Schädlingsbekämpfer

Titelbild von Lehrberuf Schädlingsbekämpfer auf Lehrlingsportal.at
Titelbild: Schädlingsbekämpfer, Lehrberuf auf Lehrlingsportal.at - Stockfoto-ID: 95312335; mrfiza

Dauer

3 Jahre

Popularität

Aufsteigend

Einstiegsgehalt nach der Lehre

€ 1.480,00 - € 2.320,00

Der heutige Beruf "Schädlingsbekämpfer" entwickelte sich aus der Tätigkeit des ehemaligen „Kammerjägers“. Früher wurden noch giftige Präparate zur Bekämpfung von Mäusen, Schaben, Ameisen, Ratten und andere Tiere eingesetzt, heute gibt es Mittel, die Menschen und Umwelt nur gering belasten. Man kann sagen, Schädlingsbekämpfer / Schädlingsbekämpferinnen unterstützen Menschen dabei, ihre Lebensmittel und ihre Gesundheit zu schützen. Als Schädlingsbekämpfer / Schädlingsbekämpferin führst du deswegen entsprechende Maßnahmen sowohl in privaten Haushalten als auch in öffentlichen Institutionen und Betrieben durch. Du arbeitest außerdem auch im Freien (z.B. auf Feldern und Waldflächen). Die Bekämpfung von Schädlingen ist übrigens nicht immer eine freiwillige Angelegenheit. Es gibt auch Maßnahmen, die gesetzlich vorgeschrieben sind, so z.B. die Rattenbekämpfung in Wien. In diesem Fall müssen in allen Gebäuden alle zwei Monate - und bei akutem Rattenbefall - entsprechende Gifte ausgelegt werden. In den übrigen Bundesländern werden die Schädlingsbekämpfer / Schädlingsbekämpferinnen nur bei akutem Bedarf mit der Bekämpfung von Ratten beauftragt.

 

Aufgaben als Schädlingsbekämpfer

  • Auswahl der geeigneten Methode der Schädlingsbekämpfung
  • Anbringen von Detektoren (Insektenfallen mit Sexuallockstoffen)
  • Befestigung von Netzen über Lichthöfen oder an Balkonen zur Taubenabwehr
  • Verputz abschlagen und angegriffene Mauerstellen desinfizieren
  • Aussprühen von Giften und Chemikalien zur Schädlingsbekämpfung
  • Bekämpfung von Ratten und Tauben durch das Auslegen von Ködern
  • mögliche Nistplätze von Tauben durch Netze oder Stacheln unzugänglich machen
  • Durchführung von Holzschutz- und Hygieneschutzmaßnahmen
  • Einsetzen von regelmäßig gewarteten Geräten
  • KundInnen über Wirkungen und Anwendung von Wirkstoffen beraten
  • Bekämpfung von Unkraut im Rahmen des Pflanzenschutzes
  • Nachkontrolle

 

Voraussetzungen für den Lehrberuf Schädlingsbekämpfer

Du bist in guter körperlicher Verfassung, besitzt chemisches Verständnis und Problemlösungsfähigkeit? Wunderbar! Du bringst bereits wesentliche Voraussetzungen für diesen Lehrberuf mit. Zusätzlich ebenfalls erforderlich: Gesundheitsbewusstsein, Sicherheits- und Umweltbewusstsein. Vorteilhaft ist es auch, mobil und flexibel zu sein. Weiters zählen Verschwiegenheit und Hygienebewusstsein zu deinen Stärken. Wenn du darüber hinaus auch über Überzeugungskraft und Kundenorientierung verfügst, eignest du dich für diesen Beruf. Natürlich ist es als Schädlingsbekämpfer / Schädlingsbekämpferin - wie in der Arbeitswelt generell - günstig, pünktlich, freundlich und genau zu sein.

 

Beschäftigungsaussichten als Schädlingsbekämpfer

Schädlingsbekämpfer / Schädlingsbekämpferinnen arbeiten überwiegend in kleinen Gewerbebetrieben der Schädlingsbekämpfung, einige sind auch in größeren Reinigungsfirmen mit Abteilungen für Schädlingsbekämpfung beschäftigt. Der Großteil dieser Betriebe befindet sich in Wien. Im Moment gibt es nur wenige ausgebildete Fachkräfte, da die meisten Schädlingsbekämpfer / Schädlingsbekämpferinnen BerufswechslerInnen sind. Lehrlinge  werden in diesem Beruf derzeit nicht ausgebildet. Schädlingsbekämpfer / Schädlingsbekämpferinnen können grundsätzlich mit stabilen Beschäftigungsaussichten rechnen. Übrigens üben diesen Beruf vorrangig  Männer aus.

Lehre beim Stanglwirt
Lehre bei Lidl
Lehre bei Kühne und Nagel
Lehre bei Eduscho>

TOP Lehrbetriebe

Lehre bei Kühne und Nagel
Lehre beim Stanglwirt
Lehre bei Lidl
Lehre bei CuA
Lehre bei Eduscho>

Tools

Teilen auf Facebook
Teilen auf Twitter
Teilen auf Whatsapp
Teilen per E-Mail

Diese Lehrberufe könnten dich auch interessieren

Labortechniker - Hauptmodul Chemie


Lehrdauer: 4 Jahre
Branche: Chemie / Biotechnologie / Lebensmittel / Kunststoffe Jahre

Schädlingsbekämpfer


Lehrdauer: 3 Jahre
Branche: Chemie / Biotechnologie / Lebensmittel / Kunststoffe Jahre

Reifen- und Vulkanisationstechniker


Lehrdauer: 3 12 Jahre
Branche: Chemie / Biotechnologie / Lebensmittel / Kunststoffe Jahre

Oberflächentechniker


Lehrdauer: 3 12 Jahre
Branche: Chemie / Biotechnologie / Lebensmittel / Kunststoffe Jahre

Kunststofftechnologe / Kunststofftechnologin


Lehrdauer: 4 Jahre
Branche: Chemie / Biotechnologie / Lebensmittel / Kunststoffe Jahre

Labortechniker - Hauptmodul Lack- und Anstrichmittel


Lehrdauer: 4 Jahre
Branche: Chemie / Biotechnologie / Lebensmittel / Kunststoffe Jahre

Chemieverfahrenstechniker


Lehrdauer: 3 12 Jahre
Branche: Chemie / Biotechnologie / Lebensmittel / Kunststoffe Jahre

Pharmatechnologe


Lehrdauer: 3 12 Jahre
Branche: Chemie / Biotechnologie / Lebensmittel / Kunststoffe Jahre

OFFENE LEHRSTELLEN

Aktuell sind uns keine offenen Lehrstellen als Schädlingsbekämpfer bekannt.

 

WhatsApp-Kanaleinladung

Entdecke blitzschnell neue Karrierechancen und spannende Networking-Möglichkeiten mit unserem WhatsApp-Kanal.

Kanal entdecken