Industriekaufmann

Titelbild von Lehrberuf Industriekaufmann auf Lehrlingsportal.at
Titelbild: Industriekaufmann, Lehrberuf auf Lehrlingsportal.at - Quelle: Shutterstock.com , Bildnummer:215494498, Urheberrecht: Dmitry Kalinovsky

Dauer

3 Jahre

Popularität

Gleichbleibend

Einstiegsgehalt nach der Lehre

€ 1.250,00 - € 2.070,00

Industriekaufmänner / Industriekauffrauen haben ein vielfältiges Aufgabengebiet. Sie arbeiten in verschiedenen Abteilungen eines Betriebes, sind also nicht nur für kaufmännische Aufgaben in Industriebetrieben zuständig. Beispielsweise führen sie Büro-, Verwaltungs- und Organisationstätigkeiten durch, erledigen den Einkauf von Rohstoffen, sind in der Werbung tätig sowie im Bereich der Kostenrechnung und Buchhaltung. Bei Mängeln oder Nichteinhaltung der Lieferbedingungen erledigen Industriekaufleute Reklamationen bei den Lieferanten. Wenn du als Industriekaufmann / Industriekauffrau im Verkauf beschäftigt bist, bearbeitest du Anfragen und Bestellungen, was in den meisten Betrieben mittels PC-Unterstützung erledigt wird. In diesem Beruf bist du im Team mit BerufskollegInnen und anderen Fach- sowie Hilfskräften tätig. Außerdem hast du Kontakt zu KundInnen und LieferantInnen.

 

Aufgaben als Industriekaufmann

  • Arbeit am PC
  • Termine, Meetings und Dienstreisen koordinieren und einteilen
  • Erledigung von Schriftverkehr
  • Annahme von Telefonaten
  • Mithilfe bei jährlichen Inventuren
  • betriebliche Werte für Buchhaltung und Kostenrechnung vorbereiten
  • Erledigung der Büroorganisation
  • Auswertung von Marktanalysen
  • Erstellen von Statistiken
  • Erledigung von Arbeiten aus dem Bereich der Werbung und des Marketings
  • Einkauf von Roh- und Hilfsstoffen
  • Kontrolle der Lagerbestände
  • Waren annehmen und prüfen
  • Betreuen von KundInnen
  • Durchführung des betrieblichen Mahnwesens
  • Kontrolle der Zahlungseingänge
  • Abwicklung von Lohn- und Gehaltsabrechnungen
  • Führen von Betriebsbüchern, Dokumenten und Listen

 

Voraussetzungen für den Lehrberuf Industriekaufmann

Du besitzt gutes Sehvermögen und langes Arbeiten mit dem PC macht dir nichts aus? Du verfügst weiters über gute EDV-Kenntnisse und kaufmännisches Verständnis? Toll! Du bringst bereits wesentliche Voraussetzungen für diesen Lehrberuf mit. Außerdem hast du Verhandlungsgeschick, Planungs- und Organisationsfähigkeit, Zahlenverständnis und wirtschaftliches Verständnis. Du arbeitest systematisch, bist flexibel und freundlich. Zusätzlich für diesen Beruf notwendig: schriftliches Ausdrucksvermögen, Entscheidungsfähigkeit sowie Kommunikationsfreude und Diskretion. Wenn du auch über ein gepflegtes Erscheinungsbild verfügst, eignest du dich für diesen Beruf. Natürlich sind auch als Industriekaufmann / Industriekauffrau Eigenschaften wie Zuverlässigkeit und Pünktlichkeit - wie in der Arbeitswelt generell - für eine erfolgreiche Berufsausübung vorteilhaft.

Berufsaussichten als Industriekaufmann

Die Zahl der Lehrlinge für den Lehrberuf Industriekaufmann sinkt seit einigen Jahren ständig. Um am Markt neben AbsolventInnen höherer Schulen bestehen zu können, sind für LehrabsolventInnen Zusatzqualifikationen aus den Bereichen EDV und Fremdsprachen notwendig. Aufgrund des Einsatzes neuer Technologien ist von einem zukünftigen Rückgang des Fachkräftebedarfs auszugehen. Die Beschäftigungssituation ist relativ ungünstig, obwohl Industriekaufleute in Industriebetrieben aller Branchen Beschäftigung finden könnten. Frauen und Männer haben in diesem Beruf zwar die gleichen Beschäftigungsmöglichkeiten, für leitende Positionen in Betrieben werden aber immer noch vorrangig Männer eingesetzt.

Tools

Share on facebook
Teilen auf Facebook
Share on twitter
Teilen auf Twitter
Share on whatsapp
Teilen auf Whatsapp
Share on email
Teilen per E-Mail

OFFENE LEHRSTELLEN