Kerammaler

Titelbild von Lehrberuf Kerammaler auf Lehrlingsportal.at
Titelbild: Kerammaler, Lehrberuf auf Lehrlingsportal.at - Stockfoto-ID: 272029055; Maciej Czekajewski

Dauer

2 Jahre

Popularität

Gleichbleibend

Einstiegsgehalt nach der Lehre

€ 1.590,00 - € 2.080,00

Kerammaler / Kerammalerinnen bemalen und verzieren fertige Tonwaren (Geschirr, Krüge usw.) mit Farben, Glasuren, Beizen oder Edelmetallpräparaten. Sie bringen auch verschiedene Schriftzüge und Ornamente an den Produkten an. Obwohl immer noch ein Teil der Arbeiten manuell gemacht wird, kommen im industriellen Bereich der Kerammalerei immer mehr Maschinen zum Einsatz. In der Kerammalerei unterschiedet man grundsätzlich zwischen Unterglasurmalerei, Aufglasurmalerei und Inglasurmalerei. Die wichtigsten Tätigkeiten eines Kerammalers / einer Kerammalerin sind die Zusammenstellung und Aufbereitung der Engoben, Glasuren und Farben, das Glasieren, Unterglasmalen und das Aufglasurmalen. Die Verzierungen werden dabei entweder auf dem ungebrannten Werkstück (z.B. Engobenmalerei), während des Brennens (z.B. Salzglasieren) oder auf dem gebrannten Werkstück (z.B. beim Unter- und Aufglasurmalen) angebracht. Kerammaler / Kerammalerinnen sind im Team mit BerufskollegInnen und verschiedenen Fach- und Hilfskräften in Produktionshallen von Gewerbe- und Industriebetrieben tätig.

 

Aufgaben als Kerammaler

  • Zusammenstellen, Aufbereiten, Anrühren von Farben
  • Anrühren von Glasuren und Engoben (Gemisch aus Wasser, Farben und Ton)
  • Vorbereiten und Reinigen der Werkstücke
  • Verzierungen durch verschiedene Techniken anbringen
  • Engobenbemalungen durchführen
  • Salzglasierungen vornehmen
  • Unter- und Aufglasurbemalungen durchführen
  • Glasuren nach Rezepten anrühren
  • Glasieren der Werkstücke
  • Werkstücke nach dem Verzieren brennen
  • Durchführen von Kaltbemalungen

 

Voraussetzungen für den Lehrberuf Kerammaler

Du bist fingerfertig und verfügst über gutes Sehvermögen? Gegenüber Gerüchen und chemischen Stoffen bist du außerdem unempfindlich? Dein Farbensinn ist gut, ebenso dein Augenmaß? Toll! Du bringst bereits wesentliche Voraussetzungen für diesen Lehrberuf mit. Du verfügst darüber hinaus über gestalterische Fähigkeiten und räumliches Vorstellungsvermögen. Weiters bist du handwerklich geschickt, konzentrationsfähig und entscheidungsfähig. Zusätzlich erforderlich: Geduld, Aufmerksamkeit, Kreativität und Umweltbewusstsein. Ebenfalls von Vorteil: Flexibilität und Kundenorientierung. Wenn du auch Kommunikationsfähigkeit in die Lehre mitbringst, eignest du dich für diesen Beruf. Natürlich sind Eigenschaften wie Zuverlässigkeit und Pünktlichkeit als Kerammaler / Kerammalerin - wie in der Arbeitswelt generell - für eine erfolgreiche Berufsausübung günstig.

 

Berufsaussichten als Kerammaler

Die Berufs- und Beschäftigungsaussichten für Kerammaler / Kerammalerinnen sind relativ gut, da nur wenige Lehrlinge ausgebildet werden, was dem tatsächlichen Fachkräftebedarf entspricht. Die meisten Lehrlinge werden nach der Ausbildung im Ausbildungsbetrieb weiterbeschäftigt. Allerdings gibt es nicht viele Betriebe, die Lehrlinge ausbilden, weshalb es nicht so leicht ist, eine Lehrstelle zu bekommen. Kerammaler / Kerammalerinnen sind meistens in Großbetrieben der keramischen Industrie und mittleren Betrieben des keramischen Gewerbes tätig. Oft finden sich Gewerbebetriebe in Fremdenverkehrsregionen. Dieser Lehrberuf gilt als „typischer Frauenberuf“, da vorrangig Frauen in den Betrieben beschäftigt werden.

Lehre bei Eduscho>
Lehre bei Lidl
Lehre beim Stanglwirt
Lehre bei Kühne und Nagel

TOP Lehrbetriebe

Lehre beim Stanglwirt
Lehre bei CuA
Lehre bei Lidl
Lehre bei Eduscho>
Lehre bei Kühne und Nagel

Tools

Teilen auf Facebook
Teilen auf Twitter
Teilen auf Whatsapp
Teilen per E-Mail

Diese Lehrberufe könnten dich auch interessieren

Glasbautechniker (mit MODULEN)


Lehrdauer: 4 Jahre
Branche: Bergbau / Rohstoffe / Glas / Keramik / Stein Jahre

Keramiker


Lehrdauer: 3 Jahre
Branche: Bergbau / Rohstoffe / Glas / Keramik / Stein Jahre

Glasbläser und Glasinstrumentenerzeuger


Lehrdauer: 3 Jahre
Branche: Bergbau / Rohstoffe / Glas / Keramik / Stein Jahre

Kerammaler


Lehrdauer: 2 Jahre
Branche: Bergbau / Rohstoffe / Glas / Keramik / Stein Jahre

Steinmetz


Lehrdauer: 3 Jahre
Branche: Bergbau / Rohstoffe / Glas / Keramik / Stein Jahre

Hohlglasveredler - Gravur


Lehrdauer: 3 Jahre
Branche: Bergbau / Rohstoffe / Glas / Keramik / Stein Jahre

Kristallschleiftechniker


Lehrdauer: 3 Jahre
Branche: Bergbau / Rohstoffe / Glas / Keramik / Stein Jahre

Hohlglasveredler - Kugeln


Lehrdauer: 3 Jahre
Branche: Bergbau / Rohstoffe / Glas / Keramik / Stein Jahre

OFFENE LEHRSTELLEN

Aktuell sind uns keine offenen Lehrstellen als Kerammaler bekannt.

 

WhatsApp-Kanaleinladung

Entdecke blitzschnell neue Karrierechancen und spannende Networking-Möglichkeiten mit unserem WhatsApp-Kanal.

Kanal entdecken