Mobilitätsservicekaufmann

Titelbild von Lehrberuf Mobilitätsservicekaufmann auf Lehrlingsportal.at
Titelbild: Mobilitätsservicekaufmann, Lehrberuf auf Lehrlingsportal.at - Quelle: Shutterstock.com , Bildnummer:28415320, Urheberrecht: Keith Gentry

Dauer

3 Jahre

Popularität

Aufsteigend

Einstiegsgehalt nach der Lehre

€ 1.650,00 - € 1.690,00

Mobilitätsservicekaufleute arbeiten bei Verkehrsunternehmen im Luft-, Bahn- und Straßenverkehr (z.B. bei den ÖBB - Österreichische Bundesbahnen). Sie beraten KundInnen über die Dienstleistungen des Betriebes, planen und erstellen Angebote und verkaufen diese an ihre Kundschaft, sind also vorrangig im Schalterbereich und in den Kundenlokalen beschäftigt. Zu ihren Hauptaufgaben zählt die Beratung von KundInnen über Dienstleistungen des jeweiligen Betriebes, der Verkauf von Fahrscheinen, aber auch die Entgegennahme von Kundenbeschwerden und Lösung von Problemen. In diesem Beruf fallen auch diverse Verwaltungsarbeiten wie das Anlegen, Warten und Auswerten von Statistien und Karteien an. Zusätzlich arbeiten Mobilitätsservicekaufmänner / Mobilitätsservicekauffrauen bei der betrieblichen Kostenrechnung und Buchführung mit. Als Mobilitätsservicekaufmann / Mobilitätsservicekauffrau repräsentiert man das Unternehmen, für welches man tätig ist. Fremdsprachenkenntnisse sind in der KundInnenkommunikation unerlässlich. Mobilitätsservicekaufmänner / Mobilitätsservicekauffrauen arbeiten generell im Team mit BerufskollegInnen sowie mit MitarbeiterInnen anderer Abteilungen (z.B. Marketing) zusammen.

 

Aufgaben als Mobilitätsservicekaufmann

  • Beraten und Informieren von KundInnen über Dienstleistungen des Betriebes
  • Führen von Verkaufsgesprächen in verschiedenen Fremdsprachen
  • Erstellung von Angeboten
  • Kalkulation von Preisen und Tarifen
  • Durchführung und Veranlassung unterschiedlicher Serviceleistungen
  • Planung, Erstellung und Verkauf von optimalen Verkehrsleistungen
  • Abstimmung von Routen und Tickets mit anderen Verkehrsunternehmen
  • auf Reklamationen und Leistungsstörungen flexibel reagieren
  • Einsatz betrieblicher Marketinginstrumente
  • Platzierung der Produkte am Markt
  • Ausgabe von Infomaterialien und Broschüren
  • Durchführung von administrativen Arbeiten
  • Mitwirkung an betrieblicher Buchführung und Kostenrechnung
  • Statistiken, Dateien, Karteien anlegen, verwalten, auswerten

 

Voraussetzungen für den Lehrberuf Mobilitätsservicekaufmann

Du hast gute EDV-Kenntnisse, besitzt kaufmännisches Verständnis und rhetorische Fähigkeiten? Darüber hinaus besitzt du Repräsentationsvermögen und Fremdsprachenkenntnisse? Toll! Du bringst wesentliche Voraussetzungen für diesen Lehrberuf mit. Außerdem zählen zu deinen Stärken: Sehvermögen, Koordinationsfähigkeit, Organisations- und Planungsfähigkeit sowie Kritikfähigkeit. Zusätzlich bist du selbstbewusst, kommunikationsfähig und kundenorientiert. Ebenfalls vorteilhaft in diesem Beruf: Geduld, Hilfsbereitschaft und Selbstbeherrschung. Wenn du auch über ein gepflegtes Erscheinungsbild verfügst, bist du als Mobilitätsservicekaufmann / Mobilitätsservicekauffrau geeignet. Natürlich sind Eigenschaften wie Pünktlichkeit, Zuverlässigkeit und Flexibilität in diesem Beruf - wie im Arbeitsleben generell - für eine erfolgreiche Berufsausübung günstig.

 

Berufsaussichten als Mobilitätsservicekaufmann

Der Lehrberuf Mobilitätsservicekaufmann / Mobilitätsservicekauffrau ist vorrangig auf die ÖBB zugeschnitten. Sowohl Ausbildung und Beschäftigung der Mobilitätsservicekaufleute konzentriert sich daher auf diesen Betrieb. Lokal- und Privatbahnen, Reisebusunternehmen und andere Reiseveranstalter, Flugverkehrsunternehmen und Touristikunternehmen kämen ebenfalls in Frage. Die Jobchancen nach Absolvierung dieser Lehre hängen von der wirtschaftlichen Entwicklung dieses Beschäftigungssegments ab. Ein Ausweichen auf andere kaufmännische Bereiche ist aufgrund der fundierten kaufmännischen Ausbildung möglich. Dadurch sind günstige Berufsaussichten zu erwarten. Abschließend ist zu sagen, dass sich deutlich mehr Frauen als Männer für diesen Lehrberuf entscheiden.

Lehre bei Kühne und Nagel
Lehre bei Lidl
Lehre bei Eduscho>
Lehre beim Stanglwirt

TOP Lehrbetriebe

Lehre bei Kühne und Nagel
Lehre bei CuA
Lehre beim Stanglwirt
Lehre bei Eduscho>
Lehre bei Lidl

Tools

Teilen auf Facebook
Teilen auf Twitter
Teilen auf Whatsapp
Teilen per E-Mail

Diese Lehrberufe könnten dich auch interessieren

Mobilitätsservicekaufmann


Lehrdauer: 3 Jahre
Branche: Reise / Freizeit / Sport Jahre

Reisebüroassistent


Lehrdauer: 3 Jahre
Branche: Reise / Freizeit / Sport Jahre

Fitnessbetreuer


Lehrdauer: 3 Jahre
Branche: Reise / Freizeit / Sport Jahre

Eventkaufmann / Eventkauffrau


Lehrdauer: 3 Jahre
Branche: Reise / Freizeit / Sport Jahre

Seilbahntechniker


Lehrdauer: 3 12 Jahre
Branche: Reise / Freizeit / Sport Jahre

OFFENE LEHRSTELLEN

Aktuell sind uns keine offenen Lehrstellen als Mobilitätsservicekaufmann bekannt.

 

WhatsApp-Kanaleinladung

Entdecke blitzschnell neue Karrierechancen und spannende Networking-Möglichkeiten mit unserem WhatsApp-Kanal.

Kanal entdecken