Sportadministrator

Beruf Sportadministrator

Quelle: Shutterstock.com , Bildnummer:118695106, Urheberrecht: pio3

Sportadministratoren / Sportadministratorinnen entwickeln Konzepte für Sportangebote und planen Veranstaltungen im Fitness-, Wellness- und Sportbereich. Außerdem koordinieren sie den täglichen Trainingsbetrieb, betreuen die Mitglieder und arbeiten in der betrieblichen Buchführung mit. Das berufliche Spektrum ist also groß und reicht von allen Aufgaben der Bürokaufleute plus weiteren Tätigkeiten im Bereich des Sportmanagements. Je nach Betrieb helfen sie bei Eventmanagement, bei Sport-Marketing und PR-Arbeit (Werbung, Medienarbeit) mit. Als Sportadministrator / Sportadministratorin bist du im Team mit BerufskollegInnen tätig.

 

Aufgaben als Sportadministrator

  • Empfangen, Bedienen und Informieren von KundInnen, Mitgliedern und InteressentInnen
  • Mitarbeit bei Koordination und Verwaltung des Sport- und Trainingsbetriebes
  • Sicherstellung der notwendigen organisatorischen Voraussetzungen für den Sportbetrieb
  • Planung und Organisation sowie Durchführung von Veranstaltungen
  • Mitwirkung bei der Abwicklung von Abrechnungen und bei der Erarbeitung von Konzepten für Sportangebote
  • Durchführung von administrativen Arbeiten mit EDV-Unterstützung
  • Mitwirkung bei betrieblicher Buchführung und Kostenrechnung
  • Umsetzung verkaufsfördernder Maßnahmen
  • Anlegen, Warten und Auswerten von Statistiken, Dateien und Karteien
  • Mitarbeit bei Kontrolle von Lieferungen
  • Durchführung von Bestellungen
  • Mitarbeit bei Erstellung von Informationsmaterial und Informationskampagnen (je nach Betrieb)

 

Voraussetzungen für den Lehrberuf Sportadministrator

Du bist in guter körperlicher Verfassung, besitzt EDV-Kenntnisse und bist sportlich? Toll! Du bringst bereits einige der wesentlichen Voraussetzungen für diesen Lehrberuf mit. Außerdem verfügst du über Fremdsprachenkenntnisse, hast gute rhetorische Fähigkeiten und kaufmännisches Verständnis. Zu deinen Stärken zählen zusätzlich: Organisations- und Planungsfähigkeit, systematische Arbeitsweise und Verkaufstalent. In diesem Beruf ebenfalls erforderlich: Hilfsbereitschaft, Überzeugungsfähigkeit, Kontaktfreude und Gesundheitsbewusstsein. Vorteilhaft: Begeisterungsfähigkeit und Freundlichkeit. Wenn du auch über Selbstvertrauen und gepflegtes Erscheinungsbild verfügst, bist du für diesen Beruf geeignet. Sorgfältiges Arbeiten, Pünktlichkeit und Höflichkeit sollten in diesem – wie in jedem anderen Beruf – selbstverständlich für eine erfolgreiche Berufsausübung sein.

 

Berufsaussichten als Sportadministrator

Sportadministratoren / Sportadministratorinnen sind in Sportvereinen und Sportorganisationen beschäftigt. Außerdem arbeiten sie in Fitnessbetrieben und bei Sportverbänden. Ein weiteres Betätigungsfeld bieten verschiedene Betriebe im Fitnessbereich, im Tourismus und im gesamten Wellnessbereich. Sportadministratoren / Sportadministratorinnen sind in den Bereichen Management, Training, Kursleitung sowie Organisation und Verwaltung tätig. Dieser neue Lehrberuf richtet sich vor allem an sportbegeisterte Burschen und Mädchen, aber auch an LeistungssportlerInnen, die nach ihrer aktiven Laufbahn eine Berufstätigkeit im Sportbereich anstreben. Zahlenmäßig zählt dieser Beruf übrigens zu den kleineren Lehrberufen. Es existieren außerdem nur wenige Lehrbetriebe pro Bundesland. Die Lehrlingszahlen haben sich in den letzten Jahren allerdings positiv entwickelt. Abschließend ist zu sagen, dass es insgesamt ein wenig mehr männliche als weibliche Lehrlinge in diesem Beruf gibt.

Neben vielen anderen Punkten ist das Gehalt während und nach der Lehrzeit ein wichtiger Faktor bei der Berufswahl.
Dieses Thema ist aber sehr komplex. Anhand der folgenden Beispiele erklären wir dir gerne die Höhe deiner Lehrlingsentschädigung als Sportadministrator / Sportadministratorin in der Lehrzeit und nach deiner Ausbildung.

Gehalt als Sportadministrator

Dein Gehalt als Lehrling nennt sich Lehrlingsentschädigung. Wie hoch dein Lehrlings-Gehalt ist, wird durch den Kollektivvertrag geregelt. Die Höhe deiner Lehrlingsentschädigung ist aber zusätzlich von folgenden Punkten abhängig:

  • In welchem Bundesland befindet sich dein Lehrbetrieb?
  • Welcher Branche ist er zugehörig?
  • Welcher Kollektivvertrag wird für deinen Lehrbetrieb angewandt?

Die kollektivvertraglichen Mindestsätze sehen wie folgt aus.

  • 1. Lehrjahr: 399 – 853 € (brutto)
  • 2. Lehrjahr: 498 – 1.095 € (brutto)
  • 3. Lehrjahr: 658 – 1.396 € (brutto)

Quelle: Gehaltskompass des AMS (http://www.gehaltskompass.at/)

Beispiel:
Als Sportadministrator / Sportadministratorin Lehrling verdienst als Angestellter / Angestellte  im 1. Lehrjahr 545€,  im 2. Lehrjahr 712€,  im 3. Lehrjahr 997€.

Für Lehrlinge mit Matura gelten Sonderregelungen.

Was verdiene ich als Sportadministrator, wenn ich ausgelernt bin?

Nach abgeschlossener Lehre zum Sportadministrator / zur Sportadministratorin liegt das Einstiegsgehalt bei 1.370€ bis 1.510€ (brutto).

Wie auch bei der Lehrlingsentschädigung gibt es nach der Lehrzeit Faktoren, die deinen Verdienst als Sportadministrator / Sportadministratorin beeinflussen, der wichtigste Faktor ist auch hier der Kollektivvertrag. Sofern dein Betrieb an einen Kollektivvertrag gebunden ist, regelt dieser die Beschäftigungsgruppen und dein Mindestgehalt. Jedem Unternehmen steht natürlich frei, einem ausgelernten Sportadministrator / einer ausgelernten Sportadministratorin gemäß der Qualifikation auch mehr zu bezahlen.

Welche Aufstiegsmöglichkeiten gibt es als Sportadministrator?

Sportadministratoren / Sportadministratorinnen können Management-Funktionen übernehmen. Generell sind die Aufstiegsmöglichkeiten vom jeweiligen Betrieb abhängig. Auch in diesem Beruf ist die Bereitschaft zur Weiterbildung und die Offenheit für Neuerungen für eine erfolgreiche Berufsausübung vorteilhaft.

Selbstständig kannst du diesen Beruf als GewerbeinhaberIn, GeschäftsführerIn oder PächterIn im Handelsgewerbe ausüben. Da dieses Gewerbe ein freies Gewerbe ist, ist kein Befähigungsnachweis erforderlich.

In unserem Reiter “Bewerben” findest du neben der Vorlage für ein Bewerbungsschreiben als Sportadministrator / Sportadministratorin auch Hinweise und Tipps, worauf du bei deiner schriftlichen Bewerbung für deinen Lehrberuf achten sollst.

In unseren Tipps und Infos erklären wir dir Schritt für Schritt, wie du eine Bewerbung erstellst.
Neben dem Bewerbungsschreiben gehören Lebenslauf, Zeugnisse und ein Foto zur Bewerbung.

Im Berufsbild “Sportadministrator / Sportadministratorin” erhältst du wichtige Informationen über den Lehrberuf, welche du in deinem Bewerbungsschreiben einbauen kannst. Die Karriereseite des Lehrbetriebs liefert dir wichtige Informationen zum Unternehmen, achte darauf, dass du diese in das Bewerbungsschreiben einbaust, so zeigst du dem Personalverantwortlichen, dass du dich gut vorbereitet hast.

Bewerbungsschreiben Sportadministrator

Hier siehst du ein Beispiel für die Bewerbung zum Sportadministrator / zur Sportadministratorin.

Sehr geehrter Herr Mustermann,

mit großem Interesse habe ich mich über die von Ihnen auf Lehrlingsportal.at ausgeschriebene Lehrstelle zur Sportadministratorin informiert und bewerbe mich nun um diesen Ausbildungsplatz.

Ich möchte gerne die Lehre zur Sportadministratorin ergreifen, da ich glaube, für diesen Beruf sehr gut geeignet zu sein. Liebe zum Sport und zum Umgang mit Kunden und Kundinnen zeichnen mich aus. Ich bin eine kommunikative und aufgeschlossene Person mit Humor. In stressigen Situationen gelingt es mir gut, trotz Anspannung gelassen zu bleiben. Außerdem bin ich gut im Planen und Organisieren und arbeite gerne mit Zahlen. Mein Denken ist logisch-analytisch und ich bringe kaufmännische Fähigkeiten mit in die Lehre. Das Planen und Organisieren von Sportevents, ein Hauptbereich Ihres Unternehmens, schwebt mir schon lange als Berufswunsch vor. Es würde mich freuen, meine Talente und Fähigkeiten in Ihren Betrieb als Lehrling einbringen zu können.

Im Moment bin ich Schülerin der NMS Schöllerstraße Neunkirchen und werde diese im Sommer abschließen. Ich kann noch auf keine direkte praktische Erfahrung im der Sportadministration zurückblicken, habe aber letzten Sommer ein paar Wochen Erfahrung als Aushilfe an der Rezeption eines Fitnesscenters gesammelt. Auch diese Erfahrung war für mich sehr interessant und hat meinen Berufswunsch nach einer Tätigkeit im Sportbereich weiter gefestigt.
In meiner Freizeit bin ich als Kundin oft im Fitnesscenter, bewege mich aber auch gern im Freien. Vorrangig findet man mich laufend im Wald, aber auch beim Beachvolleyball oder in den Badeseen der Umgebung. Wenn es mein Schulalltag erlaubt, spiele ich mitunter auch Schach mit meiner Schwester.

Ich möchte meine Lehre gerne in Ihrem Unternehmen absolvieren, weil Sie Ihren Lehrlingen neben einer spannenden Ausbildung auch die Möglichkeit der Teilnahme an einem vielfältigen Sportprogramm und die ÖBB-Jahreskarte für den Arbeitsweg bieten.

Gerne erzähle ich Ihnen persönlich mehr über mich und freue mich auf eine Einladung zum Vorstellungsgespräch.

Mit freundlichen Grüßen

Martina Meier


Wichtiger Hinweis:
Nutze die oben angeführte Mustervorlage als Anregung. Unternehmen erkennen sofort, wenn du deine Bewerbung nur kopiert oder eine Vorlage verwendet hast. Gehe in deinem Bewerbungsschreiben auf das Unternehmen und seine Tätigkeit ein, um dein Interesse zu zeigen.

Offene Lehrstellen

Aktuell gibt es keine offenen Lehrstellen für den Lehrberuf Sportadministrator!

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen