Videolebenslauf

LV, CV, Curriculum Vitae es gibt viele Ausdrücke für deinen Lebenslauf, aber viel wichtiger ist der Inhalt. Worauf du bei deinem Lebenslauf achten sollst und weitere Tipps kurz zusammengefasst.
Lehre bei Eduscho>
Lehre beim Stanglwirt
Lehre bei Lidl
Lehre bei Kühne und Nagel
Lehre bei CuA
Lehre beim Stanglwirt
Lehre bei Lidl
Lehre bei Kühne und Nagel
Lehre bei Eduscho>

Tools

Teilen auf Facebook
Teilen auf Twitter
Teilen auf Whatsapp
Teilen per E-Mail

Wie so vieles im Leben unterliegt auch der Arbeitsmarkt und mit ihm der Bewerbungsprozess ständigen Veränderungen. Immer mehr Bewerbungen werden digital verschickt und selbst Videos sind keine Seltenheit mehr.

Im digitalen Zeitalter ist es selbstverständlich geworden, die Bewerbungsunterlagen per Mail anstatt mit der Post zu verschicken. Während sich die Unterlagen selbst in den meisten Fällen nicht von einer klassischen Bewerbung unterscheiden, gibt es mittlerweile allerdings auch zahlreiche alternative Möglichkeiten, sich zu bewerben. So wurden innerhalb der letzten Jahre nicht nur die ausgedruckten Unterlagen durch digital übermittelte PDFs oder Dokumente ersetzt, sondern der gesamte Bewerbungsprozess bedient sich verschiedener digitaler Hilfsmittel. Online durchgeführte Assessments oder Vorstellungsgespräche per Video Call sind nur zwei Beispiele. Ein weiteres, relativ neues Beispiel ist die Bewerbung per Video. Zwar ersetzt ein Video weder den schriftlichen Lebenslauf noch das Anschreiben, aber es kann als zusätzliche Datei mit eingereicht werden, vorausgesetzt, es passt zum Unternehmen oder zur Branche.

Richtig gemacht, kann ein solches Video  viel aussagekräftiger als ein Schriftstück sein, da sich mit der Kamera nicht nur die Persönlichkeit viel besser einfangen, sondern auch die Motivation zum Ausdruck bringen lässt. Was relativ aufwändig klingen mag, ist in Wahrheit gar nicht so schwierig, denn mit den meisten Handys lassen sich mittlerweile hochwertige Videos drehen - allerdings solltest Du dabei auf einige Punkte achten, damit das Video auch professionell erscheint und nicht einem Urlaubsfilm mit verwackelten Aufnahmen gleicht. Mit etwas technischem Geschick, der Hilfe von Freunden und dem richtigen Auftreten vor der Kamera kannst Du ohne großen technischen, finanziellen oder zeitlichen Aufwand ein ansprechendes, professionelles Bewerbungsvideo drehen.

Videolebenslauf - ja oder nein?

Die Ergänzung der Bewerbungsunterlagen mit einem Video kann durchaus Vorzüge mit sich bringen - Du solltest aber schon darauf achten, in welcher Branche Du Dich bewirbst. Klassische Handwerksbetriebe oder Behörden werden mit einem Video nicht allzu viel anzufangen wissen und der ganze Aufwand war dann vergebene Liebesmüh. Wenn Du Dich allerdings in einem jungen, modernen Unternehmen oder einer kreativen Branche bewirbst, dann gibt Dir ein Videolebenslauf die Möglichkeit, Dich unverfälscht darzustellen und dem potenziellen Arbeitgeber einen ersten Eindruck Deiner Person zu vermitteln.

In allen Bereichen, in denen Du direkten Kundenkontakt hast, aber auch in Werbe- und Medienagenturen sind Kommunikation und Kreativität ausschlaggebend. Dazu kommen ein gepflegtes Äußeres und ein selbstsicheres Auftreten - all das kann in einem Video perfekt präsentiert werden. Der Fokus sollte dabei vor allem auf Authentizität und Freundlichkeit liegen. Denn nur, wenn das Bewerbungsvideo gut gemacht ist und Du Dich vor der Kamera natürlich gibst und auf das Wesentliche konzentrierst, kannst Du Dich bei der Stellensuche deutlich vom Wettbewerb abheben. Das ist genauso wie bei einem traditionellen Lebenslauf oder Anschreiben - die werden auch nur in die engere Auswahl kommen, wenn sie fehlerlos und aussagekräftig sind.

Videolebenslauf erstellen - so gelingt es

Es mag natürliche Talente geben, aber den meisten Menschen fällt es eher schwer, vor der Kamera gelassen und unverfälscht zu wirken. Doch selbst wenn das mit dem Auftreten klappt, dann gibt es noch einige technische Punkte zu beachten. Wir haben deshalb ein paar Tipps für ein richtig gelungenes Bewerbungsvideo zusammengestellt und zeigen Dir, worauf es beim Dreh des Videolebenslaufs ankommt.

Zutaten für den Videolebenslauf

Zum Glück musst Du kein begnadeter Regisseur sein, um ein gutes Bewerbungsvideo zu drehen. Ein bisschen Geschick und die richtige Ausrüstung - also ein Smartphone mit anständiger Kamera, ein Stativ und gegebenenfalls ein Mikrofon sowie eine Software zum Schneiden von Videos - sind schon ausreichend. Wenn Du dann noch die folgenden Tipps beachtest, dürfte eigentlich nichts mehr schief gehen.

Der erste Eindruck zählt

Sei authentisch, aber achte darauf, dass Du einen sympathischen und seriösen Eindruck machst. Es hilft, ein Drehbuch zu erstellen, an dem Du Dich orientieren kannst, damit Du Dich nicht verplapperst und von vorne anfangen musst.

Wähle professionelle Kleidung

Auch wenn formelle Kleidung nicht zu Deinem Alltag gehört und daher nicht voll zu einer authentischen Darstellung passt, solltest Du dem Anlass entsprechende Kleidung tragen - in etwa so, als würdest Du zu einem Vorstellungsgespräch gehen.

Achte auf den Hintergrund

Der Hintergrund sollte weder von Dir ablenken, noch irgendwie peinlich oder zu privat wirken. Der perfekte Hintergrund ist neutral und einfarbig. Im besten Fall sorgt er für einen guten Hell-Dunkel-Kontrast und harmoniert mit Deiner Kleidung.

Achte auf Deine Haltung

Die Körpersprache hat eine besondere Aussagekraft. Filmst Du Dich im Stehen, wirkst Du dynamischer als im Sitzen. Und wenn Du oft lächelst, wirkst Du gleich sympathischer. Das Lächeln sollte aber nicht aufgesetzt, sondern natürlich wirken.

Sprich frei und ohne Dich zu verhaspeln

Auch wenn wir eingangs empfohlen haben, ein Skript zu schreiben, solltest Du frei sprechen, nichts ablesen und Dich auch nicht versprechen. Solltest Du Fehler machen, ist es besser, von vorn anzufangen oder die entsprechende Stelle herauszuschneiden.

Komm auf den Punkt

Nicht nur Versprecher, auch langatmige Sätze kommen nicht gut an. Knapp und knackig, kurz und inspirierend ist die Devise. Deine Botschaft solltest Du prägnant und auf den Punkt gebracht darstellen.

Achte auf die Qualität

Ein verwackeltes Video mit Hintergrundgeräuschen oder Rauschen hinterlässt keinen guten ersten Eindruck. Verwende ein Stativ und stell sicher, dass Du an einem ruhigen Ort filmst und bei den Dreharbeiten nicht gestört wirst.

Sorge für Struktur

Gliedere Dein Video in drei Abschnitte. Die Einleitung von 30 bis 40 Sekunden dient der persönlichen Vorstellung. Im Hauptteil sprichst Du über Motivation, Stärken und Alleinstellungsmerkmale. Du endest mit einer persönlichen Botschaft im dritten Teil.

Gib Deinem Video Format

Du kannst für Abwechslung sorgen, indem Du mit Schnitten und Szenenwechseln arbeitest. Das ist kurzweiliger als ein Video, das statisch vor ein und demselben Hintergrund abläuft. Achte außerdem darauf, dass Du im Querformat filmst.

Halte Dich kurz

Ein Bewerbungsvideo sollte zwei bis vier Minuten dauern, damit der Betrachter nicht das Interesse verliert. Achte zusätzlich darauf, dass die Dateigröße in einem Rahmen bleibt, der nicht den Posteingang des Empfängers sprengt.

WhatsApp-Kanaleinladung

Entdecke blitzschnell neue Karrierechancen und spannende Networking-Möglichkeiten mit unserem WhatsApp-Kanal.

Kanal entdecken