Verfahrenstechniker für die Getreidewirtschaft

Titelbild von Lehrberuf Verfahrenstechniker für die Getreidewirtschaft auf Lehrlingsportal.at
Titelbild: Verfahrenstechniker für die Getreidewirtschaft, Lehrberuf auf Lehrlingsportal.at - Stockfoto-ID: 265204463; AlenKadr

Dauer

3 Jahre

Popularität

Gleichbleibend

Einstiegsgehalt nach der Lehre

€ 1.970,00 - € 2.130,00

Diesen Lehrberuf kannst du mit den Ausbildungsschwerpunkten Backmittelhersteller, Futtermittelhersteller oder Getreidemüller erlernen. Die Getreidewirtschaft produziert heutzutage mit automatischen Großanlagen. Verfahrenstechniker / Verfahrenstechnikerinnen für die Getreidewirtschaft steuern und überwachen den Produktionsprozess, beurteilen die Qualität der Getreidesorten (vor allem Weizen, Roggen, Mais, Hafer, Gerste, Hartweizen) und bereiten diese für die Produktion vor. Die wichtigsten Produkte der Verfahrenstechniker / Verfahrenstechnikerinnen für die Getreidewirtschaft sind verschiedene Mehlsorten, Schrot, Grieß, Kleie, Weizenkeime und Haferflocken sowie Mischfutter für Nutztiere und Haustiere. Hülsenfrüchte und verschiedene Spelz-Getreidearten werden in Schälmühlen geschält und zu Schrot, Mark und Flocken verarbeitet. Gewürze werden in Gewürzmühlen aufbereitet, vermahlen und abgepackt. Als Verfahrenstechniker / Verfahrenstechnikerin für die Getreidewirtschaft benötigst du sowohl Wissen über Rohstoffe und verschiedene Rezepturen als auch Kenntnis der technischen Funktionsweise sämtlicher Anlagen.

Aufgaben als Verfahrenstechniker für die Getreidewirtschaft

  • Übernahme, Überprüfung, Lagerung und Reinigung des angelieferten Getreides
  • Qualitätskontrollen durchführen oder Proben in Lebensmittellabors schicken
  • Einstellung des Walzenstuhls auf gewünschte Feinheit der Vermahlung
  • Durchführung der Vermahlung in mehreren Einzelschritten
  • Vermischung der Zwischenprodukte zu handelsüblichen Endprodukten an der Mehlmischerei
  • Verladung der Mehlmischungen in Tankwägen oder Transport in Verpackungsabteilung
  • Verpackung in handelsübliche Pakete
  • Zumischung von pflanzlichen und tierischen Eiweißprodukten und mineralischen Roh- und Hilfsstoffen (im Bereich Produktion von Futtermitteln)
  • Überprüfung der hergestellten Erzeugnisse in einer Versuchsbäckerei (im Bereich Backmittelherstellung)

 

Voraussetzungen für den Lehrberuf Verfahrenstechniker für die Getreidewirtschaft

Du bist geschickt in der Arbeit mit deinen Händen, hast gutes Geruchs- und Sehvermögen und außerdem gutes Hörvermögen? Dann bringst du bereits einige der wesentlichen Voraussetzungen für diesen Lehrberuf mit. Du verfügst weiters über technisches Verständnis, gute Reaktionsfähigkeit und Selbstständigkeit. Zusätzlich in diesem Beruf vorteilhaft: Sicherheits- und Hygienebewusstsein sowie Aufmerksamkeit. Wenn deine Arbeitsweise systematisch ist und du teamfähig bist, eignest du dich für diesen Beruf.

 

Berufsaussichten als Verfahrenstechniker für die Getreidewirtschaft

Verfahrenstechniker / Verfahrenstechnikerinnen für die Getreidewirtschaft arbeiten in Klein- und Mittelbetrieben des Mühlengewerbes, in der Mühlenindustrie, in der Getreidelagerei, in Mischfutterwerken oder Umschlagbetrieben, aber auch bei Mühlenbaufirmen und in verwandten Betrieben der Nahrungs- und Genussmittelindustrie. Die Berufsaussichten in diesem Beruf sind gut, da nur wenige Lehrlinge ausgebildet werden, die meistens in den Ausbildungsbetrieben eine weitere Beschäftigung finden. Allerdings ist das Finden einer Lehrstelle schwierig. Derzeit sind größtenteils Männer als Verfahrenstechniker für Getreidewirtschaft tätig. Die körperlichen Anforderungen sind aber durch die Automatisierung der Mühlen gesunken, wodurch Frauen im Mühlengewerbe durchaus Beschäftigungsmöglichkeiten finden. In Großbetrieben gibt es hingegen aufgrund des durchgehenden Schichtbetriebes (mit Nachtarbeit) Einschränkungen für weibliche Arbeitskräfte.

Tools

Share on facebook
Teilen auf Facebook
Share on twitter
Teilen auf Twitter
Share on whatsapp
Teilen auf Whatsapp
Share on email
Teilen per E-Mail

Diese Lehrberufe könnten dich auch interessieren

Facharbeiter Molkerei- und Käsereiwirtschaft


Lehrdauer: 3 Jahre
Branche: Lebensmittel Jahre

Milchtechnologe


Lehrdauer: 3 Jahre
Branche: Lebensmittel Jahre

Bonbon- und Konfektmacher


Lehrdauer: 2 Jahre
Branche: Lebensmittel Jahre

Bäcker-Bäckerin-Bäckerei


Lehrdauer: 3 Jahre
Branche: Lebensmittel Jahre

Lebensmitteltechniker


Lehrdauer: 3 12 Jahre
Branche: Lebensmittel Jahre

Fleischverarbeiter


Lehrdauer: 3 Jahre
Branche: Lebensmittel Jahre

Chocolatier / Chocolatière


Lehrdauer: 3 Jahre
Branche: Lebensmittel Jahre

Obst- und Gemüsekonservierer


Lehrdauer: 2 Jahre
Branche: Lebensmittel Jahre