Tipps rund um das Thema Lotto

Veröffentlichungsdatum: 09.08.2022

Lehrlingsportal Blog Tipps Rund Um Das Thema Lotto

Da in einer Ausbildung häufig nicht viel Geld zur Verfügung steht, gehört die Teilnahme an einer Lotterie zur Routine vieler junger Menschen. Es lohnt sich daher, einmal einen Blick auf verschiedene Strategien zum Thema Lotto zu werfen. Dies gilt sowohl für das Spiel selbst als auch für das richtige Verhalten bei größeren Gewinnsummen.

Was tun bei einem Gewinn?

Obwohl ein hoher Gewinn beim Lotto bekanntermaßen ziemlich unwahrscheinlich ist, gibt es immer wieder Glückspilze. Doch nicht immer stellen sich damit auch langfristig die finanzielle Unabhängigkeit und das große Glück ein. Nachrichten über verspielte Lotto-Millionen gibt es schließlich bereits unzählige. Damit man nicht selbst durch derartige unschöne Nachrichten von sich reden macht, helfen einige Tipps für den richtigen Umgang mit dem gewonnenen Geld.

Das Problem beim einem Gewinn im Lotto ist, dass die meisten Menschen nicht wissen, was sie mit dem schlagartig zur Verfügung stehenden Geld anfangen sollen. Viele angeblich wohlgemeinte Ratschläge erweisen sich dabei schnell als untauglich. Sinnvoll ist es daher, zunächst einmal die Ruhe zu behalten und keine großen Ausgaben zu tätigen. Anschließend können Experten dabei helfen, einen Plan zur geeigneten Geldanlage anzufertigen. Dennoch sollte sichergestellt werden, dass man bei allen Entscheidungen wirklich das letzte Wort hat, um keine negativen Erfahrungen machen zu müssen.

Alles hängt von den Zahlen ab

Dass es beim Lotto vor allem auf ein glückliches Händchen bei den Zahlen ankommt, ist eine Binsenweisheit. Dennoch lassen sich mögliche Gewinne mit den richtigen Kombinationen steigern. Dies liegt daran, dass Gewinne geteilt werden, wenn mehrere Spieler die gezogenen Zahlen auf ihrem Schein angekreuzt haben. Ziel ist es daher, eine möglichst seltene Kombination zu finden. Ungünstig wäre zum Beispiel die Zahlenreihe von 1 bis 6. Viele Spieler wollen zu den Glücklichen gehören, wenn die unwahrscheinliche Reihenfolge irgendwann tatsächlich aus der Lostrommel gezogen wird. Im Sinne von maximalen Gewinnen ist dies im Umkehrschluss allerdings nicht.

Besser ist es, komplett willkürliche Zahlen zu wählen. Auch das Geburtsdatum oder Primzahlen erweisen sich eher als ungeeignet, da viele Spieler dazu greifen. Des Weiteren gibt es zwar Statistiken darüber, welche Zahlen häufig gezogen werden. Dennoch heißt dies nicht, dass sie bei der nächsten Ziehung wieder zum Glück führen. Schließlich bleibt die Wahrscheinlichkeit für jede Runde gleich. Ein sinnvolles Vorgehen liegt deshalb darin, bislang eher seltene Zahlen zu spielen, um im Erfolgsfall eine höhere Summe einzustreichen.

Es muss nicht gleich der Jackpot sein

In den Nachrichten finden sich häufig nur Meldungen von glücklichen Jackpot-Gewinnern. Trotzdem muss man nicht zwingend dazu gehören, um attraktive Gewinne beim Lotto einstreichen zu können. Tatsächlich genügen schon zwei richtige und die Superzahl, um einen kleinen Preis abzustauben. Regelmäßige Spieler kamen daher schon öfters in diesen Genuss und konnten sich unter dem Strich ebenfalls freuen.

Umgekehrt kann es aber auch vorkommen, dass trotz vielen Richtigen die Gewinne nicht so hoch sind wie erhofft. Die angesprochenen häufigen Zahlenkombinationen sorgen dafür, dass die Preise immer wieder unter vielen Spielern aufgeteilt werden müssen. Auf Muster auf dem Lottoschein oder allzu naheliegende Zahlen zu verzichten, ist deshalb eine geeignete Strategie. Das schmale Gehalt eines Azubis lässt sich so effizienter auffrischen.

Weitere Beiträge