Österreichische Spitzenleistungen bei den “WorldSkills”

worldskills-lehrlingsportal

worldskills-lehrlingsportal

Veröffentlicht am 28. September 2015 in Allgemein, Veranstaltung

Bei den Berufsweltmeisterschaften “WorldSkills” haben österreichische Lehrlingen wieder einmal bewiesen, was sie so alles drauf haben und mit sensationellen Leistungen Topplatzierungen erreicht.

Mitte August traten beim 43. WorldSkills-Berufswettbewerb in Sao Paulo, Brasilien in 50 Bewerben rund 1200 Fachkräfte aus 59 Ländern gegeneinander an. Bei der Berufsweltmeisterschaft stellen Jugendliche bis 22 Jahre ihr Können und ihre handwerklichen Fertigkeiten vor einem großen Publikum unter Beweis. Über hunderttausend Besucher spornten die TeilnehmerInnen zu Höchstleistungen an. Trotz der starken internationalen Konkurrenz erreichte das österreichische Team 5x Gold, 2x Silber und 1x Bronze.

Förderung von Fähigkeiten

Die Leistungsschau WorldSkills wurde bereits 1953 gegründet und findet alle 2 Jahre in verschiedenen Ländern statt. Der Sitz dieser gemeinnützigen internationalen Organisation befindet sich in den Niederlanden. WorldSkills hat sich zum Ziel gesetzt, das Ansehen der handwerklichen, industriellen und dienstleistungsorientierten Berufe aufzuwerten und engagierte Fachkräfte zu fördern.

Qualifikation bereits bei der Staatsmeisterschaften

Jeder österreichische Teilnehmer musste sich bereits bei den Österreichischen Staatsmeisterschaften in seinem Beruf qualifizieren. Erst dann gab es unter folgenden Voraussetzungen ein Ticket nach Brasilien:

  • Sieg bei den Staatsmeisterschaften und erfolgreiches, persönliches Interview mit den ExpertInnen der betreffenden Berufssparte
  • Mindestens 1 bis 2 Jahre Berufserfahrung nach der Lehrabschlussprüfung
  • Überdurchschnittliches Können und Einsatzbereitschaft
  • Aufrechtes Beschäftigungsverhältnis im erlernten Beruf
  • Volle Unterstützung durch den Ausbildungsbetrieb und die Wirtschaftskammern
  • Engagement, Betreuung und fachliches Training durch ExpertInnen in dem erlernten Beruf
  • Unterstützung und Training durch Teambetreuer vor und während des Wettbewerbes
  • Besuch von Informationsseminaren
  • Mehrtägiges Teamcoaching-Seminare mit sportpsychologischen Maßnahmen für mentale Stärke, Teamgeist und körperliche Fitness
  • Gute, berufsspezifische Englischkenntnisse, weil die Wettbewerbssprache englisch ist.

Erfolgreiche Nation

Nach dem Motto “Jeder kämpft für sich, aber zusammen sind wir ein Team” wurde Österreich in den letzten Jahren mehrmals die beste Nation (Lyon 1995, St. Gallen 1997, Montreal 1999) bzw. erarbeitete sich in der Nationenwertung einen Platz unter den besten Drei (Seoul 2001, St. Gallen 2003 und Leipzig 2013). Seit 1961 konnte das Team Österreich 195 Medaillen, davon 71 in Gold und 175 “Medallion for Excellence” Diplome mit nach Hause nehmen. 1983 fanden die Berufsweltmeisterschaften auch im WIFI Oberösterreich/Linz mit 300 Teilnehmern und mehr als 150.000 Besuchern an 4 Wettbewerbstagen statt.

Die Gewinner

2015 zeigte das österreichische Team mit sensationellen Arbeiten auf. Obwohl nur eine Person bzw. ein Team pro Wettbewerbsberuf zugelassen wurde, kann sich das österreichische Ergebnis mit 8 Medaillen und 16 Diplomen mit Stolz sehen lassen.

Lehrlingsportal.at gratuliert allen WorldSkills-Gewinner 2015

GOLD

  • Betonbauer/W: Michael Haydn und Alexander Hiesberger
  • Möbeltischler/ST: Manfred Zink
  • Restaurant Service/K: Franziska Ehgartner
  • Steinmetz/OÖ: Marius Joseph Golser
  • Schwerfahrzeugtechniker/NÖ und mit der höchsten Punkteanzahl aller österreichischen TeilnehmerInnen Titel “Best of Nation”: Philipp Seiberl

SILBER

  • Malerin/ST: Marie Theres Mayerhofer
  • Maurer/OÖ: Martin Entholzer

BRONZE

  • Metallbauer/ST: Martin Schwaiger

Renate Römer, als Sonderbeauftragte der WKÖ für WorldSkills begleitete das österreichische Team nach Sao Paulo und schloss folgendes Resümee : “Mit ihrem Ehrgeiz und ihrem Engagement haben die Teilnehmer für WorldSkills 2015 eine echte Vorbildwirkung für alle Fachkräfte in Österreich. Der erfolgreiche Auftritt in Brasilien ist damit auch für die Berufsausbildung in der Heimat ein starkes Signal.”

Übrigens: Die ersten Vorbereitungen für den nächsten Berufswettbewerb WorldSkills 2017 in Abu Dhabi in den Vereinigten Arabischen Emiraten haben bereits begonnen.

Empfohlene Beiträge

Die Lehre im Handwerk gezielt fördern

Veröffentlicht am 9. März 2018 in Allgemein, Arbeitgeber, Arbeitsplatz, Lehrbetrieb

Die Zahl der Lehrlinge im Handwerk nimmt immer mehr ab, während der Anteil an Studierenden immer weiter wächst. Das Resultat sind viele offene Lehrstellen, aber zu wenige Lehrlinge in vielen  Handwerksberufen. Um die Handwerksbranche in Österreich zu fördern, gibt es verschiedene Initiativen von Politik und […]

Niemand will mehr Meister werden

Veröffentlicht am 27. Juli 2016 in Allgemein, Jobs

Wie das Handwerk um Lehrlinge kämpft und dabei einiges zu bieten hat Die Zahl der Auszubildenden geht zurück, stattdessen sind die Hörsäle voll. Vor allem das Handwerk hat Probleme seine Lehrstellen zu besetzen. Dabei hat es mehr zu bieten als so mancher denkt. Nur vermitteln […]

Tag der Lehre – save the date!

Veröffentlicht am 9. Oktober 2015 in Allgemein, Veranstaltung

Lehre hautnah erleben – Tag der Lehre+ im MAK Am 21. und 22. Oktober verwandelt sich das MAK in Wien zu einer riesigen Eventlocation für angehende Lehrlinge. „Lehrlinge haben durch die duale Ausbildung beste Karrierechancen!“: Der Tag der Lehre+ stellt dies mit vielen Ausstellern und […]

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen