Telefonische Bewerbung / Telefoninterview

Lehre bei Spar
Lehre bei CuA
Lehre bei Kuehne + Nagel

Tools

Share on facebook
Teilen auf Facebook
Share on twitter
Teilen auf Twitter
Share on whatsapp
Teilen auf Whatsapp
Share on email
Teilen per E-Mail

Es gibt verschiedene Arten wie man sich bei einem Betrieb bewerben kann. Im klassischen Sinne bewirbt man sich mit einer Bewerbungsmappe, welche alle Informationen enthält und schickt diese dann per Post oder per E-Mail an das gewünschte Unternehmen. Es gibt aber auf die sogenannte Telefonbewerbung, bei der man sich direkt via Telefon bei der Firma bewirbt. Diese Möglichkeit gibt es ab und an auch für Lehrstellen. Diese Art und Weise scheint für manche eher ungewohnt, macht aber aus Sicht des Betriebs Sinn.

Das Lehrlingsportal gibt Dir wertvolle Tipps für eine telefonische Bewerbung, damit Du auch in dieser Hinsicht voll punkten kannst. Schließlich haben alle Bewerbungen das gleiche Ziel: Am Schluss eine Lehrstelle zu erhalten.

Ablauf einer Telefonbewerbung

Bei einer telefonischen Bewerbung ist Dein Gesprächspartner meistens auch die verantwortliche Person für das Personal. Also die Person, welche am Schluss entscheidet, ob Du die Lehrstelle bekommst oder nicht. Der Ablauf ähnelt stark einem Vorstellungsgespräch, nur dass das Unternehmen noch nicht so viele Informationen über Dich verfügt, wie wenn diese bereits Deine Bewerbungsmappe vorliegen hätte.

Rechne bei einer Telefonbewerbung mit einer Länge von ungefähr 20 bis 30 Minuten. In manchen Fällen kann es aber auch sein, dass die Telefonbewerbung auf eine ganze Stunde ausgelegt wird. Beim Gespräch werden Dir dann die typischen Fragen gestellt: Deine Schulbildung, Berufserfahrung, Deine Fähigkeiten, Ziele und Fragen zu Deinem Lebenslauf. Dein Vorteil als Lehrstellensuchender ist, dass die Fragen nicht ganz so intensiv sein werden, da Du mit großer Wahrscheinlichkeit noch Schüler bist. Telefoninterviews bei Erwachsenen, die schon einige Jahre in der Berufswelt unterwegs sind, können etwas vertiefter ausfallen.

Meistens wird Dir dann noch ein wenig das Unternehmen vorgestellt. Wenn Du zum Schluss noch Fragen hast, solltest Du diese unbedingt auch stellen. Beachte, dass es mit großer Wahrscheinlichkeit ein Bewerbungsgespräch vor Ort geben wird. Das Telefongespräch dient nur als erste Station. Zudem findest Du viele Informationen über eine Lehrstelle direkt bei uns auf dem Lehrlingsportal.

Tipps für die Telefonbewerbung

Bei der Telefonbewerbung ist wie bei einem normalen Vorstellungsgespräch die Vorbereitung notwendig. Mache Dir vorab einige Gedanken zu den Fragen, die Du stellen möchtest und welche Informationen Du im ersten Gespräch dem Lehrbetrieb preisgeben möchtest. Das Gespräch hat nur eine limitierte Zeit, deshalb solltest Du diese Zeit auch gut nutzen und einen positiven Eindruck hinterlassen.

Für das Telefongespräch solltest Du Dir einen ruhigen Ort suchen. Wenn Du in der Schule bist, frag Deine Lehrer, ob Du das Gespräch zum Beispiel im Lehrerzimmer oder in einem leeren Klassenzimmer durchführen kannst.

Während des Gesprächs musst Du unbedingt in klaren und verständlichen Sätzen sprechen. Bringe Deine besten Argumente, die für Dich sprechen, um den Lehrbetrieb von Dir zu überzeugen. Biete auch an, dass Du Deine Bewerbungsmappe gerne zukommen lassen möchtest, und behalte Dein Ziel, ein Vorstellungsgespräch zu ergattern, immer im Blick. Sage auch ganz klar, was Du möchtest und warum Du diese Lehrstelle haben willst.

Mache Dir auch Notizen zu dem Gespräch, so kannst Du es nach der Telefonbewerbung auch optimal mit Deinen Eltern oder Lehrern durchgehen. Außerdem ist es für ein allfälliges Vorstellungsgespräch sehr hilfreich.

Telefonbewerbung FAQ

Was ist eine Telefonbewerbung?

Eine Telefonbewerbung ist nichts anderes als ein Erstgespräch mit dem Lehrbetrieb. Anstatt dass Du eine Bewerbungsmappe zukommen lässt und dann einige Wochen wartest, hast Du schon ein Gespräch und wirst bei einem positiven Ergebnis für ein Vorstellungsgespräch vor Ort eingeladen.

Benötige ich bei der Telefonbewerbung meine Bewerbungsmappe?

Oft ist es so, dass Du nach dem Gespräch Deine Unterlagen zukommen lassen musst. Es kann aber auch sein, dass der Lehrbetrieb vor der Telefonbewerbung trotzdem noch schnell eine Einsicht in Deinen Lebenslauf und Deine Zeugnisse erhalten möchte.

Gibt es immer eine Telefonbewerbung?

Die Telefonbewerbung ist nicht bei jedem Betrieb Standard. Eine Bewerbung via Telefon wird zwar vermehrt eingesetzt, es kann aber gut sein, dass Du keine Telefonbewerbung haben wirst, sondern die Bewerbung auf dem klassischen Weg absendest.

Warum gibt es Telefonbewerbungen?

Unternehmen nutzen dies aus Gründen der Effizienz. Per Telefon können die verantwortlichen Personen eine größere Anzahl an Bewerbenden ansehen. Dies ist bei Branchen mit einer großen Nachfrage auch ein Vorteil für die Lehrstellensuchenden.

Ich kann nicht gut argumentieren, habe ich trotzdem Chancen bei einer Telefonbewerbung?

Das ist selten ein Problem. Dem Unternehmen geht es in erster Linie nicht darum, ob Du gut argumentieren kannst, sondern Dich als Person und Deine Fähigkeiten kennenzulernen. Im Telefongespräch unterhaltet man sich über Deinen Lebenslauf und Deine schulischen Leistungen.

Vorbereitung

  • Drucke die Stellenanzeige aus und vermerke diese mit dem aktuellen Datum
  • Informiere Dich vorab gründlich über das Unternehmen
  • Entwirf ein Konzept mit Stichworten
  • Halte einen aktuellen Lebenslauf, sowie Zeugnisse bereit, um mögliche Fragen beantworten zu können.
  • Bereite Stift und Papier für Gesprächsnotizen vor