Berufskraftfahrer

Beruf Berufskraftfahrer

Stockfoto-ID: 209181787; Minerva Studio

Berufskraftfahrer / Berufskraftfahrerinnen lenken Kraftfahrzeuge, in denen Personen oder Güter transportiert werden. In der Ausbildung kann der Schwerpunkt dementsprechend auf der Personen- oder Güterbeförderung liegen. Zur Lehrabschlussprüfung dürfen auch Personen über 21 Jahre antreten, die bereits seit mindestens 3 Jahren Kraftfahrzeuge der Führerscheingruppen C oder D berufsmäßig gelenkt haben. Außerdem kann die Prüfung auch von AbsolventInnen verwandter Lehrberufe (z.B. “Kfz-Techniker”, “Speditionskaufmann”) abgelegt werden, wenn diese mindestens über die Lenkerberechtigung der Führerscheingruppe C verfügen.

 

Aufgaben als Berufskraftfahrer

  • Transport von Personen oder Gütern im In- und Ausland
  • Überprüfung der Fahrtüchtigkeit ihrer Fahrzeuge
  • Durchführung der Wartung und Übernahme kleinerer Reparaturen
  • Überwachung bzw. Erledigung von Be- und Entladung des Fahrzeuges
  • Kenntnis und Einhaltung der gesetzlichen Bestimmungen für den Transport der jeweiligen Güter
  • Planung der Fahrtrouten
  • Führung von Fahrtenbüchern
  • Erledigung von Verwaltungsaufgaben (z.B. Zollformalitäten)
  • Kundenbetreuung (z.B. bei Busreisen)
  • Kontrolle der Fahrausweise, Sitzplätze usw.
  • teilweise Übernahme von Reiseleitertätigkeiten
  • Einhaltung der Fahrpläne und Fahrtrouten im Liniendienst

 

Voraussetzungen für den Lehrberuf Berufskraftfahrer

Du bist gerne auf Reisen, bist mobil und flexibel? Auch Fahrten bei Schlechtwetter machen dir nichts aus? Toll! Du bringst bereits wesentliche Voraussetzungen für diesen Lehrberuf mit. Der Straßenverkehr kann auf frequentierten Routen stets zur Herausforderung werden, auch wenn man die Strecke bereits gut kennt. Langes Sitzen ist ermüdend und Fahrten bei jeder Wetterlage können belastend sein. Als Berufskraftfahrer / Berufskraftfahrerin muss man seine körperlichen Grenzen kennen und Gefahren im Verkehr richtig einschätzen. Außerdem verfügst du technisches Verständnis, Planungsfähigkeit und handwerkliches Geschick. Als Berufskraftfahrer / Berufskraftfahrerin hast du außerdem einen guten Orientierungssinn, bist körperlich in guter Verfassung und reagierst im Straßenverkehr schnell und situationsadäquat. Für eine Tätigkeit in der Personenbeförderung bist du zusätzlich hilfsbereit und kommunikativ. Körperliche und psychische Belastbarkeit ist in diesem Beruf ebenfalls vorteilhaft.

 

Berufsaussichten als Berufskraftfahrer

Die Arbeitsmarktsituation für Berufskraftfahrer / Berufskraftfahrerinnen ist gut, weil sowohl Güter- als auch Reiseverkehr ständig wachsen und daher laufend qualifizierte Fachkräfte gesucht werden. Als Berufskraftfahrer / Berufskraftfahrerin arbeitest du in privaten Betrieben bzw. Transportunternehmen, in Wirtschaftsunternehmen mit Fuhrpark oder bei den Kraftfahrlinien der öffentlichen Verkehrsmittel. Der Beruf wird vorrangig von Männern ausgeübt, Frauen ergreifen die Lehre zum Berufskraftfahrer / Berufskraftfahrerin eher selten. Der Anteil der weiblichen Lehrlinge betrug 2017 knapp 13 Prozent.

  • Berufsbereich: Verkehr, Transport und Zustelldienste
  • Lehrdauer: 3 Jahre
  • Ausbildungsvorschriften:

    II190/2007

  • Prüfungsordnung:

    II190/2007

Neben vielen anderen Punkten ist das Gehalt während und nach der Lehrzeit ein wichtiger Faktor bei der Berufswahl.
Dieses Thema ist aber sehr komplex. Anhand der folgenden Beispiele erklären wir dir gerne die Höhe deiner Lehrlingsentschädigung als Berufskraftfahrer / Berufskraftfahrerin in der Lehrzeit und nach deiner Ausbildung.

 

Gehalt als Berufskraftfahrer

Dein Gehalt als Lehrling nennt sich Lehrlingsentschädigung. Wie hoch dein Lehrlings-Gehalt ist, wird durch den Kollektivvertrag geregelt. Die Höhe deiner Lehrlingsentschädigung ist aber zusätzlich von folgenden Punkten abhängig:

  • In welchem Bundesland befindet sich dein Lehrbetrieb?
  • Welcher Branche ist er zugehörig?
  • Welcher Kollektivvertrag wird für deinen Lehrbetrieb angewandt?

Die kollektivvertraglichen Mindestsätze sehen wie folgt aus.

  • 1. Lehrjahr: 399 – 853 € (brutto)
  • 2. Lehrjahr: 498 – 1.095 € (brutto)
  • 3. Lehrjahr: 658 – 1.396 € (brutto)

Quelle: Gehaltskompass des AMS (http://www.gehaltskompass.at/)
Beispiel:
Als Berufskraftfahrer / Berufskraftfahrerin verdienst du in einem Betrieb aus dem Güterbeförderungsgewerbe als Arbeiter / Arbeiterin im 1. Lehrjahr 662€, im 2. Lehrjahr 940€, im 3. Lehrjahr 1.244€.

Die ÖBB (ÖBB-Postbus GmbH) bezahlt dir beispielsweise als Arbeiter / Arbeiterin im 1. Lehrjahr 598€, im 2. Lehrjahr 802€, im 3. Lehrjahr 1.085€.

Für Lehrlinge mit Matura gelten Sonderregelungen.

 

Was verdiene ich als Berufskraftfahrer, wenn ich ausgelernt bin?

Nach abgeschlossener Lehre zum Berufskraftfahrer/ zur Berufskraftfahrerin liegt das Einstiegsgehalt bei ab 1.380€ (brutto).

Wie auch bei der Lehrlingsentschädigung gibt es nach der Lehrzeit Faktoren, die deinen Verdienst als Berufskraftfahrer / Berufskraftfahrerin beeinflussen, der wichtigste Faktor ist auch hier der Kollektivvertrag. Sofern dein Betrieb an einen Kollektivvertrag gebunden ist, regelt dieser die Beschäftigungsgruppen und dein Mindestgehalt. Jedem Unternehmen steht natürlich frei, einem ausgelernten Berufskraftfahrer / einer ausgelernten Berufskraftfahrerin gemäß der Qualifikation auch mehr zu bezahlen.

 

Welche Aufstiegsmöglichkeiten gibt es als Berufskraftfahrer?

Generell sind Aufstiegsmöglichkeiten vom jeweiligen Betrieb abhängig. Auch in diesem Beruf ist die Bereitschaft zur Weiterbildung und die Offenheit für Neuerungen für eine erfolgreiche Berufsausübung vorteilhaft.

Die Möglichkeit einer selbstständigen Berufsausübung als GewerbeinhaberIn, PächterIn oder GeschäftsführerIn besteht für Berufskraftfahrer / Berufskraftfahrerinnen zum Beispiel in den Handwerken “Kraftfahrzeugtechnik” und “Metalltechnik für Land- und Baumaschinen”. Voraussetzung dafür ist die Erbringung eines Befähigungsnachweises.

In unserem Reiter “Bewerben” findest du neben der Vorlage für ein Bewerbungsschreiben als Berufskraftfahrer / Berufskraftfahrerin auch Hinweise und Tipps, worauf du bei deiner schriftlichen Bewerbung für deinen Lehrberuf achten sollst.

In unseren Tipps und Infos erklären wir dir Schritt für Schritt, wie du eine Bewerbung erstellst.
Neben dem Bewerbungsschreiben gehören Lebenslauf, Zeugnisse und ein Foto zur Bewerbung.

Im Berufsbild “Berufskraftfahrer / Berufskraftfahrerin” erhältst du wichtige Informationen über den Lehrberuf, welche du in deinem Bewerbungsschreiben einbauen kannst. Die Karriereseite des Lehrbetriebs liefert dir wichtige Informationen zum Unternehmen, achte darauf, dass du diese in das Bewerbungsschreiben einbaust, so zeigst du dem Personalverantwortlichen, dass du dich gut vorbereitet hast.

 

Bewerbungsschreiben Berufskraftfahrer

Hier siehst du ein Beispiel für die Bewerbung zum Berufskraftfahrer / zur Berufskraftfahrerin.


Sehr geehrter Herr Mustermann,

mit großem Interesse habe ich mich über die von Ihnen auf Lehrlingsportal.at ausgeschriebene Lehrstelle zum Berufskraftfahrer informiert und bewerbe mich nun um diesen Ausbildungsplatz.

Die tägliche Arbeit eines Berufskraftfahrers ist für mich sehr ansprechend, weil ich mich schon seit mehreren Jahren für diese Materie interessiere. Ich bin sicherheitsbewusst, reise gerne und bin sehr redegewandt. Mein Orientierungssinn und meine Reaktionsfähigkeit sind gut, ebenso mein Sehvermögen. Ich bin handwerklich geschickt und verfüge über technisches Verständnis. Zu meinen Stärken zählen Aufmerksamkeit, Kundenorientierung, Flexibilität und Planungsfähigkeit. Ich bin gut im Organisieren, habe Humor und Durchsetzungsvermögen. Es würde mich freuen, meine Talente und Fähigkeiten als Lehrling in Ihren Betrieb einfließen zu lassen. Auf ein Praktikum kann ich leider noch nicht verweisen. Da mein Stiefvater allerdings auch als Berufskraftfahrer tätig ist, bekomme ich immer wieder Einblicke in den Berufsalltag. Diese haben meine Berufswunsch noch verstärkt.

Im Moment bin ich Schüler des BG und BRG Neunkirchen, werde dieses aber im Sommer vorzeitig verlassen, weil ich lieber ins Berufsleben einsteigen möchte. In meiner Freizeit bin ich oft mit meiner digitalen Carrerabahn beschäftigt, die ich gemeinsam mit meinem Bruder umbaue und dekoriere. Auch die Rennautos reparieren wir selbst und gestalten sie oft um. Außerdem bin ich begeisterter Läufer und möchte in ein paar Jahren an einem Marathon teilnehmen.

Ich möchte meine Lehre gerne in Ihrem Unternehmen absolvieren, weil Sie Ihren Lehrlingen neben einer spannenden Ausbildung auch die Möglichkeit der Teilnahme an einem vielfältigen Sportprogramm und die ÖBB-Jahreskarte für den Arbeitsweg bieten.

Gerne erzähle ich Ihnen persönlich mehr über mich und freue mich auf eine Einladung zum Vorstellungsgespräch.

Mit freundlichen Grüßen

Martin Meier


Wichtiger Hinweis:
Nutze die oben angeführte Mustervorlage als Anregung. Unternehmen erkennen sofort, wenn du deine Bewerbung nur kopiert oder eine Vorlage verwendet hast. Gehe in deinem Bewerbungsschreiben auf das Unternehmen und seine Tätigkeit ein, um dein Interesse zu zeigen.

Offene Lehrstellen

Aktuell gibt es keine offenen Lehrstellen für den Lehrberuf Berufskraftfahrer!

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen