Lehrlingseinkommen als Eventkaufmann / Eventkauffrau

Titelbild von Lehrberuf Eventkaufmann/Eventkauffrau auf Lehrlingsportal.at
Portrait: Eventkaufmann/Eventkauffrau, Lehrberuf auf Lehrlingsportal.at - Stock-Fotografie-ID:1181169462

Lehre Eventkaufmann / Eventkauffrau – Gehalt

Die sehr abwechslungsreiche und spannende Lehre in der Eventbranche scheint für manche sehr lukrativ zu sein. Vor allem nach dem Lehrabschluss sind die Grenzen nach oben weit offen. Manche Events und Veranstaltungen sind auch Langzeit Projekte, welche der Eventfirma über eine lange Zeit Geld einbringen werden. Oft beteiligen die Unternehmen die Eventmanager und die Zuständigen Personen mit einem Bonus.

In der Lehre als Eventkauffrau oder Eventkaufmann gibt es unterschiedliche Gehaltsstrukturen. Da dieser Lehrberuf nicht dem Kollektivvertrag untersieht, wird der Lehrlingsgehalt individuell zwischen dem Lehrling und dem Unternehmen abgeschlossen. Der Lehrling muss also selbst darauf achten, dass man entsprechend entlohnt wird. Seriöse Firmen bezahlen aber auch schon so einen sehr guten Lohn. Unseriöse Angebote und schlechte Arbeitsbedingungen sind deshalb nicht empfehlenswert.

Das Einstiegsgehalt nach dem Abschluss der Lehre wird auf ca. 1400 Euro bis 2400 Euro geschätzt und kann je nach Arbeitsfeld, Umfang der Arbeit und Firma unterschiedlich sein. Lehrlinge sollten davon ausgehen, dass man im ersten Lehrjahr rund 300-500 Euro verdienen kann. Diese Angaben aber ohne Gewähr, da die Verträge unterschiedlich und frei zwischen Arbeitgeber und Arbeitnehmer gestaltet werden können. Vergleiche zu anderen Kaufmännischen Berufen können gemacht werden – auch hier gibt es aber keine Garantie. Es empfiehlt sich, dass Du dich bei deinem Wunschunternehmen über die Lehre zum Eventkaufmann / Eventkauffrau individuell informierst.

Infos zum Kollektivvertrag

Der Kollektivvertrag regelt in den meisten Branchen in Österreich das Mindestgehalt. Auch Lehrlinge erhalten in Österreich in den meisten anerkannten Berufen ein angemessenes Gehalt. Manche Branchen und Berufe sind davon ausgenommen. Dies besagt aber nicht, dass der Beruf schlechter ist oder nicht anerkannt ist. Es kann auch sein, dass in Zukunft ein Kollektivvertragliches Mindestgehalt vereinbart wird und Lehrlinge dieses Berufs ein Mindestlohn bekommen könnten. Dieser könnte dann auch eventuell den schon abgemachten Vertrag überspielen – falls das aktuelle Gehalt niedriger ausfallen würde.

Weiterbildungsmöglichkeiten Eventkaufmann / Eventkauffrau

Für diesen Beruf gibt es diverse Möglichkeiten zur Weiterbildung. Diverse Büro und Verwaltungskurse ermöglichen einen vertieften Einblick in den Kaufmännischen Beruf. Individuelle Buchhaltungskurse und Themenspezifische Event-Kurse sind in dieser Branche nicht unüblich und können auch auf Anfrage des Arbeitgebers absolviert werden.

Nicht nur als angestellter einer Eventfirma kann man in dieser Branche Karriere machen. Nach der Ausbildung steht es dir auch offen, dich selbständig mit einer eigenen Eventfirma zu machen. Du betreust dann die Kunden auf eigene Rechnung und baust dein ganz eigenes Unternehmen in der Eventbranche auf.

Lehre bei Lidl
Lehre beim Stanglwirt
Lehre bei Eduscho>
Lehre bei Kühne und Nagel
Lehre beim Stanglwirt
Lehre bei Lidl
Lehre bei Kühne und Nagel
Lehre bei CuA
Lehre bei Eduscho>

Tools

Teilen auf Facebook
Teilen auf Twitter
Teilen auf Whatsapp
Teilen per E-Mail

Diese Lehrberufe könnten dich auch interessieren

Seilbahntechniker


Lehrdauer: 3 12 Jahre
Branche: Reise / Freizeit / Sport Jahre

Eventkaufmann / Eventkauffrau


Lehrdauer: 3 Jahre
Branche: Reise / Freizeit / Sport Jahre

Reisebüroassistent


Lehrdauer: 3 Jahre
Branche: Reise / Freizeit / Sport Jahre

Mobilitätsservicekaufmann


Lehrdauer: 3 Jahre
Branche: Reise / Freizeit / Sport Jahre

Fitnessbetreuer


Lehrdauer: 3 Jahre
Branche: Reise / Freizeit / Sport Jahre

OFFENE LEHRSTELLEN

WhatsApp-Kanaleinladung

Entdecke blitzschnell neue Karrierechancen und spannende Networking-Möglichkeiten mit unserem WhatsApp-Kanal.

Kanal entdecken