Destillateur

Beruf Destillateur

Quelle: Shutterstock.com , Bildnummer:297754595, Urheberrecht: monticello

Destillateure / Destillateurinnen stellen aus Obst, Kräutern und anderen Naturprodukten alkoholische Getränke her. Sie erzeugen reinen Alkohol, alkoholische Auszüge und Essenzen. Neben Branntweinen, Obstschnäpsen, Likören und Rum sind Extrakte aus pflanzlichen Rohstoffen (z.B. Aromastoffe für Wurstwaren, Kräuterauszüge für verschiedene Getränke) die Haupterzeugnisse von Destillateuren / Destillateurinnen. Als Destillateur / Destillateurin arbeitest du in Brennereien und in Betrieben der Spirituosenherstellung. Meist bist du dabei im Team mit BerufskollegInnen tätig.

 

Aufgaben als Destillateur

  • Einkauf, Reinigung und Zerkleinerung der Rohstoffe (z.B. Zuckerrüben, Obst, Getreide)
  • Beimischen von Malz und Hefe
  • Überwachung des Gärprozesses
  • Verbrennen der Maische (Stoffgemisch) zu Alkohol (Rohbrand)
  • Rohbrand reinigen und konzentrieren
  • Alkoholmeter zwecks Kontrollmessungen betätigen
  • Zucker-, Geschmacks-, Aromastoffe etc. bei der Likörerzeugung beimengen
  • Durchführen von Geruchs- und Geschmacksproben (Qualität und Alkoholgehalt überprüfen)
  • Kräuterauszüge aus Kräutern, Blüten, Wurzeln, Früchten oder Rinden herstellen
  • Brennanlagen, Destilliermaschinen, Geräte reinigen, desinfizieren und warten
  • Hygienebestimmungen beachten
  • Dokumentation der Arbeit
  • Aufzeichnungen für Abrechnung mit der Finanzbehörde führen
  • fachgerechte Abfüllung und Lagerung der Erzeugnisse

 

Voraussetzungen für den Lehrberuf Destillateur

Du hast einen ausgezeichneten Geruchs- und Geschmacksinn und bist in guter körperlicher Verfassung? Gegenüber Gerüchen bist du unempfindlich? Toll! Du bringst bereits wesentliche Voraussetzungen für diesen Lehrberuf mit. Körperliche Wendigkeit und physische Ausdauer sind in diesem Lehrberuf ebenfalls gefragt. Du verfügst weiters über chemisches und technisches Verständnis, arbeitest systematisch und hast Geduld. Zusätzlich bist du flexibel, kundenorientiert und kommunikativ. Ebenfalls vorteilhaft für diesen Lehrberuf: Hygiene- und Sicherheitsbewusstsein. Wenn du auch mathematisch-rechnerische Fähigkeiten und gute Reaktionsfähigkeit in die Lehre mitbringst, bist du für diesen Beruf geeignet.

Berufsaussichten als Destillateur

Vorrangig werden Destillateure / Destillateurinnen in Großbetrieben beschäftigt, von denen es aber in dieser Branche nur wenige gibt. Die häufig anzutreffenden Kleinbetriebe sind meist Familienunternehmen, die keine weiteren Arbeitskräfte einstellen. Die Jobaussichten für LehrabsolventInnen sind trotzdem relativ stabil, da die Lehrlinge nach der Ausbildung meist von den Betrieben weiterbeschäftigt werden. Die Anzahl der angebotenen Lehrstellen ist generell gering. Obwohl die Lehre Männern und Frauen gleichermaßen ohne Einschränkung offen steht, gibt es fast keine weiblichen Fachkräfte in diesem Beruf.

 

Neben vielen anderen Punkten ist das Gehalt während und nach der Lehrzeit ein wichtiger Faktor bei der Berufswahl.
Dieses Thema ist aber sehr komplex. Anhand der folgenden Beispiele erklären wir dir gerne die Höhe deiner Lehrlingsentschädigung als Destillateur / Destillateurin in der Lehrzeit und nach deiner Ausbildung.

Gehalt als Destillateur

Dein Gehalt als Lehrling nennt sich Lehrlingsentschädigung. Wie hoch dein Lehrlings-Gehalt ist, wird durch den Kollektivvertrag geregelt. Die Höhe deiner Lehrlingsentschädigung ist aber zusätzlich von folgenden Punkten abhängig:

  • In welchem Bundesland befindet sich dein Lehrbetrieb?
  • Welcher Branche ist er zugehörig?
  • Welcher Kollektivvertrag wird für deinen Lehrbetrieb angewandt?

Die kollektivvertraglichen Mindestsätze sehen wie folgt aus.

  • 1. Lehrjahr: 399 – 853 € (brutto)
  • 2. Lehrjahr: 498 – 1.095 € (brutto)
  • 3. Lehrjahr: 658 – 1.396 € (brutto)

Quelle: Gehaltskompass des AMS (http://www.gehaltskompass.at/)

Beispiel:
Als Destillateur / Destillateurin Lehrling verdienst du beispielsweise in der Essig-, Essenzen- und Spirituiosenindustrie als Arbeiter / Arbeiterin im 1. Lehrjahr 700€,  im 2. Lehrjahr 901€,  im 3. Lehrjahr 1.301€.

Für Lehrlinge mit Matura gelten Sonderregelungen.

 

Was verdiene ich als Destillateur, wenn ich ausgelernt bin?

Nach abgeschlossener Lehre zum Destillateur / zur Destillateurin liegt das Einstiegsgehalt bei 1.750€ bis 1.950€ (brutto).

Wie auch bei der Lehrlingsentschädigung gibt es nach der Lehrzeit Faktoren, die deinen Verdienst als Destillateur / Destillateurin beeinflussen, der wichtigste Faktor ist auch hier der Kollektivvertrag. Sofern dein Betrieb an einen Kollektivvertrag gebunden ist, regelt dieser die Beschäftigungsgruppen und dein Mindestgehalt. Jedem Unternehmen steht natürlich frei, einem ausgelernten Destillateur / einer ausgelernten Destillateurin gemäß der Qualifikation auch mehr zu bezahlen.

 

Welche Aufstiegsmöglichkeiten gibt es als Destillateur?

In großen Betrieben können Destillateure / Destillateurinnen beispielsweise zu BrennmeisterInnen aufsteigen. Generell sind die Aufstiegsmöglichkeiten vom jeweiligen Betrieb abhängig. Auch in diesem Beruf ist die Bereitschaft zur Weiterbildung und die Offenheit für Neuerungen für eine erfolgreiche Berufsausübung vorteilhaft.

Die Möglichkeit einer selbstständigen Berufsausübung als Destillateur / Destillateurin (als GewerbeinhaberIn, PächterIn oder GeschäftsführerIn) ist im freien Gewerbe “Erzeugung von Lebensmitteln mit Ausnahme der reglementierten Nahrungsmittelerzeugung” gegeben. Für ein freies Gewerbe ist kein Befähigungsnachweis notwendig.

ff

Offene Lehrstellen

Aktuell gibt es keine offenen Lehrstellen für den Lehrberuf Destillateur!

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen