Bauwerksabdichtungstechniker

Titelbild von Lehrberuf Bauwerksabdichtungstechniker auf Lehrlingsportal.at
Portrait: Bauwerksabdichtungstechniker, Lehrberuf auf Lehrlingsportal.at - Quelle: Shutterstock.com , Bildnummer:465634955, Urheberrecht: Dmitry Kalinovsky

Dauer

3 Jahre

Popularität

Gleichbleibend

Einstiegsgehalt nach der Lehre

€ 2,22 - € 2,40

Lehre als BauwerksabdichtungstechnikerIn

Das Berufsleben kann ganz schön spannend sein. Gerade mit den vielen neuen Berufsaussichten, wie es zum Beispiel eine Ausbildung zum Bauwerksabdichtungstechniker so schön vorzeigt. Dieser neue Lehrberuf ist seit dem 1. August 2019 erlernbar und wird noch für eine bestimmte Zeit als befristeter Ausbildungsversuch gelistet. Wir bringen dir den Beruf als BauwerksabdichtungstechnikerIn etwas näher bei und zeigen auf, was alles auf dich zukommt und welche Anforderungen es braucht, damit Du überhaupt diese Lehre erfolgreich abschließen kannst.

Was macht ein/e BauwerksabdichtungstechnikerIn?

Als BauwerksabdichtungstechnikerIn bringst Du zum Beispiel verschiedene Dämm- und Abdichtungsstoffe an Gebäuden und Gebäudeteilen an. Dieser Vorgang wird gemacht, damit keine Feuchtigkeit, wie zum Beispiel Grundwasser, Nebelwasser oder auch Regenwasser in das Gebäude eindringt. Bei vielen Bauten könnte so ein Eindringen ein erhebliches Problem darstellen – genau da kommst Du dann zum Einsatz und verhinderst, dass das Gebäude Schäden nimmt. In deinem Ausbildungs- und Berufsleben wirst Du aber unter anderem auch Dächer isolieren, Außenwände abdichten oder auch bei Verkehrsprojekten zum Einsatz kommen. Nicht selten wird man in diesem Beruf auch diverse Straßenbauten wie Tunnels und bei Brücken zum Einsatz kommen.

Man arbeitet im Beruf des Bauwerksabdichtungstechniker mit diversen Stoffen, wie zum Beispiel:

  • Dämmstoffen (Polystyrole, Polyurethane, Mineralfasern
  • Klebemassen, Flüssigkeitsstoffen, Befestigungsmitteln etc…
  • Chemischen Verbindungsmitteln

Wie Du sehen kannst, sind die Arbeitsmaterialien in diesem Berufsfeld sehr vielfältig.

Voraussetzung für die Lehre als BauwerksabdichtungstechnikerIn

Interessierst Du dich für diesen Beruf, so gibt es einige Punkte zu beachten. Sollten diese Dinge auf dich zutreffen, dann hast Du sehr gute Voraussetzungen, um diese Lehre erfolgreich abschließen zu können. Unter anderem verlangt dieser Beruf eine starke physische Ausdauer und eher einen kräftigeren Körperbau. Da man in diesem Berufsfeld auf einer Baustelle arbeitet, ist es also nicht verwunderlich, dass man unter anderem mit Werkzeugen arbeitet und stetig lautem Maschinenlärm und Verschmutzungen ausgeliefert ist. Zudem solltest Du beachten, dass das Arbeiten auf Gerüsten und Dächern keine Seltenheit ist. Weitere wichtige Voraussetzungen sind unter anderem eine gesunde räumliche Vorstellungskraft, eine technische Affinität und die Fähigkeit, mit anderen im Team zu arbeiten. Denn auf dem Bau ist es wichtig, dass man sich auf seine Mitarbeiter verlassen kann.

Berufsaussichten als BauwerksabdichtungstechnikerIn

Da in Österreich stetig gebaut wird, wird auch die Nachfrage an Experten zunehmen. Dies gilt auch für Bauwerksabdichtungstechniker. Die Bau-Branche ist deshalb immer auf der Suche, nach fähigen Bauwerksabdichtungstechnikern. Solltest Du diesen Lehrberuf eingehen wollen, hast Du nach dem Abschluss eine sehr gute Anstellungschance. Wichtig zu beachten – wie bei allen Bauberufen – ist der Faktor der sogenannten „Winterarbeitslosigkeit“. Dies ist der Fall, da im Winter weniger gebaut wird, dadurch kann es durchaus zu weniger Arbeit kommen. Auch stehen Dir nach der Ausbildung diverse Türen für Weiterbildungen offen. Gerade im Bereich der verschiedenen Baumaterialien wird von Lehrbetrieben eine detaillierte Kenntnis gerne gesehen und unter umständen auch gefördert.

Tools

Share on facebook
Teilen auf Facebook
Share on twitter
Teilen auf Twitter
Share on whatsapp
Teilen auf Whatsapp
Share on email
Teilen per E-Mail

OFFENE LEHRSTELLEN