben Skibautechniker

Hier siehst du ein Beispiel für die Bewerbung zum Skibautechniker / zur Skibautechnikerin.


Sehr geehrter Herr Mustermann,

mit großem Interesse habe ich mich über die von Ihnen auf Lehrlingsportal.at ausgeschriebene Lehrstelle zum Skibautechniker informiert und bewerbe mich nun um diesen Ausbildungsplatz.

Die tägliche Arbeit eines Skibautechnikers ist interessant und verantwortungsvoll, denn man hat mit unterschiedlichen Materialien und verschiedenen Arbeitsschritten zu tun. Da immer jemand gebraucht wird, der gewissenhaft und sorgfältig arbeitet und sich in der Tätigkeit eines Skibautechnikers in einem Betrieb wiederfindet, möchte ich gerne in der Musterfirma GmbH für Sie tätig sein. Ich bin ein systemisch und genau arbeitender Mensch, bringe technisches Verständnis mit und verfüge aufgrund meiner sportlichen Betätigung über einen kräftigen Körper. Außerdem habe ich kein Problem mit Lärm oder wechselnden Arbeitszeiten – und wäre im Berufsleben auch an Schichtarbeit interessiert.

Im Moment bin ich Schüler der NMS Brunn / Maria Enzersdorf und werde diese im Sommer abschließen. Ich habe zwar noch keine Erfahrung in der Skierzeugung, stamme aber aus einer skibegeisterten Familie, in der immer schon Wert auf den technischen Aspekt der Skiausrüstung gelegt wurde. Ich bin ein aufgeschlossener, kommunikativer Mensch, der gerne Neues erlernt. Ich würde mich selbst als Technikfreak bezeichnen, weil mich alles rund um Maschinen und Technik begeistert. In meiner Freizeit repariere ich gerne Motorräder mit meinem älteren Bruder oder treibe Sport (Skifahren, Radfahren).

Ich möchte meine Lehre gerne in Ihrem Unternehmen absolvieren, weil Sie Ihren Lehrlingen neben einer spannenden Ausbildung auch die Möglichkeit der Teilnahme an einem vielfältigen Sportprogramm und die ÖBB-Jahreskarte für den Arbeitsweg bieten.

Gerne erzähle ich Ihnen persönlich mehr über mich und freue mich auf eine Einladung zum Vorstellungsgespräch.

Mit freundlichen Grüßen

Martin Meier


 

Wichtiger Hinweis:
Nutze die oben angeführte Mustervorlage als Anregung. Unternehmen erkennen sofort, wenn du deine Bewerbung nur kopiert oder eine Vorlage verwendet hast. Gehe in deinem Bewerbungsschreiben auf das Unternehmen und seine Tätigkeit ein, um dein Interesse zu zeigen.

Offene Lehrstellen

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen