Gerber

Beruf Gerber

Quelle: Shutterstock.com , Bildnummer:74821963, Urheberrecht: Alaettin YILDIRIM

Gerber / Gerberinnen verarbeiten Viehhäute und Tierfelle zu Leder für Möbel, Schuhe, Taschen, Bekleidung uvm. Sie verfügen über Kenntnisse unterschiedlicher Färbetechniken und ordnen Rohwaren ihrem Weiterverarbeitungszweck zu. Durch die Einwirkung von Gerbstoffen werden Tierhäute zu Leder. Gerber / Gerberinnen sind meist in gewerblichen Werkstätten mit BerufskollegInnen tätig. Außerdem haben sie Kontakt zu KundInnen und LieferantInnen.

 

Aufgaben als Gerber

  • Häute und Felle auf Fehler prüfen, sortieren und lagern
  • Rohware auf die Weiterverarbeitung vorbereiten
  • Häute durch Einlegen in Wasser reinigen
  • chemische Behandlung der Häute (zur Haarentfernung)
  • Häute in vorbereitete Fässer einlegen oder maschinell gerben
  • Beimengen von Gerbstofflösungen (pflanzlich, mineralisch oder synthetisch)
  • Häute aus der Gerblösung entnehmen, Wasser auspressen und Häute walzen
  • Häute mit Farb- und Fettlösungen färben
  • das Produkt in mehreren Arbeitsschritten fertigstellen (trocknen, nachgerben, falzen, bügeln oder prägen)
  • fachgerechte Verwertung und Entsorgung der Nebenprodukte und Reststoffe
  • Qualitätskontrolle des fertigen Leders
  • Erfassung der technischen Daten über Arbeitsablauf und -ergebnisse

Voraussetzungen für den Lehrberuf Gerber

Du bist in guter körperlicher Verfassung und unempfindlich gegenüber Gerüchen und chemischen Stoffen? Arbeiten im Stehen macht dir nichts aus? Du verfügst darüber hinaus über chemisches Verständnis und handwerkliche Geschicklichkeit? Toll! Du bringst bereits wesentliche Voraussetzungen für diesen Lehrberuf mit. Deine Arbeitsweise ist weiters systematisch und aufmerksam. Deine Beurteilungsfähigkeit ist gut, ebenso dein generelles Sehvermögen. Zusätzlich in diesem Beruf notwendig: Umwelt- und Sicherheitsbewusstsein. Wenn du auch Kommunikationsfähigkeit und Flexibilität mit in die Lehre bringst, bist du für diesen Beruf geeignet. Natürlich sind Eigenschaften wie Zuverlässigkeit und Pünktlichkeit als Gerber / Gerberin – wie in der Arbeitswelt generell – für eine erfolgreiche Berufsausübung vorteilhaft.

Berufsaussichten als Gerber

Gerber / Gerberinnen sind sowohl in der industriellen als auch in der gewerblichen Ledererzeugung tätig. Die kleinen Betriebe der Gewerbebetriebe haben meistens nur einen sehr geringen Bedarf an Arbeitskräften, die Industriebetriebe beschäftigen gerne angelernte ArbeiterInnen und Hilfskräfte. Aus diesen Gründen ist der Bedarf an AbsolventInnen des Lehrberufes “Gerber” gering, die Jobaussichten sind demnach schlecht. Es gibt auch nicht viele Lehrstellen. Der Beruf wird vorrangig von Männern ausgeübt. Die Berufsaussichten in der Textil- und Bekleidungsindustrie sind leider generell eher schlecht. Ein wesentlicher Grund dafür ist die Verlagerung der Produktionsstätten in Länder, die kostengünstig produzieren können, ein weiterer aber auch die immer stärkere Automatisierung in dieser Branche. In jüngerer Vergangenheit konnte der Export heimischer Produkte ins Ausland allerdings gesteigert werden.

  • Berufsbereich: Textil, Mode und Leder
  • Lehrdauer: 3 Jahre
  • Ausbildungsvorschriften:

    II 100/2008

  • Prüfungsordnung:

    II 100/2008

Neben vielen anderen Punkten ist das Gehalt während und nach der Lehrzeit ein wichtiger Faktor bei der Berufswahl.
Dieses Thema ist aber sehr komplex. Anhand der folgenden Beispiele erklären wir dir gerne die Höhe deiner Lehrlingsentschädigung als Gerber / Gerberin in der Lehrzeit und nach deiner Ausbildung.

Gehalt als Gerber

Dein Gehalt als Lehrling nennt sich Lehrlingsentschädigung. Wie hoch dein Lehrlings-Gehalt ist, wird durch den Kollektivvertrag geregelt. Die Höhe deiner Lehrlingsentschädigung ist aber zusätzlich von folgenden Punkten abhängig:

  • In welchem Bundesland befindet sich dein Lehrbetrieb?
  • Welcher Branche ist er zugehörig?
  • Welcher Kollektivvertrag wird für deinen Lehrbetrieb angewandt?

Die kollektivvertraglichen Mindestsätze sehen wie folgt aus.

  • 1. Lehrjahr: 399 – 853 € (brutto)
  • 2. Lehrjahr: 498 – 1.095 € (brutto)
  • 3. Lehrjahr: 658 – 1.396 € (brutto)

Quelle: Gehaltskompass des AMS (http://www.gehaltskompass.at/)

Beispiel:
Als Gerber / Gerberin Lehrling verdienst du in einem Betrieb aus dem Kürschner-, Handschuhmacher- und Gerber-Gewerbe als Arbeiter / Arbeiterin im 1. Lehrjahr 442€,  im 2. Lehrjahr 601€,  im 3. Lehrjahr 791€.

Die Leder erzeugende Industrie bezahlt dir als Arbeiter / Arbeiterin im 1. Lehrjahr 606€,  im 2. Lehrjahr 695€,  im 3. Lehrjahr 841€.

Für Lehrlinge mit Matura gelten Sonderregelungen.

 

Was verdiene ich als Gerber, wenn ich ausgelernt bin?

Nach abgeschlossener Lehre zum Gerber / zur Gerberin liegt das Einstiegsgehalt bei 1.340€ bis 1.500€ (brutto).
Wie auch bei der Lehrlingsentschädigung gibt es nach der Lehrzeit Faktoren, die deinen Verdienst als Gerber / Gerberin beeinflussen, der wichtigste Faktor ist auch hier der Kollektivvertrag. Sofern dein Betrieb an einen Kollektivvertrag gebunden ist, regelt dieser die Beschäftigungsgruppen und dein Mindestgehalt. Jedem Unternehmen steht natürlich frei, einem ausgelernten Gerber / einer ausgelernten Gerberin gemäß der Qualifikation auch mehr zu bezahlen.

 

Welche Aufstiegsmöglichkeiten gibt es als Gerber?

Gerber / Gerberinnen können beispielsweise zu WerkstättenleiterInnen aufsteigen. Generell sind die Aufstiegsmöglichkeiten vom jeweiligen Betrieb abhängig. Auch in diesem Beruf ist die Bereitschaft zur Weiterbildung und die Offenheit für Neuerungen für eine erfolgreiche Berufsausübung vorteilhaft.

Selbstständig kannst du diesen Beruf als GewerbeinhaberIn, GeschäftsführerIn oder PächterIn in den freien Gewerben “Gerber” und “Rauwarenzurichter” ausüben. Für ein freies Gewerbe ist kein Befähigungsnachweis notwendig.

ff

Offene Lehrstellen

Aktuell gibt es keine offenen Lehrstellen für den Lehrberuf Gerber!

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen