Die Mitarbeiterschulung und warum sie so effizient ist

Veröffentlicht am 27. Juli 2021 in Allgemein, Arbeitgeber

Noch immer glauben viele Arbeitgeber, dass Mitarbeiterschulungen reine Zeitverschwendung seien und viele Unternehmen ermöglichen nicht mehr als das Minimum. Ein großer Fehler, denn Mitarbeiterschulungen sind nicht nur effizient und nützlich, sie erhöhen auch die Motivation der Mitarbeiter und sorgen für ein besseres Arbeitsklima.

Keine Angst vor der Schulung

Zahlreiche Unternehmen versuchen alles, um die Mitarbeiterschulung nach Möglichkeit zu vermeiden. Der Grund? Angst! Sie glauben, dass Schulungen aufwändig seien, Arbeit machen und am Ende sich nicht lohnen würden. Das alles sind Mythen aus längst vergangener Zeit.

Für Mitarbeiter sind Schulungen keineswegs lästig, wie häufig vermutet wird. Im Gegenteil, erst durch die Angebotsvielfalt und die Möglichkeiten der Entwicklung wird ein Arbeitgeber wirklich als positiv wahrgenommen und der Angestellte fühlt sich geschätzt. Unzählige hilfreiche Leitfäden für Mitarbeiterschulungen helfen bei der Planung und Umsetzung solcher Aktionen.

In einer schnelllebigen Zeit wie dieser, möchten Mitarbeiter nicht mehr nach veralteten Standards arbeiten und neueste Entwicklungen verpassen. Das Wissen, was heute geschaffen wurde, kann morgen schon nicht mehr auf dem neuesten Stand sein. Durch regelmäßige Schulungen ist es möglich, dass sowohl die Führungsebene als auch die Angestellten am Puls der Zeit bleiben und sich stets und in jeder Situation optimal auf ihre Arbeitsanforderungen einrichten können.

Verbesserte Karrierechancen dank Mitarbeiterschulung

Ein Großteil aller Angestellten möchte nicht für immer in einer bestimmten Position verharren. Der häufige Wunsch nach Beförderungen und Aufstiegen ist nachvollziehbar. Werden Fortbildungsangebote seitens des Unternehmens nicht gemacht, neigen viele Angestellte zur Kündigung und dazu, sich einen anderen Betrieb zu suchen. Ein Unternehmen, was nicht bereit ist in seine Mitarbeiter zu investieren und ihnen den Weg zu einem Karriereaufstieg zu ebnen, wird es schwer haben auf dem heiß umkämpften Markt der Fachkräfte.

Moderne Fortbildungsmaßnahmen und Mitarbeiterförderungen ermöglichen auch die Erstellung eines Karriereplans. Mit einem konkreten Ziel vor Augen ist es für Mitarbeiter deutlich motivierender, sich zu verbessern, die Effizienz zu erhöhen und mit Freude zu arbeiten.
Kaum ein anderer Alltag ist für Angestellte derart unmotivierend, wie die Arbeit in einem Hamsterrad. Menschen brauchen Ziele, die sie erreichen können und auf die sie hinarbeiten. Wenn ein Mitarbeiter von Anfang an weiß, dass er nach der Einarbeitungsphase nicht mehr hinzulernen wird, wird er früher oder später dem Unternehmen den Rücken kehren.

Qualifiziert für den Aufstieg

Mitarbeiterschulungen ermöglichen auch Beförderungspläne. Durch gesetzte Meilensteine und Zielvereinbarungen kann individuell für einen bestimmten Angestellten festgelegt werden, welche Ziele er für die nächste Beförderung erreichen muss. Durch die Trias von interner Beförderung, Mitarbeiterschulung und individuellem Karriereplan kann jeder Mitarbeiter seine eigene Laufbahn planen und effektiv an Zielen arbeiten, um sie zu erreichen.

Das Unternehmen selbst profitiert nicht nur von einer höheren Mitarbeiterzufriedenheit, sondern auch von deutlich mehr Arbeitsbereitschaft. Denn wer kein Ziel hat, wird einen gemütlichen Spaziergang unternehmen. Wer hingegen schnell an einem bestimmten Punkt ankommen möchte, wird in den Dauerlauf schalten, um sein Ziel schneller zu erreichen.

Der Verzicht auf Mitarbeiterförderungen ist im Zeitalter der Digitalisierung und der immer größeren Bandbreite an Entwicklungsmöglichkeiten ein fataler Fehler, den sich kein Unternehmen mehr leisten kann. Zumindest dann nicht, wenn ihm an seinen Mitarbeitern gelegen ist.

 

Empfohlene Beiträge

Warum regelmäßige Weiterbildung nach der Lehre wichtig ist

Veröffentlicht am 22. Oktober 2021 in Allgemein, Weiterbildung

Während im Kindergarten noch Wissen auf spielerische Art und Weise vermittelt wird, geht es ab einem Alter von etwa sechs Jahren so richtig zur Sache. Mit Beginn der Grundschule steht Lernen an der Tagesordnung und das nimmt so schnell kein Ende. Es folgt der Besuch […]

Vielfältiges Angebot an betrieblichen und überbetrieblichen Ausbildungsmöglichkeiten in Oberösterreich

Veröffentlicht am 14. Oktober 2020 in Allgemein, Arbeitsplatz

Entscheidungen bestimmen unser Leben. Das beginnt schon im zarten Jugendalter, wenn jene Entscheidung im Raum steht, ob nach der Pflichtschule ein Lehrberuf erlernt werden soll oder ob man die Schullaufbahn fortsetzen möchte. Diese Entscheidung ist oftmals nicht nur das Ergebnis eigener Überlegungen, sondern auch das […]

Schon mal an ein Handwerk gedacht? Tischlerlehre!

Veröffentlicht am 7. Januar 2015 in Lehrstelle

Schon mal an ein Handwerk gedacht? Leider wird die Zahl der Pflichtschulabsolventen, die einen handwerklichen Beruf erlernen wollen, immer kleiner. Vor allem in den traditionellen handwerklichen Berufen, wie zum Beispiel Tischler, werden immer wieder dringend Lehrlinge gesucht. Wieso aber haben die Handwerksberufe bei den Jugendlichen […]

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen