Lehrlingseinkommen als Chocolatier / Chocolatière

Chocolate Truffles And Gift Bow, Macro. Delicious Homemade Truffle. Dark Chocolate And Cocoa Powder. Gourmet Candies Made By Chocolatier On Spiral Dipping Tool. Sweet Food Dessert. Chocolaterie Border
Chocolate truffles and gift bow, macro. delicious homemade truffle. dark chocolate and cocoa powder. Gourmet candies made by chocolatier on spiral dipping tool. Sweet food dessert. Chocolaterie border

Gehalt und Einkommen Lehrberuf Chocolatier/Chocolatière

Viele Menschen träumen davon, einen Job in der Schokoladenindustrie zu haben. Doch was verdient man als Chocolatier eigentlich?

Das Gehalt ist natürlich von vielen Faktoren abhängig:

  • vom Unternehmen,
  • dem Standort und auch
  • von der Erfahrung

Wir geben euch einen Überblick über die Gehälter in der Schokoladenindustrie!

Die Schokoladenindustrie ist riesig und bietet unzählige Möglichkeiten für Leute mit Talent und Kreativität. Wir zeigen dir, welche Möglichkeiten es gibt und worauf du bei der Auswahl des richtigen Jobs achten solltest!

Wenn du dich für die Herstellung von süßen Speisen interessierst und unvergessliche Momente schaffen möchtest, dann ist eine Lehre zum Chocolatier genau das Richtige für dich! Als Chocolatier hast du spannende Aussichten auf dem Arbeitsmarkt und kannst gut verdienen. Du lernst nicht nur, sondern kannst auch deine Kreativität ausleben.

Nach Abschluss deiner Lehre bist du in der Lage, in einer Schokoladenfabrik oder in einem Schokoladenladen zu arbeiten. Du kannst aber auch dein eigener Chef sein und eine eigene Schokoladenfabrik gründen. Die Möglichkeiten sind unbegrenzt!

Allgemeines zum Gehalt als Chocolatier/Chocolatière

Als Chocolatier verdient man im Durchschnitt zwischen 1300 und 1900 Euro brutto im Monat. Damit liegt man im guten Mittelfeld der Lehrberufe. Neben dem Gehalt ist aber auch das zusätzliche Einkommen wichtig. Denn als Chocolatier kann man mit Zuschlägen und Trinkgeldern sein Einkommen deutlich verbessern.

Schokoladenliebhaber können sich freuen! Eine Karriere als Chocolatier ist vielleicht der süßeste Job, den du dir vorstellen kannst – und er bringt einige ziemlich großartige Vorteile mit sich. Wenn du mit dem Gedanken spielst, den Beruf des Chocolatiers zu ergreifen, erfährst du hier, was du über Gehälter und Verdienstmöglichkeiten in diesem köstlichen Bereich wissen musst.

Du willst wissen, wie du mehr verdienen kannst? Wir haben Tipps für dich, damit du bald mehr verdienst!

Wo arbeitet ein Chocolatier/Chocolatière?

Als Chocolatier kannst du in der Regel in der Lebensmittelindustrie, in der Gastronomie sowie in Handwerksbetrieben arbeiten. Bei einer Tätigkeit in der Lebensmittelindustrie produzierst du industriell hergestellte Schokoladenprodukte. Diese werden dann an Supermärkte und andere Einzelhändler verkauft. In der Gastronomie stellst du hingegen frische Schokoladendesserts her, die sofort verkauft werden. Handwerksbetriebe sind meist kleinere Manufakturen, in denen Spezialitäten oder auch Unikate hergestellt werden.

Je nach Art der Anstellung und dem Bereich variieren die Gehälter auch hier schon.

Ein Chocolatier/Chocolatière kann in einer Vielzahl von Einrichtungen arbeiten:

  • Cafés,
  • Konditoreien,
  • Hotels,
  • Lebensmittelgeschäfte und sogar

In vielen Fällen ist es möglich, als Chocolatier in Teilzeit oder auf Freiberufler-Basis zu arbeiten. Auch hier gibt es erhebliche Unterschiede der Gehälter. Gerade aber als Chocolatier ist auch die Qualität und die Erfahrung ein wichtiger Punkt, der sich auf das Gehalt auswirkt.

Die besten Voraussetzungen für gute Verdienste bieten die freiberufliche Tätigkeit und auch eine Anstellung in der Industrie.

Lehrgehalt als Chocolatier/Chocolatière

Der Chocolatier ist ein anerkannter Lehrberuf. Das Gehalt ist daher entsprechend hoch. Im Durchschnitt verdienen Chocolatier in Österreich bis zu 1900 Euro brutto pro Monat. Damit sind sie deutlich besserverdienende Lehrlinge als andere Berufe.

Als Chocolatier in der Lehre verdienst du, im ersten Lehrjahr, in der Regel zwischen 400 und 900 Euro brutto im Monat. Im 2. Lehrjahr verdienst du dann schon zwischen 600 und 1000 Euro und im 3. Lehrjahr bis zu 1400 Euro.

Wieviel du tatsächlich, während der Lehre als Chocolatier verdienen kannst, hängt sowohl vom Bereich ab, indem du deine Lehre machst als auch von dem Standort. Generell gilt in der Schokoladenindustrie, dass die Verdienste meist deutlich besser sind.

Für Lehrlinge, die das 18. Lebensjahr bereits überschritten haben, gelten besondere Richtlinien, hier kann das Gehalt deutlich höher ausfallen.

  • Lehrjahr bis zu 1050 Euro
  • Lehrjahr bis zu 1150 Euro
  • Lehrjahr bis zu 1600 Euro

Je nach Branche im 4. Lehrjahr erhältst du ein Lehrgehalt zwischen 1500 und 1700 Euro.

Nach deiner Lehre kannst du als Chocolatier durchschnittlich zwischen 1300 und 1900 Euro brutto im Monat verdienen. Mit etwas Erfahrung und Fachwissen kannst du aber auch deutlich mehr verdienen.

Quelle: Gehaltskompass des AMS (http://www.gehaltskompass.at/)

Aufstiegsmöglichkeiten als Chocolatier/Chocolatière

Ein Chocolatier ist in erster Linie für die Produktion von Produkten aus Schokolade verantwortlich. Je nachdem, in welcher Art und Weise er tätig ist, kann sein Aufgabengebiet auch die Herstellung anderer süßer Backwaren oder Süßigkeiten umfassen. Dabei übernimmt der Chocolatier meist verschiedene Aufgaben wie zum Beispiel das Entwerfen neuer Rezepturen, den Einkauf, die Qualitätskontrolle sowie die Vermarktung der Produkte.

Als Chocolatier kannst du in vielen verschiedenen Bereichen tätig sein. Vom Herstellen und Verkaufen von Schokolade über das Gestalten von hochwertigen Präsentkörben bis hin zur Organisation von Schokoladen-Tastings und -Verkostungen. Du hast also die Wahl, in welchem Umfeld du arbeiten möchtest.

Wenn du dich für einen kreativen Beruf interessierst und dich für das Thema Schokolade begeisterst, ist der Beruf des Chocolatiers genau das Richtige für dich. Du kannst deiner Kreativität freien Lauf lassen und hast die Möglichkeit, deine Arbeit immer wieder neu zu gestalten.

In Sachen Aufstiegsmöglichkeiten hat der Chocolatier einige Optionen. Er kann sich dafür entscheiden, in eine leitende Position bei seinem jetzigen Arbeitgeber aufzusteigen. Je nach Unternehmen und Branche bieten sich hier viele und auch sehr gute Möglichkeiten. Vor allem in der Industrie als kreativer Entwickler lässt sich hier viel erreichen.

Alternativ dazu kann er sich aber auch selbstständig machen und sein eigener Chef werden.

Letzteres ist zwar mit einem höheren Risiko verbunden, bietet aber auch die größten Chancen für finanziellen Erfolg. Der Beruf des Chocolatiers ist also vielseitig und bietet dir unzählige Möglichkeiten, deine Kreativität auszuleben.

Aber auch in kleinen Unternehmen oder als freiberuflicher Chocolatier lässt sich mit der nötigen Erfahrung, Kreativität und vor allem auch mit bester Qualität und Hochwertigkeit viel Geld verdienen. Kunst wird gut bezahlt.

Fazit: Qualität und Leidenschaft beeinflussen das Gehalt eines Chocolatier/Chocolatières

Der Chocolatier ist ein begabter Künstler, der seine Leidenschaft für feine Arbeiten in die Kunstform Schokoladenerzeugung umsetzt. Diese Begabung und die Leidenschaft werden belohnt.

Gute Chocolatiers haben bessere Verdienste und bekommen mehr Trinkgelder. Qualitätsarbeit ist entscheidend für den Erfolg -und somit auch das Einkommen. Jemand, der leidenschaftlich an feiner Arbeit interessiert ist sowie künstlerisch begabt, hat gute Aussichten als erfolgreicher Chocolatier.

Ein Beruf der Leidenschaft fordert und das mit besseren Verdienstmöglichkeiten belohnt. Mit Liebe und Leidenschaft entstehen hier Produkte, die begeistern und somit sowohl als selbstständiger als freiberuflicher oder auch als Angestellter, mit einem besseren Einkommen belohnt wird.

 

Lehre bei Lidl
Lehre beim Stanglwirt
Lehre bei Eduscho>
Lehre bei Kühne und Nagel

TOP Lehrbetriebe

Lehre beim Stanglwirt
Lehre bei Lidl
Lehre bei CuA
Lehre bei Eduscho>
Lehre bei Kühne und Nagel

Tools

Teilen auf Facebook
Teilen auf Twitter
Teilen auf Whatsapp
Teilen per E-Mail

Diese Lehrberufe könnten dich auch interessieren

Destillateur


Lehrdauer: 3 Jahre
Branche: Lebensmittel Jahre

Brau- und Getränketechniker


Lehrdauer: 3 Jahre
Branche: Lebensmittel Jahre

Lebensmitteltechniker


Lehrdauer: 3 12 Jahre
Branche: Lebensmittel Jahre

Fleischverarbeiter


Lehrdauer: 3 Jahre
Branche: Lebensmittel Jahre

Lebzelter und Wachszieher


Lehrdauer: 2 Jahre
Branche: Lebensmittel Jahre

Bäcker-Bäckerin-Bäckerei


Lehrdauer: 3 Jahre
Branche: Lebensmittel Jahre

Konditor (Zuckerbäcker)


Lehrdauer: 3 Jahre
Branche: Lebensmittel Jahre

Bonbon- und Konfektmacher


Lehrdauer: 2 Jahre
Branche: Lebensmittel Jahre

OFFENE LEHRSTELLEN

Aktuell sind uns keine offenen Lehrstellen als Chocolatier / Chocolatière bekannt.

 

WhatsApp-Kanaleinladung

Entdecke blitzschnell neue Karrierechancen und spannende Networking-Möglichkeiten mit unserem WhatsApp-Kanal.

Kanal entdecken