Karosseriebautechniker

Titelbild von Lehrberuf Karosseriebautechniker auf Lehrlingsportal.at
Titelbild: Karosseriebautechniker, Lehrberuf auf Lehrlingsportal.at - Stockfoto-ID: 200118635; Nejron Photo

Dauer

3 ½ Jahre

Popularität

Gleichbleibend

Einstiegsgehalt nach der Lehre

€ 2.130,00 - € 2.160,00

Karosseriebautechniker / Karosseriebautechnikerinnen sind in der Reparatur und Wartung von Karosserien und Fahrzeugaufbauten tätig. Außerdem stellen sie Karosserien für Spezialfahrzeuge her und führen Umbauten an Karosserien durch (z.B. Einbau von Schiebedächern). Zu ihren Erzeugnissen zählen Aufbauten von Möbelwagen, Kühlwagen, Transportbehälter für Flüssigkeiten wie Wasser, Benzin und Öl, Aufbauten von Fahrzeugen des Öffentlichen Dienstes (z.B. Krankenwagen, Müllabfuhr-Fahrzeuge, Straßenreinigungsfahrzeuge) und auch Anhänger für Nutzfahrzeuge. Als Karosseriebautechniker / Karosseriebautechnikerin führst du auch Reparaturarbeiten sowie Um- und Einbauarbeiten an Fahrzeugkarosserien durch. Deine beruflichen Aufgaben hängen vor allem von der Spezialisierung des Betriebes ab, in dem du tätig bist. Normalerweise ist das entweder die Herstellung von Karosserien oder die Durchführung von Reparaturarbeiten. Karosseriebautechniker / Karosseriebautechnikerinnen arbeiten in Werkstätten im Team mit BerufskollegInnen und anderen Fach- und Hilfskräften zusammen.

 

Aufgaben als Karosseriebautechniker

  • Lesen von Skizzen, Werkzeichnungen und technischen Plänen
  • Auswahl und Vorbereitung von Werkzeugen und Materialien (z.B. Metallbleche, Glas, Kunststoffe etc.)
  • Karosseriebauteile anfertigen
  • Aufbauten und Anhänger für Spezialfahrzeuge anfertigen (z.B. für Feuerwehrautos)
  • Anwendung verschiedener Metallbearbeitungsverfahren (z.B. Sägen, Schleifen, Fräsen, Nieten, Löten usw.)
  • Durchführung von Oberflächenbehandlungen an fertigen Werkteilen (z.B. Polieren, Schleifen, Lackieren usw.)
  • Montage von Fahrzeugteilen, Ausrüstungen und Zubehörteilen
  • Karosserien, Aufbauten, Anhänger, Fahrgestelle warten und reparieren
  • Durchführung diverser Servicearbeiten
  • Durchführung von Qualitätskontrollen und Funktionsprüfungen
  • technische Daten über Arbeitsablauf dokumentieren
  • Führen von Kundenkarteien, Betriebsbüchern, Wartungsprotokollen etc.

 

Voraussetzungen für die Lehre als Karosseriebautechniker

Du bist in guter körperlicher Verfassung und verfügst über ausgezeichnete Reaktionsfähigkeit? Du bist handwerklich geschickt, denkst logisch-analytisch und darüber hinaus auch problemlösungsorientiert? Toll! Du bringst bereits wesentliche Voraussetzungen für diesen Lehrberuf mit. Deine Arbeitsweise ist weiters systematisch, deine Auge-Hand-Koordination ist gut. Außerdem verfügst du über technisches Verständnis, räumliches Vorstellungsvermögen und Kombinationsfähigkeit. Zusätzlich wichtig in diesem Beruf: Geduld, Sicherheits- und Umweltbewusstsein. Wenn du auch Kundenorientierung mit in die Lehre mitbringst, eignest du dich für diesen Beruf. Natürlich sind Eigenschaften wie Zuverlässigkeit und Flexibilität auch als Karosseriebautechniker / Karosseriebautechnikerin - wie in der Arbeitswelt generell - für eine erfolgreiche Berufsausübung günstig.

 

Berufsaussichten als Karosseriebautechniker

Karosseriebautechniker / Karosseriebautechnikerinnen sind vorrangig in gewerblichen Karosseriebaubetrieben, Karosseriespenglereien oder Kraftfahrzeugwerkstätten beschäftigt. Die meisten dieser Firmen sind kleine Betriebe. Zusätzliche Beschäftigungsmöglichkeiten bieten industrielle Großbetriebe der Karosserieerzeugung. In Österreich gibt es davon allerdings nur wenige. Traditionellerweise ist dieser Lehrberuf ein typischer Männerberuf. Obwohl sich der körperliche Kraftaufwand durch neue Technologien in den letzten Jahren reduziert hat, ist der Frauenanteil in diesem Lehrberuf kaum gestiegen.

 

Lehre bei Spar
Lehre bei Kuehne + Nagel
Lehre bei CuA

Tools

Share on facebook
Teilen auf Facebook
Share on twitter
Teilen auf Twitter
Share on whatsapp
Teilen auf Whatsapp
Share on email
Teilen per E-Mail

OFFENE LEHRSTELLEN