Geheimtipp Installateur und Gebäudetechniker

Titelbild-WKO-Installateure-lehrlingsportal

Titelbild-WKO-Installateure-lehrlingsportal

Veröffentlicht am 15. Januar 2019 in Allgemein, Arbeitgeber, Firmen, Jobs, Lehrbetrieb

Schließe kurz die Augen und denke an einen Installateur. Wir zeigen Dir warum das Bild in Deinem Kopf nichts mehr mit der Realität zu tun hat und deshalb ein echter Geheimtipp ist, denn als Installateur und Gebäudetechniker arbeitet man für gutes Geld an High-Tech-Lösungen, die auch morgen noch gefragt sein werden. Details dazu erfährst Du unter: www.meinelehre.at/masterplan

Wenn vom Installateur die Rede ist, denkt man oft nur an den Handwerker der kommt, wenn bei Sanitär und Heizung ein Problem entsteht. Er wird dann gerufen, wenn etwas nicht funktioniert und macht sich dabei die Hände schmutzig. Er bringt das Problem in Ordnung und geht dann wieder. Dieses Bild hat sich in den Köpfen festgesetzt, entspricht aber schon längst nicht mehr der Realität moderner Installateure und Gebäudetechniker.

Denn im Alltag beschäftigen sich die Installateure nicht nur mit der Reparatur von Wasser, Heizung und Lüftungsanlagen, sondern bauen auch hochmoderne und energieeffiziente Heizungs- Lüftungs- und Sanitärsysteme. Und zwar mit höchsten Ansprüchen und bester Qualität. Die „österreichischen Installateure“ gehören dabei weltweit zu den Spitzenreitern.

Gutes Geld und ein sicherer Job
Auch wenn in Zukunft viele Berufe von Robotern durchgeführt werden können: die Arbeit des Installateurs und Gebäudetechnikers ist so vielschichtig und individuell, dass jeder Auftrag neue Herausforderung mit sich bringt. Das kann kein Roboter.

Auch wird es diesen Beruf noch sehr lange geben, denn fließendes Wasser, warme Räume und ein gutes Raumklima kommen niemals außer Mode. Installateure und Gebäudetechniker werden immer nachgefragt. Und für gute Qualität zahlen Kunden auch gutes Geld! Schon die Einstiegsgehälter bei der Lehre zeigen dies.

High-Tech-Lösungen
Was sich in Zukunft ändern wird, ist die technischen Anforderungen an den Installateur. Heizungs- Lüftungs- und Sanitäranlagen werden technisch immer komplexer: klimaschonende Alternativen wie Wärmepumpen, Solar- und Bioanlagen und nachhaltige Gebäudetechnik stehen bereits jetzt im Zentrum des Berufsalltags. Davon profitieren nicht nur die Kunden, sondern auch zukünftige Generationen.

Installateure und Gebäudetechniker müssen daher viel über diese Technologien wissen. Sie müssen mit Ihren Kunden reden, viel planen und millimetergenau umsetzen. Das ist oft einfacher, als gedacht.

Exzellente Weiterbildungsmöglichkeiten

Klar, Installieren und der Handwerksberuf wird auch weiterhin das Herzstück bilden. Aber immer mehr geht es um High-Tech und clevere Lösungen. Das bietet exzellente Chancen zur Weiterentwicklung und wird zur Herausforderung für schlaue Köpfe. Das bedeutet, sich laufend zu informieren und immer auf dem Stand moderner Technik zu bleiben.

Und schließlich gibt es ja auch die Lehre mit Matura. Danach ist sogar ein Studium oder eine technische Ausbildung möglich.

Helle Köpfe mit Weitblick und handwerklichem Geschick
Wer handwerklich geschickt ist, Lust auf Technologie hat, gutes Geld verdienen will und in seine Zukunft investieren möchte, ist bei den Installateuren bestens aufgehoben. Denn dort wo es niemals an Aufträgen mangelt, ist es auch möglich sein eigenes Unternehmen aufzubauen und eines Tages selbst Chef zu sein. Mit wirklich ausgezeichneten Verdienstmöglichkeiten. Frag mal beim Installateur in Deiner Nähe nach.

Der Beruf des Installateurs und des Gebäudetechnikers: ein echter Geheimtipp! Mehr Informationen dazu findest Du unter: meinelehre.at/masterplan

Empfohlene Beiträge

Berufsorientierung von Mädchen

Veröffentlicht am 8. Februar 2018 in Allgemein, Arbeitgeber, Arbeitsplatz, Jobs

Alte Rollenbilder noch immer aufrecht? Auch im Jahr 2017 haben sich Mädchen in Sachen Berufsorientierung vielfach für traditionelle „Frauenberufe“ entschieden, wenn es um die Frage ging, welche Lehre sie anstreben. Ganz oben auf der Liste der Wirtschaftskammer Österreich  stehen die folgenden drei Lehrberufe: Einzelhandelskauffrau Bürokauffrau […]

Was sind zeitversetzte Videointerviews?

Veröffentlicht am 30. November 2016 in Bewerbung, Lehrstelle

Das ZVI, wie es auch genannt wird, ist ein Vorstellungsgespräch, welches mit einer Webcam bei dir zu Hause aufgezeichnet wird. Mit einem PC oder Laptop inklusive Kamera und Internetanschluss bist du schon „live“ dabei. Aber eigentlich live ist es ja gar nicht, denn du kannst […]

Konzentriert arbeiten: So sollte der Arbeitsplatz eingerichtet werden!

Veröffentlicht am 29. September 2016 in Allgemein

Die Ausbildung erfordert eine gehörige Portion Fleiß und Disziplin, wenn ein guter Abschluss erreicht werden soll. Eine wichtige Voraussetzung in diesem Zusammenhang ist auch eine Arbeitsumgebung, die die Produktivität fördert. Durch die richtigen Büromöbel und eine ergonomische Ausstattung kann die Konzentrationsfähigkeit unterstützt werden. Ergonomische Büromöbel […]

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen