Mechatroniker – Hauptmodul Elektromaschinentechnik

Mechatronikerin misst Spannung mit einem Messgerät
Titelbild: Mechatroniker misst Spannung an Sicherung auf Lehrlingsportal.at - Shutterstock ID: 96293381, Phovoir

Dauer

3 ½ Jahre

Popularität

Gleichbleibend

Einstiegsgehalt nach der Lehre

€ 2.130,00 - € 2.490,00

Dieser Lehrberuf kann seit Juni 2015 erlernt werden und ersetzt den Lehrberuf „Elektromaschinentechniker“. Er gehört zum Modul-Lehrberuf „Mechatronik“, der 6 Hauptmodule und 2 Spezialmodule hat. Die einzelnen Module können unterschiedlich kombiniert werden.

Hauptmodule: Alternative Antriebstechnik, Automatisierungstechnik, Büro-und EDV-Systemtechnik, Elektromaschinentechnik, Fertigungstechnik, Medizingerätetechnik;
Spezialmodule: Robotik, SPS-Technik
Mechatronik ist die Verbindung von Mechanik und Elektronik. Betriebe, die auf verschiedene Varianten der Mechatronik ausgerichtet sind, nehmen immer mehr zu. Mechatroniker / Mechatronikerinnen sind in Gewerbe- und Industriebetrieben tätig, die mechatronische Geräte und Maschinen herstellen. Großer Bedarf an qualifizierten Mechatronikern / Mechatronikerinnen besteht in der Erzeugung und Montage von Geräten und Anlagen.

 

Aufgaben als Mechatroniker

  • Wickeln (manuell, maschinell) von Spulen, Transformatoren und Motoren
  • Einlegen, Schalten, Aufnehmen von Wicklungen
  • Entstörung von mechatronischen Geräten und Maschinen
  • Errichtung, Inbetriebnahme und Prüfung mechatronischer Maschinen und Geräte
  • systematische Fehler- und Mängelsuche sowie deren Behebung
  • Anwendung von technischen und handwerklichen Verfahren
  • Anfertigen und Lesen von einfachen technischen Unterlagen wie Skizzen, Schaltpläne und Zeichnungen
  • Wartung, Reinigung und Instandhaltung von mechatronischen Maschinen und Geräten
  • Prozessplanung und Arbeitsplanung durchführen
  • Qualitätskontrolle und Qualitätsmanagement
  • Berücksichtigung der einschlägigen Sicherheits- und Umweltstandards
  • KundInnen informieren und beraten

Voraussetzungen für den Lehrberuf Mechatroniker – Hauptmodul Elektromaschinentechnik

Du arbeitest systematisch, hast technisches Verständnis und bist handwerklich geschickt? Außerdem verfügst du über gutes Augenmaß, Fingerfertigkeit und räumliches Vorstellungsvermögen? Dann bringst du schon einige wesentliche Voraussetzungen für diesen Lehrberuf mit. Zusätzlich ist deine Haut unempfindlich und deine Auge-Hand-Koordination gut. Darüber hinaus wichtig: Beurteilungsvermögen sowie Sicherheits- und Umweltbewusstsein. Wenn du gut in einem Team zurechtkommst, ist diese Eigenschaft für den Beruf des Mechatronikers / der Mechatronikerin mit Hauptmodul Elektromaschinentechnik von Vorteil. Bringst du auch Flexibilität und Mobilität mit? Da es in diesem Lehrberuf zu wechselnden Arbeitsorten kommen kann, ist dieser Punkt ebenfalls wichtig.

 

Berufsaussichten als Mechatroniker - Hauptmodul Elektromaschinentechnik

Mechatroniker / Mechatronikerinnen - Hauptmodul Elektromaschinentechnik sind in Werkstätten und Werkhallen von Betrieben unterschiedlicher Branchen tätig. Vor allem arbeiten sie in der Metall-, Fahrzeugbau-, Elektro- und Maschinenbaubranche, aber auch in Energieversorgungsunternehmen und Verkehrsbetrieben. Konstruktionsbüros bieten ebenfalls Beschäftigungsmöglichkeiten. Im Bereich Montage, Service und Wartung sind Mechatroniker / Mechatronikerinnen - Hauptmodul Elektromaschinentechnik bei KundInnen im Einsatz und dadurch an wechselnden Arbeitsorten beschäftigt.

Die Ausbildungs- und Beschäftigungsmöglickeiten sind in diesem Lehrberuf gut, weil die Mechatronik immer wichtiger wird. Obwohl mit Konkurrenz von AbsolventInnen verwandter Lehrberufe und berufsbildender Schulen einschlägiger Fachrichtungen zu rechnen ist, sind die Berufsaussichten als Mechatroniker / Mechatronikerin günstig. Derzeit wird der Beruf noch vorrangig von Männern erlernt und ausgeübt, der Frauenanteil wächst aber laufend.

Lehre bei Kühne und Nagel
Lehre beim Stanglwirt
Lehre bei Eduscho>
Lehre bei Lidl
Lehre bei Eduscho>
Lehre bei CuA
Lehre bei Kühne und Nagel
Lehre bei Lidl
Lehre beim Stanglwirt

Tools

Teilen auf Facebook
Teilen auf Twitter
Teilen auf Whatsapp
Teilen per E-Mail

Diese Lehrberufe könnten dich auch interessieren

Technischer Zeichner


Lehrdauer: 3 12 Jahre
Branche: Elektrotechnik / Elektronik / Telekommunikation / IT Jahre

Elektrotechniker (mit MODULEN)


Lehrdauer: 4 Jahre
Branche: Elektrotechnik / Elektronik / Telekommunikation / IT Jahre

Veranstaltungstechniker


Lehrdauer: 3 12 Jahre
Branche: Elektrotechnik / Elektronik / Telekommunikation / IT Jahre

Mechatroniker – Hauptmodul Fertigungstechnik


Lehrdauer: 3 12 Jahre
Branche: Elektrotechnik / Elektronik / Telekommunikation / IT Jahre

Mechatroniker – Hauptmodul Elektromaschinentechnik


Lehrdauer: 3 12 Jahre
Branche: Elektrotechnik / Elektronik / Telekommunikation / IT Jahre

Mechatroniker – Hauptmodul Automatisierungstechnik


Lehrdauer: 3 12 Jahre
Branche: Elektrotechnik / Elektronik / Telekommunikation / IT Jahre

Elektroniker (mit MODULEN)


Lehrdauer: 4 Jahre
Branche: Elektrotechnik / Elektronik / Telekommunikation / IT Jahre

Mechatroniker – Hauptmodul Medizingerätetechnik


Lehrdauer: 3 12 Jahre
Branche: Elektrotechnik / Elektronik / Telekommunikation / IT Jahre

WhatsApp-Kanaleinladung

Entdecke blitzschnell neue Karrierechancen und spannende Networking-Möglichkeiten mit unserem WhatsApp-Kanal.

Kanal entdecken