Fahrradmechatroniker

Titelbild von Lehrberuf Fahrradmechatroniker auf Lehrlingsportal.at
Portrait: Fahrradmechatroniker, Lehrberuf auf Lehrlingsportal.at - Quelle: Shutterstock.com , Bildnummer: 1059636437, Urheberrecht: Dragana Gordic

Dauer

3 Jahre

Popularität

Aufsteigend

Einstiegsgehalt nach der Lehre

€ - €

Was ist ein Fahrradmechatroniker

Lehrlingsportal.at stellt viele verschiedene Lehrberufe vor. Jeder Beruf hat wichtige Tätigkeitsmerkmale, die für dich als Lehrstellensuchender wichtig sind. Ein Fahrradmechatroniker oder eine Fahrradmechatronikerin ist eine Fachperson für Fahrräder, E-Bikes und Scooter etc.

Als Fahrradmechatroniker bist Du für die Instandhaltung und Wartung dieser Fahrzeugen zuständig.
Zudem bist Du für die Behebung von Defekten, Fehlern und Schäden zuständig. Grundsätzlich wird dir in diesem Lehrberuf alles über die Reparatur und Instandhaltung solcher Fahrzeuge beigebracht. Auch Anpassungen wie „Tuning“ nach Kundenwunsch wird immer öfters in Anspruch genommen. Du wirst in diesem Beruf auch verschiedene Komponente, wie zum Beispiel Bereifungen, Rahmen, Beleuchtungen und Bremsen sowie Schaltungen bearbeiten müssen. Viele Bauteile mechanischer und elektrischer Art gehören zu diesem Beruf und werden dir auch während der Ausbildung näher gebracht.

Als Hauptaufgabe wird ein Fahrradmechatroniker die Fehleranalyse und dessen Behebung beinhalten. Es wird aber in Zukunft auch neue Gebiete geben. Vor allem im Bereich der elektronischen Fahrzeugen (E-Bikes, E-Roller etc.) wird es eine grosse Umstellung geben. Denn viele sehen jetzt schon diese Elektronischen Fortbewegungsmittel als die Zukunft überhaupt. Ein Lehrling muss sich dahingehend gefasst machen, dass es immer mehr Ausbildungsmodule für diesen Bereich geben wird.

Weitere Arbeiten:

  • Kontrolle von Fahrradkomponenten und deren Instandhaltung/Aufbereitung
  • Aus- und Einbauen von einzelnen Teilen
  • Beratung der Kunden über neue Produkte und Vorstellung der Produkten und auch die Präsentation von Fahrrädern aller Art.
  • Technische Unterlagen lesen und ausführen der Instruktionen.
  • Instandhaltung der einzelnen Produkte und Komponenten sowie die Qualitätssicherung für eine Übergabe an den Kunden beim Verkauf.

 

Welche Anforderungen muss ich mitbringen?

Wenn Du Fahrradmechatroniker werden willst, brauchst Du neben dem normalen Schulabschluss auch noch ein paar andere wichtige Gegebenheiten. Da dieser Beruf sehr Handwerklich ist, ist eine Handwerkliche Begabung von Vorteil. Handgeschick für die Wartungsarbeiten und eine gesunde Hand- Augenkoordination für die richtige Montage aller Teile sind ein riesiges Plus in diesem Arbeitsumfeld. Weitere Anforderungen sind unter anderem ein gewisses technisches Verständnis, denn oft muss man bei Arbeiten nach einer exakten Planvorgabe vorgehen, damit die Fahrzeuge wieder einwandfrei funktionieren.
Da Du in diesem Beruf Kunden beraten wirst, ist es von Vorteil, wenn Du über gute Kommunikationsfähigkeiten verfügst und kontaktfreudig bist.

Neben all diesen Anforderungen wird von den Unternehmen auch Teamfähigkeit und selbständiges Arbeiten gleichermaßen gern gesehen.

Aussichten nach der Ausbildung zum Fahrradmechatroniker

Nach der absolvierten Ausbildung bestehen gute Chancen auf eine Festanstellung. Es wird davon ausgegangen, dass der Markt relativ stabil ist und man dank der großen Nachfrage nach E-Bikes immer wieder neue Arbeitskräfte in den Betrieben sucht. Auch Service und Beratung ist eine Dienstleistung, für die es in Zukunft weiterhin Fachpersonen geben muss. Wenn Du also eine Ausbildung in diesem Bereich suchst, dann hast Du sehr gute Aussichten auf eine Beschäftigung nach der Lehre als Fahrradmechatroniker.

TOP Lehrbetriebe

Tools

Share on facebook
Teilen auf Facebook
Share on twitter
Teilen auf Twitter
Share on whatsapp
Teilen auf Whatsapp
Share on email
Teilen per E-Mail

OFFENE LEHRSTELLEN