Wohlfühlen am Arbeitsplatz: Warum eine persönliche Gestaltung von Vorteil ist!

Stockfoto-ID: 349031540; Maslowski Marcin

Stockfoto-ID: 349031540; Maslowski Marcin

Veröffentlicht am 30. November 2016 in Allgemein

Tag täglich verbringen Millionen Menschen mehr Zeit an ihrem Arbeitsplatz als mit der Familie oder mit Freunden. Grund genug, diesem Bereich ein wenig Persönlichkeit zu verleihen. Bereits Berufseinsteiger und Lehrlinge sollten ihren Arbeitsplatz eine gewisse, persönliche Note geben. Dabei liegt die Kunst darin, dass es nicht überladen wirkt und die eigentliche Arbeit selbstverständlich nicht beeinträchtigt wird.

Vorab muss die Gestaltung selbstverständlich mit dem Chef abgesprochen werden. Es gibt durchaus Grenzen und einige Geschäftsführer dulden nur ein Bild auf dem Schreibtisch.

Fotos und ein paar persönliche Gegenstände

Weniger ist oftmals mehr. Diese Faustformel trifft bei der Gestaltung vom Arbeitsplatz in jedem Fall zu. Ein Foto von der Familie, dem Partner oder dem Kind sorgt bereits für eine vertraute Atmosphäre. Deshalb sind Fotogeschenke und weitere individuell gestaltete Geschenke eine einfallsreiche Idee mit der man seine Eltern, seinem Partner oder auch den liebsten Kollegen zum lächeln bringen kann. Ein Mousepad mit dem Lieblingsmotiv aus dem letzten Urlaub, die Kaffeetasse mit einem lieben Gruß von Freunden und eine Sammelmappe mit einem witzigen Spruch lockern bereits das gesamte Ambiente ein wenig auf.

Zu guter Letzt bietet der Bildschirmschoner noch einen weiteren Punkt, der mit einem beliebten Motiv versehen werden kann. Japanische Forscher haben in einer Studie dazu herausgefunden, dass besonders Jungtiere als Bildschirmschoner motivierend wirken.

Dann gilt es nur noch das persönliche Lieblingstier zu küren und schon steht dem perfekten Schoner nichts mehr im Weg.

Pflanzen sorgen für positive Energie

Nicht nur in der freien Natur versorgen Pflanzen die Umwelt mit frischer Luft und positiver Energie. Den gleichen Effekt erzielen sie im Büro und am Arbeitsplatz. Wer auf seinem Schreibtisch ausreichend Platz zur Verfügung hat, sollte sich unbedingt eine Pflanze anschaffen. Sie ist nicht nur ein schöner Blickfang, sie wird im Laufe der Zeit zu einem treuen Gefährten, der natürlich hin und wieder gepflegt werden muss. Zu aufwendig darf die Pflege jedoch nicht ausfallen.

Die Ergonomie nicht vergessen

Bei all der schönen Dekoration darf die Ergonomie am Arbeitsplatz jedoch nie aus den Augen verloren gehen. Der Schreibtisch als auch der Bürostuhl sollten in der Höhe verstellbar sein. Nur so kann der Arbeitsplatz individuell eingerichtet und an die entsprechende Körpergröße angepasst werden.

Der Monitor muss in einer gewissen Entfernung aufgestellt werden. Dabei darf weder das Licht blenden, noch sollte eine direkte Lichtquelle auf den Bildschirm fallen.

Die idealen Lichtverhältnisse am Arbeitsplatz spendet das Tageslicht. Der Schreibtisch sollte dabei quer zum Fenster stehen, so blendet die Sonne nicht und der gesamte Schreibtisch wird dennoch sehr gut ausgeleuchtet.

Mitarbeiter, die sich an ihrem Arbeitsplatz wohl fühlen, arbeiten nicht nur effektiver, sondern auch vorausschauender und effizienter. Ein persönlich eingerichteter Arbeitsplatz hat somit Vorteile für den Arbeitgeber als auch für den Mitarbeiter.

Empfohlene Beiträge

Beruflicher Neustart: Lehre auf dem zweiten Bildungsweg

Veröffentlicht am 5. Februar 2018 in Allgemein, Lehrbetrieb, Lehrstelle

Zweiter Bildungsweg: Lehrabschluss für Erwachsene Du hast bereits eine abgeschlossene Ausbildung und auch berufliche Erfahrung, möchtest aber etwas Neues beginnen? Wie wäre es mit einer Lehre für Späterufene? Der zweite Bildungsweg macht es möglich. Für eine Lehre ist es nämlich nie zu spät, auch wenn […]

Mit ausgefallenen Bewerbungen die Aufmerksamkeit von Personalern erregen

Veröffentlicht am 19. April 2016 in Allgemein, Bewerbung

Damit du mit einer Einladung zum Vorstellungsgespräch rechnen kannst, ist der Eindruck deiner Bewerbungsmappe entscheidend. Sobald dein potenzieller Arbeitgeber einen kurzen Blick auf deine Unterlagen geworfen hat, sieht er, ob du sauber, strukturiert und präzise arbeitest. Mit deiner Bewerbung musst du dich außerdem zusätzlich von […]

Lehrberuf E-Commerce-Kaufmann/-frau ab 2018

Veröffentlicht am 7. März 2017 in Jobs, Lehrstelle

Du liebst soziale Netzwerke, shoppst überwiegend online und informierst dich größtenteils über das Internet? Du findest die klassischen Lehrberufe überholt und möchtest eine Lehre beginnen, die eng mit der modernen Technologie verknüpft ist? Dann ist der neue Lehrberuf Onlinehändler sicher genau richtig für dich. Neuer […]

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen