Veranstaltungstechniker

Titelbild von Lehrberuf Veranstaltungstechniker auf Lehrlingsportal.at
Titelbild: Veranstaltungstechniker, Lehrberuf auf Lehrlingsportal.at - Quelle: Shutterstock.com , Bildnummer:208627714, Urheberrecht: Anna Jurkovska

Dauer

3 ½ Jahre

Popularität

Absteigend

Einstiegsgehalt nach der Lehre

€ 1.680,00 - € 2.130,00

Veranstaltungstechniker / Veranstaltungstechnikerinnen sind für die technischen Anlagen und Aufbauten bei Veranstaltungen aller Art zuständig. Das können Theateraufführungen, Konzerte, Sportveranstaltungen, Feste, Tagungen und Seminare sein. Sie bauen Aufbauten auf Anlagen auf Bühnen auf, installieren die Ton- und Lichtanlagen und sorgen für reibungslosen technischen Ablauf während der Veranstaltung. Bei ihrer Arbeit stehen sie in engem Kontakt zum gesamten Team, das für die jeweilige Produktion zuständig ist (z.B. RegisseurIn, DarstellerInnen, MusikerInnen, Kameraleute usw.).

 

Aufgaben als Veranstaltungstechniker

  • Planen und Durchführen veranstaltungstechnischer Abläufe
  • Infrastruktur und Sicherheit von Veranstaltungsstätten abschätzen und beurteilen
  • Betreuung von Proben und Vorstellungen in Zusammenarbeit mit allen beteiligten Teams
  • Organisieren und Prüfen der Energieversorgung
  • Aufbau, Einrichten und Bedienen von Beleuchtungs- und Projektionseinrichtungen
  • Aufbauten auf Bühnen aufbauen und nach der Veranstaltung wieder abbauen
  • Aufbau und Abbau von Dekorationen sowie deren Lagerung und Instandhaltung
  • Bedienen szenentechnischer Einrichtungen
  • Ausführung von Spezialeffekten
  • Aufnahme und Übertragung von Bild, Ton und Daten

 

Voraussetzungen für den Lehrberuf Veranstaltungstechniker

Du bist in guter körperlicher Verfassung, besitzt handwerkliche Geschicklichkeit und bist unempfindlich gegenüber Lärm? Außerdem bist du kreativ und hast Selbstvertrauen? Toll! Dann bringst du bereits wesentliche Voraussetzungen mit, die du für diesen Lehrberuf benötigst. Konzentrations-, Koordinations- und Organisationsfähigkeit zählen ebenfalls zu deinen Stärken. Weiters wichtig in diesem Beruf: EDV- und Fremdsprachenkenntnisse, räumliches Vorstellungsvermögen und technisches Verständnis. Deine Arbeitsweise ist systematisch, du bist entscheidungsfähig und aufgeschlossen. Zusätzlich vorteilhaft: Kommunikationsfähigkeit und Sicherheitsbewusstsein. Wenn du auch mobil bist und ein gepflegtes Erscheinungsbild hast, bist du für diesen Beruf geeignet.

 

Berufsaussichten als Veranstaltungstechniker

Veranstaltungstechniker / Veranstaltungstechnikerinnen arbeiten in Theatern (Bundes- und Landestheater, private Bühnen), in Konzerthäusern, in Kongress- und Kulturzentren, bei Eventveranstaltern, Festspielunternehmen usw. Auch in Betrieben von Film und Fernsehen gibt es teilweise Beschäftigungsmöglichkeiten für Veranstaltungstechniker / Veranstaltungstechnikerinnen. Der Arbeitsmarkt für diesen Beruf ist in Österreich eher klein, da es nur in den Landeshauptstädten größere Festspielveranstalter und Theater gibt, die eine fixe Beschäftigung bieten können. Zahlreiche andere Veranstalter beschäftigen eine große Anzahl von Arbeitskräften nur für die Dauer von einer Veranstaltung. Bisher wurde dieser Beruf von angelernten Arbeitskräften bzw. von Fachkräften aus anderen Lehrberufen ausgeübt. Diese Personen können bei Nachweis einer bestimmten Anzahl von Praxisjahren zur Lehrabschlussprüfung in diesem neuen Lehrberuf antreten. Eine ausreichende Anzahl von Fachkräften wird daher am Arbeitsmarkt bald zur Verfügung stehen. Die Vermutung liegt nahe, dass es somit eher wenige Lehrstellen für Jugendliche geben wird. Im Moment befinden sich nur wenige Mädchen unter den Lehrlingen.

Lehre bei Porr
Lehre bei Spar
Lehre bei Kühne und Nagel
Lehre bei Eduscho>
Lehre bei Porr
Lehre bei Eduscho>
Lehre bei Kühne und Nagel
Lehre bei CuA

Tools

Share on facebook
Teilen auf Facebook
Share on twitter
Teilen auf Twitter
Share on whatsapp
Teilen auf Whatsapp
Share on email
Teilen per E-Mail

Diese Lehrberufe könnten dich auch interessieren

Mechatroniker – Hauptmodul Elektromaschinentechnik


Lehrdauer: 3 12 Jahre
Branche: Elektrotechnik / Elektronik / Telekommunikation Jahre

Elektrotechniker (mit MODULEN)


Lehrdauer: 4 Jahre
Branche: Elektrotechnik / Elektronik / Telekommunikation Jahre

Mechatroniker – Hauptmodul Medizingerätetechnik


Lehrdauer: 3 12 Jahre
Branche: Elektrotechnik / Elektronik / Telekommunikation Jahre

Veranstaltungstechniker


Lehrdauer: 3 12 Jahre
Branche: Elektrotechnik / Elektronik / Telekommunikation Jahre

Elektroniker (mit MODULEN)


Lehrdauer: 4 Jahre
Branche: Elektrotechnik / Elektronik / Telekommunikation Jahre

Mechatroniker – Hauptmodul Automatisierungstechnik


Lehrdauer: 3 12 Jahre
Branche: Elektrotechnik / Elektronik / Telekommunikation Jahre

Mechatroniker – Hauptmodul Alternative Antriebstechnik


Lehrdauer: 3 12 Jahre
Branche: Elektrotechnik / Elektronik / Telekommunikation Jahre

Technischer Zeichner


Lehrdauer: 3 12 Jahre
Branche: Elektrotechnik / Elektronik / Telekommunikation Jahre

OFFENE LEHRSTELLEN