Tapezierer und Dekorateur

Beruf Tapezierer und Dekorateur

Stockfoto-ID: 267905564; Patryk Kosmider

Ältere Berufsbezeichnung: “Tapezierer und Bettwarenerzeuger”

Tapezierer und Dekorateure / Tapeziererinnen und Dekorateurinnen gestalten und dekorieren Innenräume und Möbelstücke mit Tapeten und Stoffen. Zusätzlich montieren sie Rollos und Jalousien, verlegen Teppiche, Laminat- und andere Böden und führen Näharbeiten an Polstermöbeln durch. Als Tapezierer und Dekorateur / Tapeziererin und Dekorateurin arbeitest du gemeinsam mit BerufskollegInnen in Betrieben des Tapezierer- und Bettwarenerzeugergewerbes oder in Werkstätten von Firmen der Polstermöbelindustrie, Bettwaren- und Matratzenfertigung. Auch die Arbeit direkt bei KundInnen ist üblich.

Die handwerkliche Anfertigung von Polstermöbeln hat aufgrund des Aufschwungs der Polstermöbelindustrie an Bedeutung verloren, weshalb die Arbeiten im Rahmen der modernen Raumgestaltung sowie das Reparieren von Polstermöbeln die Schwerpunkte der Tätigkeiten von Tapezierern und Dekorateuren / Tapeziererinnen und Dekorateurinnen geworden sind. Hier zählt das Verlegen von Tapeten, z.B. Raufaser, Stofftapeten, Korktapeten, zu den wichtigsten Arbeiten im Berufsalltag.

 

Aufgaben als Tapezierer und Dekorateur

  • Beratung und Information von KundInnen
  • Vorlegen von Musterkollektionen
  • Ausmessen der Räume, Berechnung des Materialbedarfes
  • Erstellen von Kostenvoranschlägen
  • Entfernung alter Bodenbelege, Anstriche und alter Tapeten
  • Vorbehandlung der Wände (säubern, schleifen, absaugen)
  • Ausgleichen von Unebenheiten, Rissen oder anderen Untergrundschäden mit Gips- oder Zellulose-Spachtelmasse
  • Zuschneiden der Tapeten
  • Tapezieren
  • Wand-, Decken- und Bodenbeläge verlegen
  • Licht-, Sonnenschutz- und Sichtanlagen montieren (z.B. Vorhänge, Jalousien und Markisen)
  • Sonnenschutzanlagen bespannen
  • Fertigung und Reparatur von Polstermöbeln
  • Zuschneiden und Nähen von Stoffen
  • Gestaltung von Innenräumen

 

Voraussetzungen für den Lehrberuf Tapezierer und Dekorateur

Du bist in guter körperlicher Verfassung, wendig und hast ein gutes Gleichgewichtsgefühl? Deine Handgeschicklichkeit ist ausgeprägt, dein Tastsinn ebenso? Toll! Du bringst bereits einige der wesentlichen Voraussetzungen für diesen Lehrberuf mit. Zu deinen Stärken zählen außerdem: Auge-Hand-Koordination, räumliche Vorstellungsfähigkeit, systematische Arbeitsweise und gestalterische Fähigkeit. Weiters in diesem Beruf notwendig: Gutes Sehen und psychische Belastbarkeit. Ebenfalls vorteilhaft: Farbensinn und Kreativität. Wenn du auch über Kundenorientierung, Teamfähigkeit und Kommunikationsfreude verfügst, bist du für diesen Beruf geeignet.

 

Berufsaussichten als Tapezierer und Dekorateur

Tapezierer und Dekorateure / Tapeziererinnen und Dekorateurinnen sind überwiegend in kleinen und mittleren Betrieben beschäftigt, wo sie meist alle anfallenden Arbeiten im Bereich der Innenraumgestaltung übernehmen. Einige sind auch in der Polstermöbelindustrie tätig. Im Tapezierergewerbe gibt es einen Trend zum Fachbetrieb mit möglichst breitem Leistungsangebot, daher bestehen nur für Fachkräfte mit hohen handwerklichen und fachlichen Qualifikationen gute Beschäftigungsaussichten. Der Beruf wird vorrangig von Männern ausgeübt, Frauen arbeiten meistens nur in Teilbereichen des Tapezierergewerbes (z.B. Erledigung von Näharbeiten in der Vorhangerzeugung).

  • Berufsbereich: Bau, Baunebengewerbe und Holz
  • Lehrdauer: 3 Jahre
  • Ausbildungsvorschriften:

    II 143/2011

  • Prüfungsordnung:

    II 143/2011

Neben vielen anderen Punkten ist das Gehalt während und nach der Lehrzeit ein wichtiger Faktor bei der Berufswahl.
Dieses Thema ist aber sehr komplex. Anhand der folgenden Beispiele erklären wir dir gerne die Höhe deiner Lehrlingsentschädigung als Tapezierer und Dekorateur / Tapeziererin und Dekorateurin in der Lehrzeit und nach deiner Ausbildung.

 

Gehalt als Tapezierer und Dekorateur

Dein Gehalt als Lehrling nennt sich Lehrlingsentschädigung. Wie hoch dein Lehrlings-Gehalt ist, wird durch den Kollektivvertrag geregelt. Die Höhe deiner Lehrlingsentschädigung ist aber zusätzlich von folgenden Punkten abhängig:

  • In welchem Bundesland befindet sich dein Lehrbetrieb?
  • Welcher Branche ist er zugehörig?
  • Welcher Kollektivvertrag wird für deinen Lehrbetrieb angewandt?

Die kollektivvertraglichen Mindestsätze sehen wie folgt aus.

  • 1. Lehrjahr: 399 – 853 € (brutto)
  • 2. Lehrjahr: 498 – 1.095 € (brutto)
  • 3. Lehrjahr: 658 – 1.396 € (brutto)

Quelle: Gehaltskompass des AMS (http://www.gehaltskompass.at/)

Beispiel:
Als Tapezierer und Dekorateur / Tapeziererin und Dekorateurin Lehrling verdienst du in einem Betrieb aus dem Tapezierergewerbe als Arbeiter / Arbeiterin im 1. Lehrjahr 535€,  im 2. Lehrjahr 734€,  im 3. Lehrjahr 872€.

Die Holz verarbeitende Industrie – Möbelindustrie bezahlt dir als Arbeiter / Arbeiterin im 1. Lehrjahr 743€,  im 2. Lehrjahr 1.114€,  im 3. Lehrjahr 1.486€.

Für Lehrlinge mit Matura gelten Sonderregelungen.

Was verdiene ich als Tapezierer und Dekorateur, wenn ich ausgelernt bin?

Nach abgeschlossener Lehre zum Tapezierer und Dekorateur / zur Tapeziererin und Dekorateurin liegt das Einstiegsgehalt bei 1.540€ bis 1.720€ (brutto).

Wie auch bei der Lehrlingsentschädigung gibt es nach der Lehrzeit Faktoren, die deinen Verdienst als Tapezierer und Dekorateur / Tapeziererin und Dekorateurin beeinflussen, der wichtigste Faktor ist auch hier der Kollektivvertrag. Sofern dein Betrieb an einen Kollektivvertrag gebunden ist, regelt dieser die Beschäftigungsgruppen und dein Mindestgehalt. Jedem Unternehmen steht natürlich frei, einem ausgelernten Tapezierer und Dekorateur / einer ausgelernten Tapeziererin und Dekorateurin gemäß der Qualifikation auch mehr zu bezahlen.

 

Welche Aufstiegsmöglichkeiten gibt es als Tapezierer und Dekorateur?

Tapezierer und Dekorateure / Tapeziererinnen und Dekorateurinnen können zu VorarbeiterInnen und PartieführerInnen aufsteigen. Generell sind die Aufstiegsmöglichkeiten vom jeweiligen Betrieb abhängig. Auch in diesem Beruf ist die Bereitschaft zur Weiterbildung und die Offenheit für Neuerungen für eine erfolgreiche Berufsausübung vorteilhaft.

Selbstständig kannst du diesen Beruf als GewerbeinhaberIn, PächterIn oder GeschäftsführerIn im reglementierten Gewerbe “Tapezierer und Dekorateur” ausüben. Voraussetzung ist die Erbringung der entsprechenden Befähigungsnachweise.

In unserem Reiter “Bewerben” findest du neben der Vorlage für ein Bewerbungsschreiben als Tapezierer und Dekorateur / Tapeziererin und Dekorateurin auch Hinweise und Tipps, worauf du bei deiner schriftlichen Bewerbung für deinen Lehrberuf achten sollst.

In unseren Tipps und Infos erklären wir dir Schritt für Schritt, wie du eine Bewerbung erstellst.
Neben dem Bewerbungsschreiben gehören Lebenslauf, Zeugnisse und ein Foto zur Bewerbung.

Im Berufsbild “Tapezierer und Dekorateur / Tapeziererin und Dekorateurin” erhältst du wichtige Informationen über den Lehrberuf, welche du in deinem Bewerbungsschreiben einbauen kannst. Die Karriereseite des Lehrbetriebs liefert dir wichtige Informationen zum Unternehmen, achte darauf, dass du diese in das Bewerbungsschreiben einbaust, so zeigst du dem Personalverantwortlichen, dass du dich gut vorbereitet hast.

Bewerbungsschreiben Tapezierer und Dekorateur

Hier siehst du ein Beispiel für die Bewerbung zum Tapezierer und Dekorateur / zur Tapeziererin und Dekorateurin.


Sehr geehrter Herr Mustermann,

mit großem Interesse habe ich mich über die von Ihnen auf Lehrlingsportal.at ausgeschriebene Lehrstelle zum Tapezierer und Dekorateur informiert und bewerbe mich nun um diesen Ausbildungsplatz.

Ich möchte gerne die Lehre zum Tapezierer und Dekorateur ergreifen, da ich glaube, für diesen Beruf sehr gut geeignet zu sein. Ich interessiere mich sehr für die Gestaltung von Räumen, bin gerne gestalterisch tätig und mag den Umgang mit Farbe und Pinsel. Eine kreative Ader schlummert auf jeden Fall in mir, was sich auch in der Gestaltung meines eigenen Zimmers widerspiegelt, das nach meinen Vorstellungen ausgemacht und eingerichtet wurde. Ich finde es schön, Räume zu verschönern und habe mich auch schon selbst ein paar Mal als Tapezierer und Maler versucht. Die Entwicklung auf dem Sektor der Tapete ist für mich faszinierend. Die Vielfalt des Angebots macht richtig Lust auf diese Arbeit. Mein Onkel ist selbstständiger Tapezierer und Dekorateur und hat mich schon einige Male zur Arbeit mitgenommen. Bei ihm durfte ich auch ein zweiwöchiges Praktikum in den letzten Sommerferien absolvieren, das mir viel Spaß gemacht hat. Ich bin ein lernwilliger und geduldiger Mensch, arbeite gern mit meinen Händen und habe dabei auch Geschick. Der Umgang mit Kunden und Kollegen liegt mir, da ich kommunikativ und humorvoll bin. Wechselnde Arbeitsorte stören mich nicht, ich kann mir auch durchaus einen Arbeitseinsatz im Ausland vorstellen. Es wäre schön, meine Talente und Fähigkeiten in Ihr Unternehmen einbringen zu dürfen.

Im Moment bin ich Schülerin der NMS Spallartgasse in Wien und werde diese im Sommer abschließen. Besonders gute Leistungen habe ich in den Fächern Mathematik und Geographie erbracht, auch in Deutsch bin ich ein guter Schüler.

In meiner Freizeit betreibe ich gerne Sport, was einen guten Ausgleich zum Schulalltag darstellt. Ich spiele gerne mit meinen Freunden Basketball und Handball, fahre im Winter Ski und spiele das ganze Jahr über Tennis.

Ich möchte meine Lehre gerne in Ihrem Unternehmen absolvieren, weil Sie Ihren Lehrlingen neben einer spannenden Ausbildung auch die Möglichkeit der Teilnahme an einem vielfältigen Sportprogramm und die ÖBB-Jahreskarte für den Arbeitsweg bieten.

Gerne erzähle ich Ihnen persönlich mehr über mich und freue mich auf eine Einladung zum Vorstellungsgespräch.

Mit freundlichen Grüßen

Martin Meier


Wichtiger Hinweis:
Nutze die oben angeführte Mustervorlage als Anregung. Unternehmen erkennen sofort, wenn du deine Bewerbung nur kopiert oder eine Vorlage verwendet hast. Gehe in deinem Bewerbungsschreiben auf das Unternehmen und seine Tätigkeit ein, um dein Interesse zu zeigen.

Offene Lehrstellen

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen