Lehrlinge ausbilden

Veröffentlichungsdatum: 07.01.2015

Portraitbild des Blogbeitrag Lehrlinge ausbilden auf Lehrlingsportal.at
Portrait: Lehrlinge ausbilden, Blogbeitrag auf Lehrlingsportal.at - Stockfoto-ID

Lehrlinge ausbilden – keine leichte Aufgabe!

„ … aber es macht auch viel Spaß, denn es schön mit der Jugend zu arbeiten. Die Lehrlinge haben alle ihren eigenen Kopf und so müssen Schüchterne gefördert und andere gebremst werden,“ meint Ausbildner Franz Schuster. „Schwierig sei nur das Alter, die Pubertät.“ Aber mit Strenge, Konsequenz und Belohnungen bringt er seine Schützlinge erfolgreich auf Kurs.

Als Lehrherr bleibt man jung!

Franz S. bildet seit über 15 Jahren Lehrlinge in einem technischen Betrieb aus. Im Laufe der Jahre betreute er über 300 junge Menschen vom ersten Arbeitstag als Lehrling bis zur erfolgreich abgelegten Gesellenprüfung. Der 52-jährige ist sehr zufrieden mit seinem Beruf, da er ständig mit jungen Menschen zu tun hat. Er betont immer wieder, dass jeder Lehrling individuell gefördert werden muss, da jeder seinen eigenen starken Charakter besitzt und doch nicht alles gleich gut beherrscht.

Seine Strenge begründet er mit dem Argument, dass sich die Lehrlinge beim Eintritt in den Betrieb mitten in der Pubertät befänden und deshalb einen Vorgesetzten brauchen, der konsequent ist. Wichtig sei es auch, ein „offenes Ohr“ und gleichzeitig „Antennen“ für deren Probleme zu haben.

Gemeinschaft fördern

„Klar wird bei uns auch viel gelacht und meine Lehrlingen können im Betrieb auch viel Spaß haben, wenn sie die gewünschte Genauigkeit und Sauberkeit mit bringen“, sagt der Lehrherr. Das Zusammengehörigkeitsgefühl und die Identifikation mit dem Unternehmen werden mit gemeinsamen Events auf der Gokart-Bahn, beim Bowling oder bei gemütlichen Feiern gestärkt. Herr Schuster achtet auch darauf, dass sich die Lehrlinge untereinander gut verstehen und das Gefühl eines gemeinsamen Zieles (des betrieblichen Erfolges) entsteht.

Allerdings fällt Herrn Schuster auf, dass viele Lehrlinge heutzutage ein Defizit an Grundwissen in Mathematik und Deutsch vorweisen. Deshalb bietet sein Unternehmen auch Förderkurse an, um die Kenntnisse von allen Neuzugängen auf das gleiche Niveau zu bringen.

In seinem Betrieb stehen 6 verschiedene Lehrberufe unter anderem Kunststofftechniker, technischer Zeichner bis hin zum Metalltechniker zur Auswahl. Stolz ist das Unternehmen auf seinen hohen Mädchenanteil und darauf, dass ein Großteil der Lehrlinge später im eigenen Betrieb arbeitet.

Weitere Beiträge